Probleme beim Einloggen

Pädagogische Hochschule Zug – PH Zug

Über uns

BILDUNG MIT PERSPEKTIVEN

Mit rund 370 Studierenden, über 120 Mitarbeitenden ist die Pädagogische Hochschule Zug  eine überschaubare Bildungsinstitution, die eine Kultur persönlicher Atmosphäre und innovativer Methoden pflegt. Dank der Kooperation mit der PH Luzern kann die PH Zug Synergien nutzen bzw. vom ergänzenden Angebot bzw. Know-how ihrer Partnerhochschule profitieren.

Die lokal verankerte und international ausgerichtete Hochschule liegt an leicht erhöhter Lage über der Stadt Zug mit Blick auf den Zugersee und die Berge. Der vierfache Leistungsauftrag der PH Zug umfasst Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen.

Ausbildung

Das Studium an der PH Zug ist ausgerichtet auf die umfassende Ausbildung von Lehrpersonen und verknüpft Theorie und Praxis im konkreten Schulalltag. Das dreijährige Diplomstudium ermöglicht einen Bachelorabschluss für Kindergarten/Unterstufe (KU) oder für die Primarstufe (PS). Die PH Zug bietet zudem Vorbereitungskurse für Quereinsteiger/innen an, der sich an Personen richtet, welche die notwendigen Zugangsvoraussetzungen noch nicht erfüllen.

Weiterbildung & Beratung

Die PH Zug bietet Lehrpersonen, Schulleitungen und Behörden Weiterbildungen an, die ihre pädagogischen, fachlichen, didaktischen und personalen Kompetenzen vertiefen möchten. Durch lokale, kantonale bzw. regionale Weiterbildungen in Form von Kursen, Referaten, Tagungen und weiteren Lern- und Reflexionsformen erhalten die Teilnehmenden aktuelle Inhalte vermittelt. In Kooperation mit der PH Luzern können zudem Zusatzausbildungen (CAS/DAS/MAS) absolviert werden.

Das vielfältige Beratungsangebot richtet sich an Lehrpersonen und Schulleitende des Kantons Zug sowie an Mitarbeitende und Studierende der PH Zug.

Forschung & Entwicklung

An der PH Zug sind zwei Forschungsinstitute und das Zentrum Mündlichkeit angesiedelt.

Das Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB beschäftigt sich mit Forschung und Wissenstransfer in Themenbereichen wie Organisationspädagogik, Schulqualität, Schulentwicklung, Schulmanagement, Qualitätsmanagement sowie Systemsteuerung und Governance. Das IBB hat einen Forschungs- und Entwicklungsauftrag, versteht sich aber auch als Serviceeinrichtung für Institutionen, die sich mit der Qualität und Entwicklung von pädagogischen Einrichtungen beschäftigen.


Die Schwerpunktthemen des Instituts für internationale Zusammenarbeit in Bildungsfragen IZB sind Entwicklungszusammenarbeit und Interkulturalität im Bildungsbereich. Das Institut erbringt Dienstleistungen für Bildungsinstitutionen und -verwaltungen sowie für Institutionen, die in der Entwicklungszusammenarbeit tätig sind.

Das Zentrum Mündlichkeit fördert die mündlichen Sprachkompetenzen Sprechen, Zuhören und Gespräche führen im schulischen Kontext. Es unterstützt Lehrpersonen in Aus- und Weiterbildung und Schülerinnen und Schüler in der Entwicklung und Weitervermittlung mündlicher Sprachkompetenzen.
Mehr