Probleme beim Einloggen

DIVER - Ihre Mandantenbetreuer GmbH & Co. KG

Über uns

Die Meinung eines Diveraners über...

...Mandantenbetreuung
Qualität durch Kommunikation!

Die Regeln und Gesetze, die für den Mandanten zutreffen können, schafft der Diveraner nicht neu. Aber durch seinen persönlichen Kontakt zu dem Mandanten kennt der Diveraner häufig schon die Antwort, bevor der Mandant überhaupt die Frage gestellt hat.

Der Diveraner ist regelmäßig bei dem Mandanten, um die aktuellen Unterlagen auszutauschen. Das hierfür die Post billiger ist, weiß er, aber durch die ständige Präsenz und den „Small-Talk“ erkennt er aufgrund seiner Erfahrung Fragen und eventuelle Probleme schon früh und kann entsprechend reagieren.

D.h. der Qualitätsvorsprung eines Diveraners auf dem Markt resultiert aus der intensiven Kommunikation mit seinen Mandanten und zwischen den einzelnen Experten aus den Bereichen Steuern, Recht und Finanzen, die sich am runden Tisch zusammenfinden, um gemeinsam über den Mandanten zu sprechen.


...Steuerberatung
In unserem Land ist es üblich, dass in jeder Stadt, in jedem Dorf und in jeder Straße ein Steuerberater zu finden ist. Der Grund hierfür liegt in unseren Gesetzen, denn ein Steuerberater darf nur für externe Mandanten tätig werden, wenn er selbständig ist, also bei keinem Unternehmen angestellt ist.

Hierdurch wird dem Steuerberater etwas auferlegt, was er während seines Studiums nie gelernt hat: Unternehmertum. Er muss sich mit Mietverträgen, mit Mitarbeitern, Software, Hardware und sonstigen Büroführungsarbeiten auseinander setzen, bei der seine Qualifikation zu kurz kommt. Der Steuerberater verkommt zum Steuerverwalter.
Um den Steuerberater zu entlasten, nimmt die DIVER Dienstleistervereinigung genau diese administrativen Aufgaben auf sich und arbeitet mit Steuerberatern zusammen, die Ihren Beruf zur Berufung gemacht haben. Die Steuerberater als Kooperationspartner der DIVER können sich zu 100% auf die Beratung konzentrieren und nicht auf die Verwaltung.


...Rechtsanwälte
In Deutschland unterliegen wir leider der Problematik von Gesetzesfluten. Als Beispiel sei nur genannt, dass 60% der weltweiten Steuerrechtsliteratur sich mit dem deutschen Steuerrecht befasst.
Aus diesem Grund kann es auch passieren, dass für einen (Streit-)fall mehr als eine Rechtsgrundlage herangezogen werden kann. Und somit kommt es immer häufiger vor, dass das Recht gewinnt, nicht aber die Gerechtigkeit.

Die DIVER Dienstleistervereinigung setzt hier auf Spezialisten für einzelne Fachgebiete, da wir nicht glauben, dass ein Anwalt alle Gebiete beherrscht. Auch setzen wir auf Mediation, d.h. dass vor einem langen und somit nervigen und teuren Weg vor den Gerichten, der Anwalt das Gespräch mit beiden Parteien sucht und eine Lösung für beide Seiten erarbeitet.
Auch Sie sind sicherlich der Meinung, dass Sie Ihre Zeit sinnvoller (also erfreulicher und effektiver) einsetzen können, als sich zu streiten.


...Buchhaltung
Die Buchhaltung ist die Grundlage der Rechnungslegung und damit der wichtigste Teilbereich des Rechnungswesens, da alle anderen Teilbereiche (z.B. Kostenrechnung oder Planrechnung) auf den Ist Daten der Buchhaltung beruhen oder sie zumindest benötigen.

Die Buchhaltung unterliegt ständigen Veränderungen. Stets kommen neue Aufzeichnungspflichten hinzu und neue Adressaten wollen bedient werden. Internationale Bilanzierungsstandards drängen in die nationale Gesetzgebung. In internationalen Großkonzernen hat sich die Buchhaltung mittlerweile zu einem Monstrum entwickelt, das ohne Spezialisierung oder Beratung kaum mehr zu bändigen ist.


...Lohn- und Gehaltswesen
Die Personalkosten stellen für viele Unternehmen einen großen Aufwandsposten dar und bedürfen deshalb besonderer Aufmerksamkeit. Gerade hier ist es wichtig, dass die Komponenten Steuern („Welche Personalkosten kann ich ansetzen?“), Recht („Was passiert, wenn mein Arbeitnehmer und ich uns mal in die Haare bekommen?“), Versicherung („Welche Belastung habe ich eigentlich, wenn mein Arbeitnehmer nun krank wird?“) und Finanzen („Bringt mir mein Arbeitnehmer überhaupt einen finanziellen Vorteil?“) sich gut miteinander abstimmen.


...Banken und Versicherungen
Unabhängig von Banken oder anderen Kapitalgesellschaften betreuen wir unsere Mandanten bei den Fragen rund um die Geldbeschaffung und die Geldanlage.

Unsere Konzepte beruhen hier grundlegend auf den Zielen unserer Mandanten, d.h. ohne Zukunftsvorstellung kann es keine sinnvolle Kapitalbetreuung geben.

Unabhängig von den Wünschen unserer Mandanten achten wir als Basis immer darauf, dass genügend Geld für den Fall vorhanden ist, dass unser Mandant anderweitig kein Geld einnehmen kann, will oder darf.

Folglich müssen folgende Situation immer beachtet werden:

- „Was passiert, wenn keine Kunden mehr kommen?“

- „Wie verhalte ich mich, wenn ich nicht mehr arbeiten kann?“

- „Was ist zu tun, wenn ich nicht mehr arbeiten will?“


Impressum
Mehr