Probleme beim Einloggen

Zentralverband der Ingenieurvereine (ZBI)

Über uns

Der Zentralverband der Ingenieurvereine (ZBI) ist ein Spitzenverband im Bereich des Ingenieurwesens. Zu seinen Mitgliedern gehören Organisationen, die sich mit dem Ingenieurwesen befassen.

Über 50.000 Ingenieurinnen und Ingenieure

Der ZBI bündelt als Dachverband die Interessen und Belange seiner Mitgliedsverbände mit über 50.000 Ingenieurinnen und Ingenieuren. Er vertritt sie gegenüber Politik und Gesellschaft im nationalen und internationalen Rahmen. Der ZBI nimmt Einfluss auf die Gesetzgebung von Bund und Ländern und pflegt hierzu seine fachlichen und direkten Kontakte zu Politikern aller Parteien.

Berufsausübung

  • Betrachtung und Verbreitung ethischer Grundsätze für Ingenieure
  • Niederlassungsrecht für alle Ingenieure der EU
  • Sicherung der Ingenieuraufgaben zur Wahrnehmung der Bauherrenfunktion

Öffentliche Verwaltungen

  • Sicherstellung von Sach- und Fachkompetenz in den technischen Verwaltungen
  • Besetzung von Leitungspositionen durch Ingenieure nach individuellem Leistungsprofil
  • Flexibilisierung des Laufbahnrechts und Einsatz nach Befähigung und Leistung
  • Modernisierung der Ausbildungsstruktur

Industrie und Wirtschaft

  • Sichern der rechtlichen Stellung der Ingenieure und Einsetzen für ihre sozialen und gesellschaftlichen Belange
  • Unterstützung ihrer beruflichen Entwicklung
  • Einsetzen für eine leistungsgerechte Vergütung
  • Sichern von Ingenieurarbeitsplätzen
  • Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit mit Ingenieuren aller Facheinrichtungen
  • Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften zur Gestaltung ingenieurspezifischer Tarifvertragsregelungen

Freie Berufe

  • Einsetzen für eine angemessene Honorierung der Architekten und Ingenieure (HOAI)
  • Bauvorlageberechtigung für alle Architekten und Bauingenieure
  • Zusammenarbeit mit Ingenieurkammern
  • Privatisierung von technischen Spezialaufgaben

Ingenieurausbildung

  • Zeitgemäße Gestaltung der Studiengänge mit angemessener Berücksichtigung von Praxisanteilen
  • Vermitteln von fachübergreifenden Inhalten
  • Verbessern der Durchlässigkeit des Hochschulsystems
  • Integrierte Auslandsstudiengänge
  • Erneuerung des Studien- und Graduierungssystems unter Beibehaltung der Diplome und Einbindung der Bachelor- und Masterabschlüsse

Fort- und Weiterbildung

  • Fördern der beruflichen Qualifikation durch Hochschulen, Unternehmen und Verbände

Internationale Zusammenarbeit

  • Harmonisieren und Weiterentwickeln der Ingenieurausbildung und Berufsausübungsrechte
  • Austauschen von berufspolitischen und fachlichen Erfahrungen und Erkenntnissen
  • Mitarbeit im nationalen Komitee der FEANI

Öffentlichkeitsarbeit

  • Verbindung zur Politik
  • Dialog mit anderen Ingenieurverbänden
  • Verbessern des Ansehens der Ingenieure
  • Darstellen der Ingenieurarbeit und ihrer Bedeutung für die Gesellschaft
  • Darstellen der Forderungen und Ziele des Verbandes
  • Einbringen des Sachverstandes der Ingenieure bei politische Entscheidungen
  • Informieren der Mitgliedsverbände

Der ZBI ist Mitglied in

  • Deutsche Kommission für Ingenieurausbildung (DKI)
  • Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik (ASIIN) e.V.
  • und er arbeitet im nationalen Komitee der FEANI mit


Impressum: http://www.zbi-berlin.de/index.php/impressum


Mehr