Probleme beim Einloggen

Fernfachhochschule Schweiz

Über uns

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) bietet als eidgenössisch anerkannte Fachhochschule seit 1998 berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Engineering, Recht und Gesundheit an. Durch das weitgehend zeit- und ortsunabhängige Studienmodell ist sie eine Studienalternative für all jene, die Berufstätigkeit, Familie und Studium kombinieren möchten.

Die FFHS führt Regionalzentren in Zürich, Basel, Bern und Brig und beschäftigt 70 Mitarbeitende sowie knapp 300 (Teilzeit-)Dozierende, die das fachliche Wissen praxisorientiert an die über 1‘900 Studierenden (Stand 2016) vermitteln.

Die FFHS bietet im begleiteten Fernstudium Bachelor- und Master-Studiengänge, Weiterbildungsmaster (MAS, Executive MBA), CAS und DAS in den Bereichen Wirtschaft, Informatik, Engineering, Recht und Gesundheit an.

Seit 2004 ist die FFHS an die Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana (SUPSI) angegliedert und als Teilschule eingebunden in die Gesamtstrategie der SUPSI.

Die FFHS betreibt anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung und erbringt Dienstleistungen für Dritte. Sie sichert durch gezielten Wissens- und Technologietransfer die Verbindung von Wissenschaft und Wirtschaft. Dabei kommt sie einerseits dem Leistungsauftrag des Bundes nach und kann andererseits die Forschungs- und Entwicklungsergebnisse laufend in den Unterricht integrieren - sei dies in Form von Schwerpunktfächern, Weiterbildungsangeboten oder Fallstudien.

Die FFHS führt folgende Forschungsinstitute:

Institut für Fernstudien- und eLearningforschung (IFeL)
Institut für Management & Innovation (IMI)
Laboratory for Web Science (LWS)


www.ffhs.ch
Mehr