Probleme beim Einloggen

20. Immobilien-Stammtisch-Frankfurt

Di, 19.03.2019, 12:30 (CET)
-
Di, 19.03.2019, 14:30 (CET)
in der Infrarotheizung-Ausstellung Rhein-Main in OffenbachOffenbach/Kaiserlei, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 10,00 - € 25,00

Der 20. Immobilien-Stammtisch-Frankfurt findet am Di, 19. März 2019 um 12:30 Uhr im Ausstellungszentrum Rhein-Main für Infrarotheizungen in Offenbach statt. www.immobilien.stammtisch-frankfurt.de.

Sehr geehrte Damen und Herren, 

der 20. Immobilien-Stammtisch-Frankfurt findet am Dienstag, 19. März 2019 um 12:30 Uhr im Ausstellungszentrum Rhein-Main für Infrarotheizungen in Offenbach am Kaiserlei statt. 

Laut einer Umfrage hat ein Drittel der Deutschen Angst davor, Opfer eines Wohnungseinbruchs  zu werden. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen kann man allerdings gut vorbeugen: „Die Polizei rät zum Einbau der richtigen aufeinander abgestimmten mechanischen sowie elektronischen Sicherungstechnik und sicherheitsbewusstem Verhalten“

Alle  3 bis 5 Minuten findet in Deutschland rund um die Uhr ein Einbruch in eine Privat- oder Gewerbeimmobilie statt.

Der durchschnittliche Versicherungsschaden beträgt ca. 3.300 Euro, der Eingriff in die Privatsphäre jedoch hinterlässt meist lebenslange Traumata. Mittlerweile kommt es jedoch vermehrt zu Vandalismus mit Brandlegung oder Fluten der Immobilie sowie massiver Gewalt, wenn die Bewohner zuhause sind durch den mehr als gefürchteten Täter-Opfer Kontakt.

Millionen Haushalte und Gewerbetreibende sind auf der Suche nach einem funktionierenden Einbruchschutz.

Zum Nachrüsten in Bestandsimmobilien konnte man bislang nur auf 3 Schutzsysteme zurückgreifen:

  1. Präventionsberatung der Polizei (klassisches Verriegeln, Rollzapfen, Pilzkopfverriegelungen an Türen und Fenstern oder Gitter)
    Witwenmacher oder Eiserner Tod (Verriegelungsbalken an der Tür)
  2. Klassische Alarmanlagen mit Aufstemmen und Schlitzen im Mauerwerk, aufwendige Montagearbeiten, meterlange Verkabelung, Glasbruch-Sensoren, sowie aufwendige Verputz- und Renovierungsarbeiten. Stundenlange Videos von Männern mit Kapuzenpullis können in den Datenbanken des LKA´s angeschaut werden.
  3. Funkgesteuerte EMAs d.h. Ein Leben wie in der Mikrowelle mit allen gesundheitlichen Gefahren, wie Kopfschmerzen, allg. Unwohlsein, Einfluss auf den Biorhythmus, Veränderung der Zellstrukturen, und vieles andere mehr. 

Seit nunmehr 4 Jahren gibt es das Einbruchfrühwarnsystem von safe4u, die allen Anforderungen gerecht wird:

Das Einbruchfrühwarnsystem hat folgende Vorteile:

  1. Kein Montageaufwand (nur eine Steckdose erforderlich)!
  2. Nicht sabotier- oder hackbar!
  3. Mobil - jederzeit in anderen Räumlichkeiten aufstellbar (wichtig bei Umzug)
  4. Strahlungsfrei zertifiziert!
  5. Von der Internetplattform Seniorenlotse für Senioren als besonders geeignet empfohlen!
  6. Die Komplettabsicherung einer Immobilie geht schneller, als man eine Tasse Kaffee kochen kann!

Im Anschluss an die Vorstellung des safe4u-Einbruchfrühwarnsystems haben wir Zeit zur Diskussion und für Networking beim Mittagsimbiss.


Agenda:

12:30 Uhr Begrüßung durch Kay Lied

12:35 Uhr Vorstellungsrunde aller Teilnehmer

13:05 Uhr Impulsvortrag:
                  Der beste Schutz vor Wohnungseinbruch
                  Einbruchfrühwarnsystem von safe4u
                  Stecker rein – sicher sein!
                  Referent: Andreas Fox, Safe4u Alarmanlagen Germany, Safe4u Landestrainer Hessen

13:30 Uhr NETworking beim gemeinsamen Mittagsimbiss

14:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Veranstaltungsort:

Ausstellungszentrum Rhein-Main für Infrarotheizungen
Strahlenberger Str. 125a
63067 Offenbach-Kaiserlei

PKW-Parkmöglichkeit:
im Parkhaus des DELTA-Hotels

Teilnahmegebühr:     
10 EUR brutto für BVMW-Mitglieder
15 EUR brutto für BVMW-Interessenten
25 EUR brutto für Gäste

Anmeldung:

  • Bitte 3 Werktage vorher wegen Platzreservierung!
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 30 Personen im Veranstaltungsraum vor Ort!
  • Die Anmeldung erfolgt über das elektronische Registrierungsformular.


Mit freundlichen Grüßen
Kay Lied

Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW)

Robert-Bosch-Str. 18 (4. Etage)
63303 Dreieich
Telefon: +49(69)93540017
E-Mail: Kay.Lied@bvmw.de

Empfehlenswerte Veranstaltungen unter:
www.unternehmerkalender.de

Sehr geehrte Damen und Herren, 

der 20. Immobilien-Stammtisch-Frankfurt findet am Dienstag, 19. März 2019 um 12:30 Uhr im Ausstellungszentrum Rhein-Main für Infrarotheizungen in Offenbach am Kaiserlei statt. 

Laut einer Umfrage hat ein Drittel der Deutschen Angst davor, Opfer eines Wohnungseinbruchs  zu werden. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen kann man allerdings gut vorbeugen: „Die Polizei rät zum Einbau der richtigen aufeinander abgestimmten mechanischen sowie elektronischen Sicherungstechnik und sicherheitsbewusstem Verhalten“

Alle  3 bis 5 Minuten findet in Deutschland rund um die Uhr ein Einbruch in eine Privat- oder Gewerbeimmobilie statt.

Der durchschnittliche Versicherungsschaden beträgt ca. 3.300 Euro, der Eingriff in die Privatsphäre jedoch hinterlässt meist lebenslange Traumata. Mittlerweile kommt es jedoch vermehrt zu Vandalismus mit Brandlegung oder Fluten der Immobilie sowie massiver Gewalt, wenn die Bewohner zuhause sind durch den mehr als gefürchteten Täter-Opfer Kontakt.

Millionen Haushalte und Gewerbetreibende sind auf der Suche nach einem funktionierenden Einbruchschutz.

Zum Nachrüsten in Bestandsimmobilien konnte man bislang nur auf 3 Schutzsysteme zurückgreifen:

  1. Präventionsberatung der Polizei (klassisches Verriegeln, Rollzapfen, Pilzkopfverriegelungen an Türen und Fenstern oder Gitter)
    Witwenmacher oder Eiserner Tod (Verriegelungsbalken an der Tür)
  2. Klassische Alarmanlagen mit Aufstemmen und Schlitzen im Mauerwerk, aufwendige Montagearbeiten, meterlange Verkabelung, Glasbruch-Sensoren, sowie aufwendige Verputz- und Renovierungsarbeiten. Stundenlange Videos von Männern mit Kapuzenpullis können in den Datenbanken des LKA´s angeschaut werden.
  3. Funkgesteuerte EMAs d.h. Ein Leben wie in der Mikrowelle mit allen gesundheitlichen Gefahren, wie Kopfschmerzen, allg. Unwohlsein, Einfluss auf den Biorhythmus, Veränderung der Zellstrukturen, und vieles andere mehr. 

Seit nunmehr 4 Jahren gibt es das Einbruchfrühwarnsystem von safe4u, die allen Anforderungen gerecht wird:

Das Einbruchfrühwarnsystem hat folgende Vorteile:

  1. Kein Montageaufwand (nur eine Steckdose erforderlich)!
  2. Nicht sabotier- oder hackbar!
  3. Mobil - jederzeit in anderen Räumlichkeiten aufstellbar (wichtig bei Umzug)
  4. Strahlungsfrei zertifiziert!
  5. Von der Internetplattform Seniorenlotse für Senioren als besonders geeignet empfohlen!
  6. Die Komplettabsicherung einer Immobilie geht schneller, als man eine Tasse Kaffee kochen kann!

Im Anschluss an die Vorstellung des safe4u-Einbruchfrühwarnsystems haben wir Zeit zur Diskussion und für Networking beim Mittagsimbiss.


Agenda:

12:30 Uhr Begrüßung durch Kay Lied

12:35 Uhr Vorstellungsrunde aller Teilnehmer

13:05 Uhr Impulsvortrag:
                  Der beste Schutz vor Wohnungseinbruch
                  Einbruchfrühwarnsystem von safe4u
                  Stecker rein – sicher sein!
                  Referent: Andreas Fox, Safe4u Alarmanlagen Germany, Safe4u Landestrainer Hessen

13:30 Uhr NETworking beim gemeinsamen Mittagsimbiss

14:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Veranstaltungsort:

Ausstellungszentrum Rhein-Main für Infrarotheizungen
Strahlenberger Str. 125a
63067 Offenbach-Kaiserlei

PKW-Parkmöglichkeit:
im Parkhaus des DELTA-Hotels

Teilnahmegebühr:     
10 EUR brutto für BVMW-Mitglieder
15 EUR brutto für BVMW-Interessenten
25 EUR brutto für Gäste

Anmeldung:

  • Bitte 3 Werktage vorher wegen Platzreservierung!
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 30 Personen im Veranstaltungsraum vor Ort!
  • Die Anmeldung erfolgt über das elektronische Registrierungsformular.


Mit freundlichen Grüßen
Kay Lied

Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW)

Robert-Bosch-Str. 18 (4. Etage)
63303 Dreieich
Telefon: +49(69)93540017
E-Mail: Kay.Lied@bvmw.de

Empfehlenswerte Veranstaltungen unter:
www.unternehmerkalender.de