Probleme beim Einloggen

17. Energieeffizienz-Stammtisch-Frankfurt

Do, 18.10.2018, 19:00 (CEST)
-
Do, 18.10.2018, 22:00 (CEST)
Frankfurt-Flughafen im Park Inn Hotel Frankfurt AirportFrankfurt, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 10,00

Der 17. Energieeffizienz-Stammtisch-Frankfurt findet am Donnerstag, den 18. Okt. 2018 um 19:00 Uhr im Park-Inn Hotel am Flughafen Frankfurt statt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der 17. Energieeffizienz-Stammtisch-Frankfurt findet am Donnerstag, den 18. Okt. 2018 um 19:00 Uhr im Park-Inn Hotel am Flughafen Frankfurt statt.

Der Energieeffizienz-Stammtisch-Frankfurt dient dem Erfahrungsaustausch zu energieeffizienten Themen. Am heutigen Abend informiert uns die Kommission für Energie und nachhaltiges Wirtschaften des BVMW zum Thema "Dezentrale Mittelständische Energiewende" in Deutschland. 

Die ganze Welt schaut auf die deutsche Energiewende. Damit diese, wie der „German Mittelstand“, zu einem Symbol für deutsche Innovationskraft und verantwortliches Handeln wird, bedarf es einer überlegten Ausgestaltung. Das vom BVMW und seiner Kommission für Energie und nachhaltiges Wirtschaften ausgearbeitete Konzept „so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig“ verbindet Ökologie und Ökonomie und erfüllt damit die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmer. Der deutsche Mittelstand braucht eine sichere und bezahlbare Energieversorgung, um erfolgreich zu sein. Um dies auf einem nachhaltigen Weg zu erreichen, ist ein dezentraler Ansatz die beste Möglichkeit. Daher fordert der Mittelstand die dezentrale Energiewende für Deutschland. Die Unternehmerinnen und Unternehmer haben jedoch nicht nur Erwartungen an die Politik. Um den Umstieg auf eine nachhaltige Versorgung zu stemmen, ist Expertise und Innovationskraft des deutschen Mittelstands gefragt. Hier können die Unternehmen innerhalb der Gesellschaft eine Pionierrolle übernehmen und echte Lösungen anbieten.

Eine dezentrale, verbrauchsnahe Erzeugung aus Erneuerbaren Energien nach dem Prinzip „so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig“ begrenzt die Kosten des Netzausbaus, verbessert das Verhältnis von Energiegewinnungskosten zu Infrastrukturkosten und stärkt den Wettbewerb auf dem Energiemarkt. Eine dezentrale Energiewende verringert somit die Kosten der Energiewende. Zudem verbleibt bei einer verbrauchernahen Energiegewinnung und Eigenverbrauch die Wertschöpfung in der Region. Dies stärkt auch den Mittelstand vor Ort. Das dezentrale Prinzip hat sich in der Strom- und Wärmeversorgung bereits bewährt. So werden Herausforderungen immer auf der niedrigst möglichen Spannungsebene gelöst. Nur selten wird die nächsthöhere Spannungsebene zur Problemlösung hinzugezogen.

Nach dem Vortrag und der Diskussion bleibt beim anschließenden, gemeinsamen Abendessen noch viel Zeit für gute Gespräche & für's NETworking. 

Agenda:

19:00 Uhr  Begrüßung

19:01 Uhr   Vorstellungsrunde der Teilnehmer

19:30 Uhr   Impulsvortrag: 
                   Energiewende umsetzen: „so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig"
                    Referent: 
Christian Menke, Referent für Nachhaltigkeit, Energie, Mobilität und Umwelt
                                     BVMW 
- Kommission für Energie und nachhaltiges Wirtschaften

20:00 Uhr   gemeinsames Essen mit Erfahrungsaustausch & NETworking

22:00 Uhr  Ende 


Veranstaltungsort:

Park Inn Frankfurt Airport
Gateway Gardens
Amelia-Mary-Earhart-Str. 10
60549 Frankfurt


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person
Die Teilnahmegebühr deckt die Kosten der monatlichen Organisation
Essen und Getränke bezahlen die Teilnehmer selbst


Anmeldung:

  • Bitte 3 Werktage vorher wegen Tischreservierung!
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen!
  • NEU: anstatt vor Ort teilzunehmen, gibt es für weitere 25 Personen die Möglichkeit 
              per Video-Konferenz an der Veranstaltung teilzunehmen!
  • Die Anmeldung erfolgt über das elektronische Registrierungsformular unten.


Mit freundlichen Grüßen
Kay Lied


Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW)


Robert-Bosch-Str. 18 (4. Etage)
63303 Dreieich
Telefon: + 49 (69)93540017
E-Mail: Kay.Lied@bvmw.de

Sehr geehrte Damen und Herren,

der 17. Energieeffizienz-Stammtisch-Frankfurt findet am Donnerstag, den 18. Okt. 2018 um 19:00 Uhr im Park-Inn Hotel am Flughafen Frankfurt statt.

Der Energieeffizienz-Stammtisch-Frankfurt dient dem Erfahrungsaustausch zu energieeffizienten Themen. Am heutigen Abend informiert uns die Kommission für Energie und nachhaltiges Wirtschaften des BVMW zum Thema "Dezentrale Mittelständische Energiewende" in Deutschland. 

Die ganze Welt schaut auf die deutsche Energiewende. Damit diese, wie der „German Mittelstand“, zu einem Symbol für deutsche Innovationskraft und verantwortliches Handeln wird, bedarf es einer überlegten Ausgestaltung. Das vom BVMW und seiner Kommission für Energie und nachhaltiges Wirtschaften ausgearbeitete Konzept „so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig“ verbindet Ökologie und Ökonomie und erfüllt damit die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmer. Der deutsche Mittelstand braucht eine sichere und bezahlbare Energieversorgung, um erfolgreich zu sein. Um dies auf einem nachhaltigen Weg zu erreichen, ist ein dezentraler Ansatz die beste Möglichkeit. Daher fordert der Mittelstand die dezentrale Energiewende für Deutschland. Die Unternehmerinnen und Unternehmer haben jedoch nicht nur Erwartungen an die Politik. Um den Umstieg auf eine nachhaltige Versorgung zu stemmen, ist Expertise und Innovationskraft des deutschen Mittelstands gefragt. Hier können die Unternehmen innerhalb der Gesellschaft eine Pionierrolle übernehmen und echte Lösungen anbieten.

Eine dezentrale, verbrauchsnahe Erzeugung aus Erneuerbaren Energien nach dem Prinzip „so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig“ begrenzt die Kosten des Netzausbaus, verbessert das Verhältnis von Energiegewinnungskosten zu Infrastrukturkosten und stärkt den Wettbewerb auf dem Energiemarkt. Eine dezentrale Energiewende verringert somit die Kosten der Energiewende. Zudem verbleibt bei einer verbrauchernahen Energiegewinnung und Eigenverbrauch die Wertschöpfung in der Region. Dies stärkt auch den Mittelstand vor Ort. Das dezentrale Prinzip hat sich in der Strom- und Wärmeversorgung bereits bewährt. So werden Herausforderungen immer auf der niedrigst möglichen Spannungsebene gelöst. Nur selten wird die nächsthöhere Spannungsebene zur Problemlösung hinzugezogen.

Nach dem Vortrag und der Diskussion bleibt beim anschließenden, gemeinsamen Abendessen noch viel Zeit für gute Gespräche & für's NETworking. 

Agenda:

19:00 Uhr  Begrüßung

19:01 Uhr   Vorstellungsrunde der Teilnehmer

19:30 Uhr   Impulsvortrag: 
                   Energiewende umsetzen: „so dezentral wie möglich, so zentral wie nötig"
                    Referent: 
Christian Menke, Referent für Nachhaltigkeit, Energie, Mobilität und Umwelt
                                     BVMW 
- Kommission für Energie und nachhaltiges Wirtschaften

20:00 Uhr   gemeinsames Essen mit Erfahrungsaustausch & NETworking

22:00 Uhr  Ende 


Veranstaltungsort:

Park Inn Frankfurt Airport
Gateway Gardens
Amelia-Mary-Earhart-Str. 10
60549 Frankfurt


Teilnahmegebühr:

Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person
Die Teilnahmegebühr deckt die Kosten der monatlichen Organisation
Essen und Getränke bezahlen die Teilnehmer selbst


Anmeldung:

  • Bitte 3 Werktage vorher wegen Tischreservierung!
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 25 Personen!
  • NEU: anstatt vor Ort teilzunehmen, gibt es für weitere 25 Personen die Möglichkeit 
              per Video-Konferenz an der Veranstaltung teilzunehmen!
  • Die Anmeldung erfolgt über das elektronische Registrierungsformular unten.


Mit freundlichen Grüßen
Kay Lied


Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW)


Robert-Bosch-Str. 18 (4. Etage)
63303 Dreieich
Telefon: + 49 (69)93540017
E-Mail: Kay.Lied@bvmw.de