TowFLEXX GmbH

About us

Elektrische, stangenlose Flugzeugschlepper mit einzigartiger 360° Technologie

Eine Entwicklung für den eigenen Bedarf

Was zunächst für den eigenen Gebrauch entwickelt wurde, hat sich inzwischen zu einem weltweit arbeitenden Unternehmen entwickelt. Seniorchef Hanns Schickling war vor vielen Jahren auf der Suche nach einer kompakten Hilfe, um das eigene kleine Flugzeug aus dem Hangar zu manövrieren. Daraufhin baute er sich eine kleine handliche Hilfe mit einem Elektromotor die er auf den Namen “SchleppMAXXE” taufte.

Der kleine Helfer bekam schnell große Aufmerksamkeit, sodass nicht lange nachdem der erste Prototyp gebaut war, in kleinen Serien gefertigt wurde. Diese Entwicklung von damals ist noch immer im Portfolio unseres Unternehmens (TF1 & TF2) - zwar mit einigen Optimierungen und einem anderen Namen, das Grundprinzip ist jedoch unverändert.

Seit Anfang 2019 befindet sich Hanns Schickling im Ruhestand, seitdem wird Axel Schickling (CEO) in der Geschäftsführung von Steffen Hake (COO) und Florian Hoffmann (CMO) unterstützt.

Eine Produktfamilie entsteht

Nachdem die Produktion stetig anstieg, kamen erste Anfragen zu Sonderanfertigungen. Gleichzeitig wurden aber auch größer Lasten gefordert, die von den kleinen Flugzeugschleppern bewältigt werden sollten. Das Ergebnis: der erste Schleppmaxxe wurde nicht nur weiter verbessert, sondern wurden parallel zusätzliche Modelle entwickelt.

Bis zum heutigen Tag ist daraus eine Produktfamilie entstanden, die Flugzeuge und Helikopter bis zu 60.000kg transportieren kann. Innerhalb dieser Lastenspanne sind Modelle für nahezu jeden Flugzeugtyp und Anwendungsbereich dabei. Aktuell befindet sich ein neuer Schlepper in der Enwicklung, der Flugzeuge bis 150.000kg bewegen soll, zudem steht eine Serie von elektrischen Flugzeughebern kurz vor der Markteinführung.

Expansion in die USA und Lieferungen in die ganze Welt

Was als kleines Hobby angefangen hat, ist inzwischen zu einem ernstzunehmenden und weltweit aktiven Unternehmen herangereift. 2014 wurden die ersten Schritte in die USA gemacht. Heute gibt es dort die TowFLEXX Incorporate mit festem Sitz in Brookhaven, PA, von wo aus die Geschäfte in den USA gesteuert werden.

So ist seither nicht nur das Kundenklientel gewachsen (US-Airforce, renommierte Flugzeughersteller, namenhafte Dax-Unternehmen), sondern auch das Portfolio. Neben dem kleinen kompakten Schlepper mit welchem alles begonnen hat, zählen mitlerweile diverse Modelle zur Produktpalette von TowFLEXX. Auf Grund der immer größeren Nachfrage nach leistungsfähigeren Geräten, können aktuell große Businessjets, Kampflugzeuge und Helikopter bis zu 60.000kg / 132.000 Pfund mit den einzigartigen, ferngesteuerten Kraftprotzen bewegt werden - Geräte mit noch mehr Leistung befinden sich zur Zeit in der Entwicklung.

Doch wer benötigt überhaupt Flugzeugschlepper?

 

Flugzeuge dürfen nicht aus eigener Kraft in den Hangar fahren. Oft werden sie auch dazu verwendet, den Flieger zur Tankstelle zu bringen, um teuren Sprit zu sparen oder um an die gewünschte Parkposition gebracht zu werden. Zusammengefasst: eigentlich braucht jeder Flugzeugbesitzer oder diejenigen, die täglich mit Flugzeugen handtieren, ein solches Gerät.

 

Was unterscheidet TowFLEXX von anderen Herstellern?

 

Hier rücken speziell die großen, ferngesteuerten Geräte in den Fokus. Neben dem Aspekt, dass der Bediener sich mit der kabellosen Funkfernsteuerung frei um das Flugzeug bewegen kann, um jegliche Gefahr frühzeitig im Blick zu haben, hat sich Konstrukteur und Inhaber Axel Schickling etwas ganz besonderes ausgedacht, was es so auf dem Markt nicht gibt, die Sicherheit aber signifikant erhöht:

 

Das Bugrad des Flugzeuges wird zunächst auf einem frei drehbaren Drehteller platziert und fixiert. Dieser hebt anschließend das Flugzeug an und der Schleppvorgang kann beginnen. Der spezielle Drehteller gleicht die Bewegungen des Schleppers aus, sodass das Bugrad unverändert in Fahrtrichtung verweilt, während der Flugzeugschlepper flexibel um 360° um dieses gedreht werden kann. Diese Besonderheit schützt das sehr empfindlich Fahrwerk und ist ein wesentlicher Grund, warum TowFLEXX in den letzten Jahren so viel Zuspruch aus der ganzen Welt bekommen hat.

 

Ein Blick in die Zukunft

 

Neben dem zentralen Thema “Sicherheit” spielen auch in dieser Branche Automatisierung und Digitalisierung eine große Rolle. Beides wird zur Zeit von unseren Entwicklungsteams mit Hochdruck verfolgt, um die gesamte User Experience noch angenehmer, einfacher und sicherer zu machen.

 

Parallel zu den Verbesserungen bestehender Geräte, befinden sich auch neue Schleppfahrzeuge in der Entwicklung. Dabei geht es um Geräte für noch größere Flugzeuge, Lösungen für Helikopter und weitere Neuheiten, die unter der Produktgruppe “Ground Support Equipment” zusammengefasst werden.

 

Zusätzlich wird in diesem Jahr auch mit der Vergrößerung der Produktion begonnen, sowie mit einer Vergrößerung der Büroflächen am Hauptstandort in Visbek, Deutschland.

Story to be continued...!

TowFLEXX TF5 mit F16 & A10 der US Airforce in Süd Korea
https://www.youtube.com/watch?v=I9ZuvIEqjUI
TowFLEXX TF5 mit F16 & Pave Hawk der US Airforce in Italien
https://youtu.be/vpiGRmvIJC0

TowFLEXX TF3 mit TBM 850:https://www.youtube.com/watch?v=OqliwOB1ivg&t=21s

Bombardier Challenger 350:https://www.youtube.com/watch?v=v66l8sfDLNw

Impressum
Gesetzliche Anbieterkennung:
TawFlexx GmbH
diese vertreten durch den Geschäftsführer Axel Schickling
Wöstendöllen 95-96
49429 Visbek
Deutschland
Telefon: 04445/988144
E-Mail: info@towflexx.de
USt-IdNr.: DE304121538
eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Oldenburg
Handelsregisternummer HRB 210402







Show more