Probleme beim Einloggen

TE Connectivity

Über uns

TE Connectivity Ltd. (NYSE: TEL) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen und Hersteller von Verbindungs- und Sensorlösungen mit einem Umsatz von 13 Milliarden US-Dollar. Wir ermöglichen eine sichere, nachhaltige, produktive und vernetzte Zukunft. Seit über 75 Jahren haben sich unsere Technologien in den anspruchsvollsten Umgebungen bewährt und Fortschritte in den Bereichen Transport, industrielle Anwendungen, Medizintechnologie, Energietechnik, Datenkommunikation und für das Zuhause ermöglicht. Mit 78.000 Mitarbeitern, darunter mehr als 7.000 Entwicklungsingenieure, arbeiten wir mit Kunden aus fast 150 Ländern in allen führenden Industriebranchen zusammen. Unsere Überzeugung ist auch unser Motto: EVERY CONNECTION COUNTS. Erfahren Sie mehr unter www.te.com und auf LinkedIn, Facebook, WeChat und Twitter.

Innovationen „made in Germany“

Etwa 280 arbeiten im Automotive-Kompetenzzentrum Bensheim. Die logische Konsequenz dieses geballten Ingenieur-Wissens: Ein Großteil aller Innovationen des Konzerns für die Automobilindustrie hat seinen Ursprung in Deutschland. Wenn ein Technologiekonzern nachhaltig erfolgreich sein will, ist eine technologische Marktführerschaft geradezu Pflicht.

Weltmarktführer bei Steckverbindern

TE Connectivity ist in vier Geschäftsbereiche aufgeteilt: Transportation Solutions – dazu gehört auch die Business Unit Automotive – sowie Network, Industrial und Consumer Solutions. Bei passiven elektrischen und elektronischen Komponenten wie zum Beispiel Steckverbindern, Relais, Schaltern, Überspannungsschutz, Sensoren, Kabeln und Leitungen ist TE Connectivity Weltmarktführer oder weltweit unter den drei größten Anbietern. Den Überlastungsschutz für Handys zum Beispiel stellt der Konzern in Milliarden-Stückzahlen her, ebenso USB-Schnittstellen an Computern, Fotokameras und Navigationssystemen oder Standard-Steckverbinder für Autos. Glasfaser- und Kupferkabel von TE Connectivity kommen weltweit in der Computer- und Telekommunikationsbranche zum Einsatz. Und faseroptische Untersee-Netzwerke verbinden alle Kontinente auf dem Meeresboden mit einer Gesamtlänge von über 420.000 Kilometern – auch darin ist der Konzern führend. Gut ein Drittel seines Umsatzes macht der Konzern mit der Automobilindustrie. Dieser Geschäftsbereich ist der größte im Unternehmen. In Deutschland bedient TE Connectivity vor allem Kunden aus der Automotive-Branche: die Hersteller selbst und die Zulieferer elektronischer Bauteile. Alle großen Automobilhersteller kaufen bei TE Connectivity ein. Entwicklungszentren für Automotive-Anwendungen gibt es in Shanghai, Seoul, Harrisburg, Tokio, Paris, Colegno, Bangalore, Berlin und Bensheim. Das Städtchen an der hessischen Bergstraße, zwischen Heidelberg und Darmstadt gelegen, ist der größte Automotive-Entwicklungsstandort des Konzerns.

Mehr