Probleme beim Einloggen

3. Forum Mensch-Technik-Interaktion: Smart Operator - Wearables in Produktion und Service

Do, 04.04.2019, 13:00 (CEST)
-
Do, 04.04.2019, 18:00 (CEST)
Hochschule Heilbronn – Campus SontheimHeilbronn, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 59,50 - € 119,00

Die Veranstaltung informiert über aktuelle Trends im Bereich Wearables und bietet den Teilnehmern die Gelegenheit sich über praxisnahe Lösungen auszutauschen und miteinander zu diskutieren.
Am Donnerstag, den 4. April 2019 veranstalten das UniTyLab der Hochschule Heilbronn, der IHK Heilbronn-Franken und das VDC das 3. Forum Mensch-Technik-Interaktion, das sich in diesem Jahr dem Schwerpunkt Wearables in Produktion und Service widmet.

Innovative Interaktionstechnologien wie Wearable Computer werden für Industrie und Forschung immer attraktiver. Die Skepsis hinter dem tatsächlichen Nutzen von Datenbrillen und Co. ist inzwischen der Erkenntnis gewichen, dass Wearables Arbeitsprozesse nachhaltig effizienter gestalten, die Sicherheit während der Anwendung erhöhen oder den Datenzugriff erleichtern können. Dank Fortschritten in der VR- und AR-Technologie sind die Potentiale von Wearables in ihrer Funktion als „Smart Operator“ in Produktion und Service verheißungsvoll. Das 3. Forum: M-T-I möchte den interdisziplinären Austausch fördern und Synergieeffekte nutzbar machen.

Konferenz-Catering inklusive

Der Ticketpreis für das 3. Forum beinhaltet neben dem Konferenzprogramm auch ein Kaffeecatering am Nachmittag (Kaffee, Kuchen) sowie Snacks (für das Get-together) und Getränke während der gesamten Veranstaltung. 

Foto- und Videoaufnahmen

Das 3. Forum ist eine medienöffentliche Veranstaltung, d.h. es werden am Tag Fotos und Video gemacht, um diese für eigene Zwecke (Pressearbeit, Social Media) zu nutzen. Mit dem Erwerb eines Tickets stimmen Sie der Erstellung und Verwertung dieser Medien zu. 





Am Donnerstag, den 4. April 2019 veranstalten das UniTyLab der Hochschule Heilbronn, der IHK Heilbronn-Franken und das VDC das 3. Forum Mensch-Technik-Interaktion, das sich in diesem Jahr dem Schwerpunkt Wearables in Produktion und Service widmet.

Innovative Interaktionstechnologien wie Wearable Computer werden für Industrie und Forschung immer attraktiver. Die Skepsis hinter dem tatsächlichen Nutzen von Datenbrillen und Co. ist inzwischen der Erkenntnis gewichen, dass Wearables Arbeitsprozesse nachhaltig effizienter gestalten, die Sicherheit während der Anwendung erhöhen oder den Datenzugriff erleichtern können. Dank Fortschritten in der VR- und AR-Technologie sind die Potentiale von Wearables in ihrer Funktion als „Smart Operator“ in Produktion und Service verheißungsvoll. Das 3. Forum: M-T-I möchte den interdisziplinären Austausch fördern und Synergieeffekte nutzbar machen.

Konferenz-Catering inklusive

Der Ticketpreis für das 3. Forum beinhaltet neben dem Konferenzprogramm auch ein Kaffeecatering am Nachmittag (Kaffee, Kuchen) sowie Snacks (für das Get-together) und Getränke während der gesamten Veranstaltung. 

Foto- und Videoaufnahmen

Das 3. Forum ist eine medienöffentliche Veranstaltung, d.h. es werden am Tag Fotos und Video gemacht, um diese für eigene Zwecke (Pressearbeit, Social Media) zu nutzen. Mit dem Erwerb eines Tickets stimmen Sie der Erstellung und Verwertung dieser Medien zu. 





Programm

12.30 Uhr Empfang und Registrierung

13.00 Uhr Begrüßung

13.15 Uhr Fast Forward der Aussteller, Ausstellervorstellung und Kurzpräsentationen

13.45 Uhr VR/AR – Echter Nutzen nach dem Hype, Tobias Fandrich, UReality

14.15 Uhr Hybride Prototypen im Fahrzeugentwicklungsprozess, Nikolaus Schlüter, csi entwicklungstechnik GmbH

14.45 Uhr Zwischenfazit, Kaffeepause und Besuch der Ausstellung

15.30 Uhr Nutzen von XR-Reality in Produktion, Service und Training - Praxisbeispiele aus der Industrie, Norbert Lukic, Indeca 4D GmbH

16.00 Uhr Science Fiction oder Realität? Smart Glasses in der produktiven Anwendung in Produktion und Service, Dr. Markus Große Böckmann, oculavis GmbH

16.30 Uhr Smarte Assistenzsysteme für Industrie 4.0 - Einbindung des Menschen in Cyber-Physische Produktionssysteme, Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel, Institut für Ubiquitäre Mobilitätssysteme (IUMS), HS Karlsruhe

17.00 Uhr Ein Barcodescan sagt mehr als tausend Worte, Norman Hartmann, WORKERBASE GmbH

17.30 Uhr Get-together und Besuch der Ausstellung

18.00 Uhr Veranstaltungsende


Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen