Probleme beim Einloggen

Ferdinand Grah »Creativity in Use«

Über uns

Creativity in Use – Beyond Design Thinking

In einer zunehmend individualisierten und dynamischen Welt mit komplexen Problemen, müssen wir die Kreativität und unsere Fähigkeit neu zu denken steigern.
Es geht darum, den Fokus vom Ich zum Wir, von der Instruktion zur Inspiration und vom Gewöhnlichen zum Außergewöhnlichen zu verändern.

Creativity in Use ist ein Problemlösungssystem, sowie Denk- und Handlungsweise für alle, die das kreative Potenzial in ihren Teams und Organisationen heben und nutzen wollen, um somit für ihre Kunden bedeutsame innovative Lösungen und User Experiences gestalten möchten.

Der Creativity in Use Ansatz hilft dabei, komplexe Probleme zu verstehen, zu beschreiben und experimentell lösen zu können. Er nutzt dabei als Basis die Jobs to be Done Theorie, Experience Design und Systems Thinking, um Unternehmen bei der Führung von Talenten mit Problemlösungskompetenz und der Gestaltung von entsprechenden Rahmenbedingungen für kreative Lernräumen zu unterstützen. Darüber hinaus stellt der Ansatz Prinzipien und Werkzeuge für problemlösendes Denken bereit.

Man kann viel über Kreativität sprechen, aber noch viel besser ist es, es einfach zu tun.


Trainings

Kundenindividuelle Trainings für Führungskräfte und Mitarbeiter zu den Themen Creative Leadership und Creativity in Use als innovatives Problemlösungssystem. Das Lernkonzept basiert dabei auf dem Prinzip „Experimentation and Reflection“ und wird durch Theorie dann ergänzt, wenn diese notwendig ist. Die Trainings können in der Länge, Tiefe und Gruppengröße je nach Bedarf variiert werden.

Consulting

Entwicklung von Strategien zum Aufbau einer nachhaltigen Innovationsfähigkeit. Hierzu werden zunächst die Barrieren sichtbar gemacht, die Innovation verhindern, sowie das bestehende Innovationssystem bewertet. Ziel ist es, die notwendigen Rahmenbedingungen für ein kreatives problemlösendes Denken und Handeln zu schaffen.

Keynotes

Vorträge zu den Themen Creativity in Use, Creative Leadership und Jobs to be Done für Konferenzen, Unternehmensevents und andere Veranstaltungen.

Ferdinand Grah ist ein Creative Leader mit umfassendem Know-how in den Bereichen Innovation, Creative Leadership, Experience Design und Jobs to be Done.

Als Lead Consultant war er viele Jahre für MHP – A Porsche Company und IBM international tätig und hat zahlreiche Kunden in unterschiedlichen Branchen erfolgreich beraten. Im Rahmen seines Lehrauftrages coacht er zudem Professionals im Bereich Design Thinking an der HPI-Academy in Potsdam.

Seine langjährige Expertise ermöglicht es ihm, Talente und Ideen an kreativen Orten zusammen zu bringen, um so außergewöhnliche Lösungen entstehen zu lassen.

Er ist Absolvent des Creative Leadership und Experience Design Programs an der Kaospilot Business and Design School in Aarhus, des Professional Education Program der HPI School of Design Thinking in Potsdam, einem Schwesterinstitut der d.school in Stanford, sowie Absolvent der Think Wrong Masterclass der Future Partners, Half Moon Bay, California. Zudem hat er eine Ausbildung an der Porsche Consulting Akademie zum Thema Lean Management durchlaufen.


Mehr