Problems logging in

3. Fachkonferenz: Roboter in der Automobilindustrie

Tue, 28 Nov 2017 (CET)
-
Wed, 29 Nov 2017 (CET)
Dormero Hotel StuttgartStuttgart, GermanyOpen in Google Maps
Werksführungen bei Daimler und ARENA2036

Die deutsche Robotik und Automation erzielt Rekordumsätze. Künstliche Intelligenz, Digitalisierung der Produktion, MRK im Fließbetrieb: Roboter erobern weltweit die Industrien. Vor allem Automobilhersteller, Zulieferer und Systemintegratoren beschleunigen durch Innovationen diesen Trend. Die 3. Fachkonferenz: Roboter in der Automobilindustrie widmet sich den aktuellen Herausforderungen und bietet eine ideale Plattform, um sein Netzwerk auf anspruchsvollem Niveau zu erweitern. Die Konferenz dauert zwei Tage, darin enthalten sind 16 Fachvorträge, zwei Werksbesichtigungen bei Daimler und ARENA2036, eine Abendveranstaltung in gemütlicher Atmosphäre und jede Menge Möglichkeiten, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus der Branche auszutauschen.


Themen:
  • Agilität & Wandlungsfähigkeit in der Automobil-Robotik
  • Chancen der digitalen Transformation
  • Anwendungsbeispiele für Doppel-Arm-Roboter
  • Künstliche Intelligenz in der Automobilindustrie
  • Virtuelle Inbetriebnahme für Produktionslinien
  • Innovative Bedienkonzepte
Seien Sie am 28. und 29. November 2017 in Stuttgart dabei.

Auch als Aussteller haben Sie noch die Möglichkeit, sich vor Ort zu präsentieren. Es erwarten Sie spannende Vorträge u.a. von AUDI, BMW, Daimler, Volkswagen, KUKA, Yaskawa, Fraunhofer IPA, RWTH Aachen, Siemens, VDMA und vielen mehr. Zwei Werksführungen bei Daimler und ARENA2036 runden das Programm ab. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, um Ihr Netzwerk intensiv zu pflegen und zu erweitern. 

Letztes Jahr waren rund 150 Teilnehmer dabei, darunter Vertreter von:

ABB Automation GmbH
Adam Opel AG
ARENA2036 e.V.
AUDI AG
August Mössner GmbH & Co. KG
Baumüller Nürnberg GmbH
BMW Group
Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
CARL CLOOS SCHWEISSTECHNIK GMBH
Comau Deutschland GmbH
Conti Temic microelectronic GmbH
Daimler AG
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Dräger Safety AG & Co.
Dürr Systems AG
EDAG Production Solutions GmbH
FANUC Deutschland GmbH
FARO Europe GmbH & Co. KG
FerRobotics Compliant Robot
Festo AG & Co. KG
FRANKA EMIKA GmbH
Fraunhofer Austria Research GmbH
Fraunhofer IPA
Hirschmann Automotive GmbH
HLS Ingenieurbüro GmbH
Ingenics AG
inpro 
John Deere GmbH & Co. KG
KEBA AG
KIT Karlsruher Institut für Technologie
KraussMaffei Technologies GmbH
KUKA Roboter GmbH
KUKA Systems GmbH
Lean Systems GmbH
MABI GmbH
Magnet Schultz GmbH & Co. KG
Manz AG
Murrelektronik GmbH
PALFINGER EUROPE GMBH
robomotion GmbH
Robot System Products
Ronal AG
RSP Robot System Products
RWTH Aachen
Schmachtl GmbH
Schmitz Cargobull AG
SCHUNK GmbH & Co. KG
Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
SICK AG
Siemens AG
Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors
Steineke GmbH
Stratasys GmbH
TDK-EPC AG & Co. KG
Universal Robots A/S
Volkswagen AG
Volkswagen AG Nutzfahrzeuge
Webasto Roof & Components SE
YASKAWA Europe GmbH
und viele mehr

 
Wir freuen uns auf Sie!

Die deutsche Robotik und Automation erzielt Rekordumsätze. Künstliche Intelligenz, Digitalisierung der Produktion, MRK im Fließbetrieb: Roboter erobern weltweit die Industrien. Vor allem Automobilhersteller, Zulieferer und Systemintegratoren beschleunigen durch Innovationen diesen Trend. Die 3. Fachkonferenz: Roboter in der Automobilindustrie widmet sich den aktuellen Herausforderungen und bietet eine ideale Plattform, um sein Netzwerk auf anspruchsvollem Niveau zu erweitern. Die Konferenz dauert zwei Tage, darin enthalten sind 16 Fachvorträge, zwei Werksbesichtigungen bei Daimler und ARENA2036, eine Abendveranstaltung in gemütlicher Atmosphäre und jede Menge Möglichkeiten, sich mit Kolleginnen und Kollegen aus der Branche auszutauschen.


Themen:
  • Agilität & Wandlungsfähigkeit in der Automobil-Robotik
  • Chancen der digitalen Transformation
  • Anwendungsbeispiele für Doppel-Arm-Roboter
  • Künstliche Intelligenz in der Automobilindustrie
  • Virtuelle Inbetriebnahme für Produktionslinien
  • Innovative Bedienkonzepte
Seien Sie am 28. und 29. November 2017 in Stuttgart dabei.

Auch als Aussteller haben Sie noch die Möglichkeit, sich vor Ort zu präsentieren. Es erwarten Sie spannende Vorträge u.a. von AUDI, BMW, Daimler, Volkswagen, KUKA, Yaskawa, Fraunhofer IPA, RWTH Aachen, Siemens, VDMA und vielen mehr. Zwei Werksführungen bei Daimler und ARENA2036 runden das Programm ab. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, um Ihr Netzwerk intensiv zu pflegen und zu erweitern. 

Letztes Jahr waren rund 150 Teilnehmer dabei, darunter Vertreter von:

ABB Automation GmbH
Adam Opel AG
ARENA2036 e.V.
AUDI AG
August Mössner GmbH & Co. KG
Baumüller Nürnberg GmbH
BMW Group
Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
CARL CLOOS SCHWEISSTECHNIK GMBH
Comau Deutschland GmbH
Conti Temic microelectronic GmbH
Daimler AG
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
Dräger Safety AG & Co.
Dürr Systems AG
EDAG Production Solutions GmbH
FANUC Deutschland GmbH
FARO Europe GmbH & Co. KG
FerRobotics Compliant Robot
Festo AG & Co. KG
FRANKA EMIKA GmbH
Fraunhofer Austria Research GmbH
Fraunhofer IPA
Hirschmann Automotive GmbH
HLS Ingenieurbüro GmbH
Ingenics AG
inpro 
John Deere GmbH & Co. KG
KEBA AG
KIT Karlsruher Institut für Technologie
KraussMaffei Technologies GmbH
KUKA Roboter GmbH
KUKA Systems GmbH
Lean Systems GmbH
MABI GmbH
Magnet Schultz GmbH & Co. KG
Manz AG
Murrelektronik GmbH
PALFINGER EUROPE GMBH
robomotion GmbH
Robot System Products
Ronal AG
RSP Robot System Products
RWTH Aachen
Schmachtl GmbH
Schmitz Cargobull AG
SCHUNK GmbH & Co. KG
Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
SICK AG
Siemens AG
Stäubli Tec-Systems GmbH Connectors
Steineke GmbH
Stratasys GmbH
TDK-EPC AG & Co. KG
Universal Robots A/S
Volkswagen AG
Volkswagen AG Nutzfahrzeuge
Webasto Roof & Components SE
YASKAWA Europe GmbH
und viele mehr

 
Wir freuen uns auf Sie!

Schedule

Volkswagen AG

Agilität & Wandlungsfähigkeit in der Automobil-Robotik

Marc Brosig, Leitung Automation Engineering 


BMW Group

Chancen der digitalen Transformation – Mobilisierung der MRK im Umfeld der Fließbetriebsfertigung

Ralf Schönherr, Leiter Innovative Automation 


Daimler AG

Mensch-Roboter-Kooperation mit Standardrobotern im Fließbetrieb

Markus Stäbler, Verfahrensentwicklung Montagetechnik und Modularisierung 


Volkswagen AG

Schutzzaunlose Fertigung – Handhabbarkeit und Rollout-Potenzial von MRK

Dr. Dirk Buchholz, Planung Automatisierungstechnik & Robotertechnik

 

YASKAWA Europe GmbH

Anwendungsbeispiele für Doppel-Arm-Roboter

Dr. Michael Klos, General Manager Business Development, Robotics Division

 

KUKA Systems GmbH

Leichtbaurobotik in den Fertigungsbereichen der Automobilindustrie

Henning Borkeloh, Vice President Business Unit Advanced Technology Solutions

 

Werksführung bei Daimler

Werksführung bei ARENA2036

Abendveranstaltung und Networking 

Ende des 1. Konferenztages

Infos zum 2. Konferenztag finden Sie im Programm und auf unserer Homepage.

 

Die reguläre Teilnahmegebühr für die Fachkonferenz „Roboter in der Automobilindustrie“ beträgt 1.695 € zzgl. gesetzl. MwSt.

 

Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen ein:

-Konferenzteilnahme

-Dokumentation

-Erfrischungen in den Pausen

-Mittagessen an beiden Tagen

-Werksbesichtigungen bei Daimler und ARENA2036

-Abendveranstaltung am ersten Konferenztag

 
Der Frühbucherrabatt ist bis zum 01. August 2017 gültig und beträgt 100 € auf die reguläre Teilnehmergebühr.

Image gallery
Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.