Probleme beim Einloggen

Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG

Über uns

Das darmstadtium ist ein Highlight in der deutschen Veranstaltungs- und Kongressszene.
Das Kongress -und Veranstaltungszentrum in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main ist nur 20 Minuten vom internationalen Flughafen Frankfurt/Main entfernt und liegt verkehrsgünstig mitten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Mit Bus und Bahn ist der Darmstädter Hauptbahnhof in 5 Minuten zu erreichen, die Anbindung (auch mit Busshuttle vom Flughafen und mit IC/ICE) ist exzellent.

Umfassende Multifunktionalität ist die Basis des Erfolges

Das darmstadtium eignet sich hervorragend für wissenschaftliche Kongresse und Konferenzen. Gleichzeitig bietet das Haus den Rahmen für Unternehmens- und Produktpräsentationen, repräsentative Empfänge, Messen, Kultur- und Konzertveranstaltungen und diverse andere Events.
Auf 18.000 Quadratmetern findet sich hier ein multifunktionales Raumangebot – 20 Seminar- und Konferenzräume für bis zu 1.300 Personen, eine Lounge für besondere Anlässe, ein Kongresssaal für 383 Personen sowie ein zwei- oder dreifach teilbarer großer Saal mit modernster Kommunikations- und Tagungstechnik – und lichtdurchfluteten Foyerflächen für begleitende Ausstellungen. Der 1.300 Quadratmeter große, zwei- oder dreifach teilbare Hauptsaal bietet 1.677 Sitzplätze in Reihenbestuhlung. Das Restaurant CALLA rundet den perfekten Service ab. Es bietet Platz für 130 Personen, ein Café für 50 Personen sowie eine Außenterrasse für 70 Personen.

Well connected - neuester WLAN Standard für beste Konnektivität

Das darmstadtium verfügt über den neuesten WLAN-Standard. Die Vorteile liegen unter anderem in der vielfach höheren Datenübertragungsrate sowie der verbesserten WLAN-Reichweite. Das System ist zudem abwärtskompatibel zu den bestehenden WLAN-Technologien.
Neben dem neuesten WLAN-Standard wird Veranstaltern im darmstadtium eine Internetanbindung mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde angeboten. Zudem ist eine native IPv6-Unterstützung sowie VLAN-Technik zur Bereitstellung von individuellen Kundennetzwerken im ganzen Haus möglich.

Durch die intensive Betreuung und den erstklassigen Support unserer hausinternen IT-Spezialisten ist das darmstadtium auch für anspruchsvolle Userkonferenzen bestens aufgestellt. Keine Hardware mieten, keine langen Aufbau-, Verkabelungs- und Abbauarbeiten - Sie reisen an und übernehmen ein funktionstüchtiges, schnelles und sicheres Netzwerk. IT-Experten auf Kundenseite sagen: "Wie zu Hause, nur schneller!"

Internationale Auszeichnung für das darmstadtium

Auf der IMEX 2014, der internationalen Messe der Kongress-, Meeting, Event- und Incentivebranche in Frankfurt, erhielt das darmstadtium den ersten INCON Digital Infrastructure Award.
Die internationale Auszeichnung betont die Bedeutung von erstklassiger digitaler Infrastruktur in Kongresszentren.
Durch die vorhandene Ausstattung sowie die optimale Konfiguration und Organisation wird eine verbesserte Produktivität und Konnektivität im darmstadtium ermöglicht.
Weltweit standen unterschiedliche Veranstaltungsstätten im Wettbewerb - für die Jury hat sich das darmstadtium durch seine erstklassige Infrastruktur und kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung vor Melbourne und Amsterdam an die internationale Spitze gesetzt.

Vernetzung im darmstadtium - Mobilfunkanbindung bis in die Tiefgarage

Das darmstadtium greift den Megatrend Konnektivität auf und bietet Veranstaltern und Gästen, in Kooperation mit einem der größten europäischen Mobilfunkanbieter, eine einmalige Inhouseversorgung des Mobilfunknetzes an. Damit liefert das darmstadtium eine Dienstleistungsinnovation, welche bislang unter deutschen Kongresszentren einmalig ist: uneingeschränkte Verfügbarkeit von UMTS und LTE ermöglichen fortlaufende Arbeitsprozesse in allen Bereichen des Hauses - Service aus einem Guss!
Ob mobiles Arbeiten, Surfen oder Telefonieren, die optimale Vernetzung bis in die Tiefgarage ermöglicht Ihnen jederzeit bequem und sicher den Zugriff auf Ihre relevanten Informations- und Kommunikationsplattformen.

Das erste DGNB-zertifizierte nachhaltige Kongresszentrum Deutschlands

Die nachhaltige Gesamtperformance des darmstadtium-Gebäudes wurde ausgezeichnet: Als erstes deutsches Kongresszentrum erhielt es das DGNB-Zertifikat in Silber.
Das DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.) Zertifizierungssystem ist im Vergleich zu anderen internationalen Auszeichnungen ein System der zweiten Generation: Die Bewertungsgrundlage basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Die nachhaltige Gesamtperformance eines Gebäudes wird anhand von rund 40 verschiedenen Kriterien aus unterschiedlichen Kategorien bewertet.
Ausschlaggebend für eine gute Bewertung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. sind beispielsweise die ökologische Qualität, die Kriterien wie umweltverträgliche Materialgewinnung, Trinkwasserbedarf und Ökobilanz umfasst, die ökonomische Qualität wie gebäudebezogene Kosten im Lebenszyklus und Marktfähigkeit, aber auch die soziokulturelle und funktionale Qualität in Form von thermischem, akustischem und visuellem Komfort, Innen- und Außenraumqualität, Barrierefreiheit, Flächeneffizienz und Kunst am Bau. Zusätzlich wird die technische Qualität, gemessen unter anderem an Schall-, Immissions- und Lärmschutz, und die Prozessqualität, d.h. die geordnete Inbetriebnahme, Schaffung von Voraussetzungen für eine optimale Nutzung und Bewirtschaftung und die Sicherung der Nachhaltigkeitsaspekte, untersucht. Für die Zertifizierung von Gebäuden bewertet die DGNB außerdem die Standortqualität und untersucht hierzu Risiken und Verhältnisse am Standort, die Verkehrsanbindung und die Nähe zu nutzungsspezifischen Einrichtungen und zu Medien.

Durch clevere architektonische Lösungen und die umfangreiche Nutzung von Erdwärme, Solarenergie und Biomasse erreicht das darmstadtium in der Gesamtbilanz eine nahezu vollständige Versorgung des Gebäudes durch erneuerbare Energien. Doch die Nachhaltigkeit fängt bei der ausgeklügelten Haustechnik erst an. So eröffnen zum Beispiel spezielle Verträge mit der Deutschen Bahn die Möglichkeit einer CO2-neutralen Anreise. Der im darmstadtium verbrauchte Strom wird zudem von einem lokalen Stromanbieter mit 100% Ökostrom bezogen. Das darmstadtium übernimmt Verantwortung und kompensiert alle stationären CO2-Emissionen der Veranstaltungen im Kongresszentrum mit seinem Klimapartner ENTEGA.

Das zertifizierte Haus ist ein optimaler Ort für alle, die ökologische, ökonomische und soziale Verantwortung leben und übernehmen wollen.

Übrigens: Namensgeber des darmstadtiums ist das chemische Element mit der Ordnungszahl 110.


Impressum: https://www.darmstadtium.de/impressum/

Mehr