Probleme beim Einloggen

steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG

Über uns

Impressum: http://www.steute.de/de/impressum.html

Seit mehr als 50 Jahren entwickelt und fertigt steute Schaltgeräte, Sensoren und Steuereinheiten, die höchste Anforderungen an Qualität und Ausfallsicherheit erfüllen. Das Programm, zu dem ein breites Serienprogramm ebenso gehört wie zahlreiche kundenspezifische Schaltgeräte, gliedert sich in vier Geschäftsbereiche:   Wireless, Automation, Extreme und Medizintechnik.

Im großen internationalen Markt der Schaltgeräte ist steute als Hersteller bekannt, der sich auf definierte Anwendungsfelder und anspruchsvolle Umgebungsbedingungen konzentriert. Zum Programm gehören viele „Spezialisten“ unter den Schaltgeräten – zum Beispiel vibrationsfeste Sensoren für den Einsatz in der Marinetechnik, Sicherheitszuhaltungen für ex-geschützte Bereiche, extrem kompakte Funk-Positionsschalter, Bediensysteme für die Medizintechnik und energieautarke Seilzugschalter, die nach dem Prinzip des „Energy Harvesting“ arbeiten.

Alle vier Geschäftsbereiche von steute sind darauf ausgerichtet, eng mit den Anwendern zusammenzuarbeiten und Kundenwünsche schon in der Entwicklung zu berücksichtigen. Dafür wurden Ende 2012 verbesserte räumliche Bedingungen geschaffen: Das neue Entwicklungszentrum auf dem Firmengelände in Löhne bietet reichlich Platz für rund 50 Hardware- und Software-Entwickler sowie modernstes Test-Equipment.

Als mittelständisches Familienunternehmen reagiert steute schnell und flexibel auf Markttrends und Kundenwünsche. Auch deshalb und aufgrund seiner Ausrichtung auf definierte, besonders anspruchsvolle Aufgaben sowohl der Automatisierungstechnik als auch der Mensch-Maschine-Interaktion wächst das Unternehmen kontinuierlich.

Ende 2012 wurde nicht nur das neue Entwicklungszentrum eingeweiht, sondern auch eine Produktionsstätte in Shanghai / China. Zudem wurden Produktion und Lager in Löhne um 3000 m2 erweitert. Die räumliche Erweiterung geht mit Personalzuwachs einher. steute beschäftigt inzwischen rund 300 Mitarbeiter und plant auch für 2013 weiteres Wachstum. 


Mehr