Probleme beim Einloggen

innos - Sperlich GmbH

Über uns

Wegbereiter für Innovationen

Die innos – Sperlich GmbH ist seit 1992 auf das Zielfeld „Neue Technologien und Neue Märkte“ spezialisiert und anerkann­ter Managementpartner von Wirtschaft, Großforschung und Politik. Die Grundlage hierfür ist unsere langjährige Manage­ment­ und Projekterfahrung mit unter­schiedlichen Fragestellungen im Rahmen technologieorientierter Entwicklungsvor­haben. Der Fokus liegt dabei auf Innova­tionsprojekten mit Pilotcharakter, neuen Geschäftsfeldentwicklungen z. B. in der Industrie oder Clusterbildung im Rahmen von Wirtschaftsförderungsprogrammen.

Zum Angebotsprofil des Unternehmens zählen die Leistungsbereiche

Strategieplanung / Innovationsmanagement
Netzwerk- und Clustermanagement
Technologiemarketing
Fachkongresse und Messen
Technologiemanagement
Fördermittelberatung
Patentmanagement
Controlling, Rechts- und Vertragswesen

Über besonderes Hintergrundwissen und Marktkenntnisse verfügt das Team der innos – Sperlich GmbH z. B. in den Bereichen Energie (Elektromobilität, Brennstoffzellentechnik, Geothermie), Leichtbau (Faserverbundleichtbau, metalli­scher Leichtbau u. a.), neue Materialien (Nanomaterialien, multifunktionale Materialien, nachwachsende Rohstoffe u. a.), Adaptronik (funktionsintegrierte Werkstoffe, Smart Structures) sowie in den Bereichen innovativer Produktions­- und Fertigungstechnologien (Zerspanungs­technologien, Maschinenbau u. Ä.) als auch in der Informations­- und Kommunikations­technologie (z. B. Satellitennavigation, Mikrosystemtechnik).

In diesen Zielfeldern arbeiten wir in oder mit fachorientierten Netzwerken aus führenden Industrieunter­nehmen, Großforschungsinstitutionen (z. B. Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, des Deutschen Zentrums für Luft­ und Raum­fahrt e. V. oder diversen Universitäten), Ministerien auf Landes­ und Bundesebene (z. B. BMBF, BMWi usw.), wesentlichen Projektträgern / Wirtschaftsförderern (z. B. VDI/VDE-IT, AiF, VDI-TZ, PTJ, DLR, IHK) sowie weiteren Verbänden und Vereinen (u. a. VDMA, VCI, AVK) oder auch Kompetenz­netzen und Landesinitiativen.
Mehr