Problems logging in

GREEN ROCKET GmbH

About us

Die Crowdfunding-Plattform für nachhaltige Unternehmen

JETZT ENTDECKEN: http://greenrocket.com/

GREEN ROCKET ist die erste Crowdfunding Plattform, die sich auf nachhaltige Unternehmen in den Bereichen EnergieUmweltMobilität und Gesundheitspezialisiert. Jeder hat die Möglichkeit online in ausgewählte Unternehmen zu investieren (equity-based Crowdfunding oder "Crowdinvesting") und von deren Wachstum zu profitieren. Die Vielfalt der Investitionschancen erstreckt sich über Startups und First-Stage Unternehmen, bis hin zu Projektfinanzierungen etablierter Unternehmen. Als Mikro-Investor ist man Risikokapitalgeber (Venture Capital Investor) und verwaltet quasi sein eigenes Portfolio an attraktiven, zukunftsträchtigen Projekten.

Was ist Crowdfunding? 
Crowdfunding ist der Überbegriff für die Finanzierung von Vorhaben durch das Einsammeln von kleineren Geldbeträgen, die durch viele Leute erbracht werden. Mit dem Bedarf und dem vielseitigen Einsatz dieser Finanzierungsform haben sich einige Unterkategorien des Begriffsmodells Crowdfunding entwickelt. Diese Crowdfunding-Arten unterscheiden sich im wesentlichen durch unterschiedliche Vergütungen, die der Kapitalgeber im Gegenzug erhält. Nachfolgend haben wir für alle gängigen Kategorien aufgelistet - von Crowdinvesting über Crowdlending hin zu Spenden.

Equity-based Crowdfunding (wie bei GREEN ROCKET)

Häufig wird "equity-based Crowdfunding” auch mit dem Begriff "Crowdinvesting” abgekürzt, da es sich bei dieser Crowdfunding-Art um ein Investment mit finanzieller Gegenleistung handelt. Die Kapitalgeber erwerben mit ihrem Investment meist Beteiligungen an Unternehmen, bei denen Sie am jährlichen Gewinn und an der Unternehmenswertsteigerung profitieren. Bis dato erfolgt diese Crowdfunding-Variante in Österreich über Genussrechtsbeteiligungen (”Genussscheine”). Die eingesammelte Gesamtsumme pro Unternehmen pro Jahr darf dabei die Prospektpflichtgrenze von 250.000 Euro nicht überschreiten. Das erste Crowdfunding-Projekt, das diese Schwelle bisher in Österreich erreichen konnte, ist die Firma Quantum Voltaics über Ihre Kampagne auf der Plattform GREEN ROCKET. In der Regel werden über Crowdinvesting Startups finanziert, die einen neue Idee mit kommerziellem Erfolgspotenzial auf die Straße bringen wollen. Die Projekte zielen auf Investoren ab, die bei vollem Risikobewusstsein auf die potenziell hohen Renditen von Investments in Startups setzen. 

Ein Beispiel für ein equity-based Crowdfunding: Ein innovatives Unternehmen, zum Beispiel ein Startup mit großem Wachstumspotenzial, hat bereits erste Umsätze und möchte sein Wachstum verstärken, neue Märkte erschließen und weitere Innovationen umsetzten. Um dies zu finanzieren startet das Unternehmen eine Crowdfunding-Kampange (z.B. bei der Crowdfunding-Plattform GREEN ROCKET) und bietet als Gegenleistung für das Kapital der Crowd-Investoren eine faire Beteiligung am jährlichen Gewinn, sowie am steigenden Unternehmenswert an.

Reward-based Crowdfunding (bietet GREEN ROCKET nicht)

Unter "reward-based Crowdfunding” versteht man das Investieren von Kapital in Projekte oder Unternehmen, von denen man im Gegenzug zum Beispiel einen Prototypen oder ein Goodie als Dankeschön erhält. Eine finanzielle Vergütung erfolgt in diesem Falle nicht. In den USA ist dieses Modell das am häufigsten genutzte (da andere Crowdfunding-Modelle dort gesetzlich stark reguliert bis unmöglich sind). In Europa werden mit dieser Form sehr oft Projekte finanziert, die aus der kreativen Ecke kommen. Sehr beliebt ist reward-based Crowdfunding etwa für die Finanzierung der Produktion von Filmen oder Dokumentationen, aber auch von Musik-Projekten und anderen Kreativ-Projekten. Beliebt sind aber auch Ideen zu Produkt-Erfindungen, wo den Investoren der ersten Stunde dann die allerersten Prototypen gehören. Sind die ersten Produkte ein Erfolg entstehen oft Unternehmen aus diesen Projekten - und wenn es dem Startup gelingt, die Crowd richtig von seinem Projekt zu begeistern, kann die erstrebte Funding-Summe sogar deutlich übertroffen werden.

Ein Beispiel für ein reward-based Crowdfunding: Ein kreatives Team von jungen Technikern hat eine innovative Armbanduhr entwickelt und startet eine Crowdfunding-Kampagne um die ersten Prototypen ihres künftigen Produktes produzieren zu können. Die Unterstützer (Kapitalgeber/Investoren) des Crowdfundings erhalten dafür je nach Investitionssumme vor allen anderen die ersten Versionen der Uhr.

Lending-based Crowdfunding (bietet GREEN ROCKET nicht)

Diese Art von Crowdfunding wird sehr oft mit dem Begriff "Crowdlending” abgekürzt und beschreibt das Sammeln von Kapital, bei der die Investoren im Gegenzug einen Prozentsatz des eingesetzten Kapitals als Verzinsung erhalten. Kleine Geldbeträge werden somit über viele Personen zu einem größeren Kredit zusammengefasst. Die Tilgung des Kredites erfolgt zu den vorab vereinbarten Konditionen. Von seriösen Plattformen wird in der Regel die Rückzahlungsfähigkeit des Kreditwerbers und die Ausfallwahrscheinlichkeit bewertet. Je höher die Bereitschaft des Investors ist ein Ausfallrisiko in Kauf zu nehmen, umso attraktiver die Zinsen.

Ein Beispiel für ein lending-based Crowdfunding: Eine Privatperson möchte eine Anschaffung tätigen, z.B. ein Auto, und sammelt dafür auf einer Crowdlending-Plattform den gewünschten Geldbetrag ein. Die Kapitalgeber erhalten im Gegenzug eine hohe Verzinsung von zum Beispiel 12% über eine vereinbarte Laufzeit, da die Ausfallwahrscheinlichkeit des Kreditnehmers mit acht bis zwölf Prozent bewertet wurde.

Donation-based Crowdfunding (bietet GREEN ROCKET nicht)

Bei "donation-based Crowdfunding” handelt es sich um die wahrscheinlich einfachste Art von Crowdfunding - nämlich um Spenden, ohne erwartete Gegenleistung. Dabei stellen viele Personen durch kleine Spenden größere Beträge für gute Zwecke, Projekte und Vereine auf. Den Spendern geht es hierbei primär darum, bei der Lösung von Problemen zu helfen und anderen Menschen Gutes zu tun.

Ein Beispiel für ein donation-based Crowdfunding:Eine Solaranlage soll eine afrikanische Schule mit Strom versorgen. Um die Anlage zu finanzieren, werden durch einen Verein Spendengelder über eine Crowdfunding-Plattform eingesammelt.

Show more