Probleme beim Einloggen

Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.

Über uns

 „Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben schenken.“

Unter diesem Motto steht die Initiative des Trägervereins des Kinder- und Jugendhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz (Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.).

Das ganzheitliche Hilfeangebot unseres gemeinnützigen Vereins umfasst den Aufbau und Betrieb eines ambulanten sowie stationären Kinderhospizdienstes in der Mitte Deutschlands. Unser stationäres Kinder- und Jugendhospiz für diese unheilbar kranken Kinder, jungen Menschen und deren Familien steht in Tambach-Dietharz. Hier wurde ein in atemberaubender Lage befindliches ehemaliges Verwaltungsgebäude an der „Alten Tambacher Talsperre“ in ein liebevolles „zweites Zuhause“ umgebaut, damit für Betroffene die notwendige Unterstützung und professionelle Hilfe angeboten werden kann. Der fantasievoll gestaltete Ort, orientiert sich, so weit wie möglich, an der häuslichen Atmosphäre, lässt die Selbstbestimmung der Eltern und Kinder im Vordergrund stehen und setzt auf Miteinander sowie Integration. Dabei geht es um die Entlastung von Eltern und Geschwistern auf Basis eines stationären Kurz- und Langzeitpflegeprogramms.  Für die betroffenen Kinder steht weitestgehende Schmerzfreiheit im Vordergrund unserer Bemühungen (palliativ-medizinische Versorgung). In unser Kinderhospiz kann die gesamte Familie aufgenommen werden, d. h.  Eltern und Partner sowie Geschwister haben die Möglichkeit, sich im Familienverbund auf ihrem schweren Weg begleiten zu lassen. Unser Team von geschulten Pflegekräften, Ärzten, Sozialpädagogen, Therapeuten, Psychologen und Seelsorgern begleitet die Betroffenen und ihre Angehörigen innerhalb ihres Lebens-, Pflege- und Sterbeprozesses.

Unser Haus – die „Herberge des Lebens“ (stationäres Kinder- und Jugendhospiz)

Im Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz können bis zu zwölf schwerstkranke Kinder mit ihren Familien für einen begrenzten Zeitraum aufgenommen werden (bis zu 60 Gäste inklusive Appartements im Gästehaus).

Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der betroffenen Familien. Hierbei legt das Kinderhospiz besonderen Wert auf die Betreuung der Familien in allen Lebensphasen. Unser Kinderhospiz setzt auf liebevolle Details, um eine krankenhausähnliche Atmosphäre zu vermeiden und stattdessen den Kindern und Angehörigen Lebensgefühle zu geben: naturnahe Effekte >>Traumzauberwald<<; Einbinden von Tieren (Streichelzoo & Therapiehund) als therapeutische Elemente; einen „Snoezelen-Raum“ zum Sehen, Fühlen und Hören; als Entspannungshilfe ein Therapiebad,  verschiedene Räume für Begegnungen, aber auch zum Rückzug. Im Abschiedsbereich unseres Kinderhospizes können alle Familienangehörigen selbstbestimmt und individuell vom geliebten Kind Abschied nehmen.  Die Elternappartements sind wie Hotelzimmer ausgestattet, die Räume der Kinder sind sehr individuell und pflegeorientiert gestaltet.

Thüringer Kinderhospizdienst

Trotz der häufig sehr aufwendigen Pflege des kranken Kindes ist es der innerste Wunsch der Familien, den privaten Lebensalltag so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Diesem Wunsch entsprechen wir, in dem wir mit unserem ambulanten Kinderhospizdienst in allen Lebenslagen Unterstützung anbieten, um so die Betreuung des Kindes zu Hause zu ermöglichen. Ein wichtiges Element unserer Hilfe sind ehrenamtliche Familienhelfer. So bildete unser Verein seit dem Jahr 2007 über 40 ehrenamtliche Familienbegleiter aus.  Die Familienbegleiter helfen u. a.  bei Alltagstätigkeiten zur Entlastung der Familie, sind Gesprächspartner für alle Familienmitglieder, verbringen Zeit mit dem kranken Kind aber auch den Geschwistern und sind Unterstützung bei Arzt- oder Klinikbesuchen, bei Behördengängen und helfen bei der Suche nach weiteren Unterstützungssystemen.

In Nordhausen (für den Raum Nordthüringen), Gotha, Erfurt und auch in Jena stehen kompetente Familienbegleiter zur Verfügung. Weiterhin wurden in der Geschäftsstelle in Nordhausen, im Jahr 2009, Räume für den ambulanten Kinderhospizdienst eingerichtet. Hier haben Eltern und Angehörige, aber auch Hinterbliebene die Möglichkeit, sich über Erlebtes, Ängste aber auch Wünsche auszutauschen und sich beraten zu lassen. Ein spezielles Angebot für Geschwister von schwerstkranken Kindern ist das Geschwister-Café >>Momente<<.



Jetzt online spenden!


SPENDENKONTO

IBAN: DE64 8602 0500 0003 5669 00
BIC: BFSWDE33LPZ
Bank: Bank für Sozialwirtschaft
Empfänger: Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.




Impressum

Gemeinnütziger Trägerverein des ambulanten Thüringer Kinderhospizdienstes & stationären Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz

Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.
Harzstraße 58
99734 Nordhausen am Harz

Telefon: 03631. 4608910
Fax: 03631. 4608911
E-Mail: infokinderhospiz-mitteldeutschland.de

vertreten durch:
Klaus-Dieter Heber, ehrenamtlicher Vorsitzender
Marion Werner, stellv. ehrenamtliche Vorsitzende
Vereinsregister: VR 702 beim Amtsgericht Nordhausen

Wir sind wegen Förderung von mildtätigen Zwecken, insbesondere des Aufbaus und Betriebes eines Kinderhospizes nach dem uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Mühlhausen, Steuernummer: 157/141/40059 vom 04.08.2015 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer sowie nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit.
Mehr