Probleme beim Einloggen

Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL)

Über uns

FLL – für Qualität der Grünen Branche

Qualitätssicherung für die Grüne Branche

Seit 35 Jahren sichert die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL) Qualität für die Grüne Branche. 

Ausführliche Hintergrundinformationen zu unseren Publikationen finden Sie in unserem Gesamtverzeichnis.  (PDF, 4 MB)


FLL - 10 gute Gründe sichern Qualität für die Grüne Branche

  1. 1975 gegründet, sichert die gemeinnützige Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. Qualität für die Grüne Branche in Deutschland

  2. In ca. 60 interdisziplinär besetzten Arbeitsgremien stellt die FLL Richtlinien, Empfehlungen und Fachberichte für die „Grüne Branche“ auf und veröffentlicht diese in der FLL-Schriftenreihe.

  3. Insbesondere durch konkrete Anforderungen in ihren Publikationen trägt die FLL maßgeblich zur Qualitätssicherung im Sinne der Nachhaltigkeit bei.

  4. Ca. 600 Fachleute (Wissenschaftler, Vertreter von Kommunen, Planungsbüros, Ausführungsbetriebe, Herstellerfirmen, Sachverständige etc.) sind ehrenamtlich für die FLL aktiv.

  5. Die FLL engagiert sich bei der Mitgestaltung zukunftsweisender Projekte und Aktionen für die „Grüne Branche“ in Deutschland und zunehmend im Ausland.

  6. Die FLL ist lebendiges Diskussionsforum für ca. 30.000 Mitglieder zu Fachthemen aus Landschaftsarchitektur und -entwicklung sowie Landschaftsbau. Unter den FLL-Mitgliedern hervorzuheben sind die 33 Mitgliedsverbände (Berufs- und Fachverbände).

  7. FLL-Publikationen sind streng produktneutral, entsprechen den Grundsätzen des Deutschen Instituts für Normung (DIN) und genießen im Normenwerk des Bauwesens hohe Akzeptanz.
     
    Sie geben den Stand der Technik wieder und sollen sich als Regeln der Technik einführen. Aufgrund der frühzeitigen Einbindung der betroffenen Fachkreise sowie eines öffentlichen Einspruchverfahrens besteht für FLL-Publikationen die widerlegbare Vermutung, dass es sich um anerkannte Regeln der Technik im Sinne der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) handelt, wenn sie sich in der Praxis bewährt haben.

  8. FLL-Publikationen bzw. dort genannte Verfahren werden durch ausdrückliche Verweise in den Landschaftsbau-Fachnormen (DIN 18915 bis 18920) Bestandteil von Verträgen. Bei öffentlichen Ausschreibungen erfolgt dies automatisch.

  9. Inhalte der FLL-Regelwerke werden in speziellen Fortbildungsveranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

10.    Die FLL koordiniert und fördert Forschungsprojekte und ein Netzwerk.

Impressum




Mehr