Probleme beim Einloggen
Mi, 11.04.2018 (CEST)
-
Do, 12.04.2018 (CEST)
Welcome Hotel Residenzschloss BambergBamberg, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 1.595,00 - € 1.695,00

Am 11. und 12. April 2018 findet die 4. Fachkonferenz 3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie in Bamberg statt, inkl. Werksführung bei Concept Laser.

Die Fachkonferenz 3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie entwickelt sich immer stärker zum Branchentreff Nr. 1 in Deutschland. 

Aus den USA kommt extra der CEO von Divergent3D: Kevin Czinger berichtet über die Zukunft des 3D-Drucks in der Automobilproduktion im Zeitalter der E-Mobilität. Von Daimler berichtet Dr. Florian Finsterwalder wie das Auto teilweise oder ganz aus dem 3D-Drucker kommen kann. 

Torsten Burkert und Dr. Robert Ramakrishnan erläutern die Industrialisierung der Additiven Fertigung bei der BMW Group. Einen Einblick in den Kunststoff-3D-Druck bei AUDI gibt Dr. Tim Spiering, Leiter des Kunststoff-3D-Druck-Zentrums. Ein weiterer Highlight-Vortrag kommt aus Spanien: Marga Bardeci von der Firma HP: Sie berichtet über Besonderheiten bei Materialien für den 3D-Druck.

Dieses Jahr findet die Konferenz in Bamberg statt, inkl. Werksführung bei Concept Laser (GE). Zudem haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, bei interessanten World Cafés in exklusiver Runde ihre aktuellen Herausforderungen zu diskutieren, z.B. zu Themen wie Automation, Simulation oder Materialien. Letztes Jahr haben über 150 Experten an dem Event teilgenommen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung als Teilnehmer, Aussteller oder Sponsor. Wir freuen uns auf Sie!

Programm: https://www.sv-veranstaltungen.de/wp-content/uploads/2016/10/3D-Druck-Konferenz_Internet-2.pdf

Infos und Anmeldung: https://www.sv-veranstaltungen.de/fachbereiche/3d-druck-2018/



Teilnahmegebühr

Die reguläre Teilnahmegebühr für die 4. Fachkonferenz „3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie“ beträgt 1.695 € zzgl. gesetzl. MwSt. Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen ein:

  • Konferenzteilnahme
  • Erfrischungen in den Pausen
  • Mittagessen an beiden Tagen
  • Werksbesichtigung
  • Get-Together am ersten Konferenztag

Die Fachkonferenz 3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie entwickelt sich immer stärker zum Branchentreff Nr. 1 in Deutschland. 

Aus den USA kommt extra der CEO von Divergent3D: Kevin Czinger berichtet über die Zukunft des 3D-Drucks in der Automobilproduktion im Zeitalter der E-Mobilität. Von Daimler berichtet Dr. Florian Finsterwalder wie das Auto teilweise oder ganz aus dem 3D-Drucker kommen kann. 

Torsten Burkert und Dr. Robert Ramakrishnan erläutern die Industrialisierung der Additiven Fertigung bei der BMW Group. Einen Einblick in den Kunststoff-3D-Druck bei AUDI gibt Dr. Tim Spiering, Leiter des Kunststoff-3D-Druck-Zentrums. Ein weiterer Highlight-Vortrag kommt aus Spanien: Marga Bardeci von der Firma HP: Sie berichtet über Besonderheiten bei Materialien für den 3D-Druck.

Dieses Jahr findet die Konferenz in Bamberg statt, inkl. Werksführung bei Concept Laser (GE). Zudem haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, bei interessanten World Cafés in exklusiver Runde ihre aktuellen Herausforderungen zu diskutieren, z.B. zu Themen wie Automation, Simulation oder Materialien. Letztes Jahr haben über 150 Experten an dem Event teilgenommen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung als Teilnehmer, Aussteller oder Sponsor. Wir freuen uns auf Sie!

Programm: https://www.sv-veranstaltungen.de/wp-content/uploads/2016/10/3D-Druck-Konferenz_Internet-2.pdf

Infos und Anmeldung: https://www.sv-veranstaltungen.de/fachbereiche/3d-druck-2018/



Teilnahmegebühr

Die reguläre Teilnahmegebühr für die 4. Fachkonferenz „3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie“ beträgt 1.695 € zzgl. gesetzl. MwSt. Die Teilnahmegebühr schließt folgende Leistungen ein:

  • Konferenzteilnahme
  • Erfrischungen in den Pausen
  • Mittagessen an beiden Tagen
  • Werksbesichtigung
  • Get-Together am ersten Konferenztag

Programm

·         3D-Druck bei AUDI, BMW, Daimler und MAN

·         3D-Druck & E-Mobilität

·         Software & Simulation

·         Integration von AM bei KMUs

·         3D-Druck in der Ausbildung

 

ANWENDUNGEN UND ANFORDERUNGEN IN DER AUTOMOBILINDUSTRIE


Divergent3D: The Future of Auto Manufacturing in the Age of the Electric Car

Kevin Czinger, CEO


Daimler AG: Das Auto (teilweise) aus dem 3D-Drucker? Bestandsaufnahme und Ausblick

Dr. Florian Finsterwalder, Leiter Herstellungstechniken & Industrialisierung


BMW Group: Industrialisierung der Additiven Fertigung bei der BMW Group

Torsten Burkert, Projektmanagement Vorentwicklung Metall und Dr. Robert Ramakrishnan, Industrialisierung Additive Manufacturing


AUDI AG: Kunststoff-3D-Druck bei AUDI

Dr. Tim Spiering, Leiter Kunststoff-3D-Druck-Zentrum


SOLIDTEQ GMBH I RHEINMETALL GROUP: Herausforderung für die Additive Fertigung aus der Sicht eines Serienlieferanten der Automobilindustrie

Ralf Dahmen, Leiter Vertrieb


SLM Solutions Group AG: Prozesskette Metall-3D-Druck für die automobile Komponenten-Fertigung: Innovationen, Trends und Ausblick

Ralf Frohwerk, Global Head of Business Development

 

BEISPIELE FÜR METALLE & KUNSTSTOFFE


voestalpine Additive Manufacturing Center: Chancen bei der Konstruktion und Herstellung von Automotive-Komponenten am Beispiel eines Motorhaubenscharniers

Dr. Eric Klemp, Geschäftsführer


Simufact engineering GmbH: Qualitäts- und Kosten-Optimierung additiver Fertigung durch Simulation 

Dr. Patrick Mehmert, Product Manager Additive Manufacturing


EDAG Engineering GmbH: EDAG „GenLight“ – generativ gefertigter Scheinwerfer

Michael Begert, Innovationsmanager


HP Inc.:  3D-PRINTING MATERIALS

Marga Bardeci, Product Manager 3D-Printing Materials and Applications


MAN Diesel & Turbo SE: Additive Fertigung bei MAN Diesel & Turbo: Komponenten, Wirtschaftlichkeit, Qualität

Dr. Roland Herzog, Head of Material Technology


GKN Sinter Metals Engineering GmbH: Application of Metal AM in Automotive – Challenges and Success Stories

Dr. Simon Höges, Director Advanced Technology – Additive Manufacturing

 

AM-INTEGRATION IN BESTEHENDE PROZESSE


Universität Paderborn: Integration der additiven Fertigung in bestehende Unternehmen

Anne Kruse, Wissenschaftliche Mitarbeiterin


PROTIQ GmbH – a Phoenix Contact Company: Vom industriellen Werkzeugbau zum digitalen Geschäftsmodell

Johannes Lohn, Technologiemanager Additive Fertigung


mawe presstec GmbH: Herangehensweise, Auswahl der Maschinen, Nutzung innerhalb eines KMUs

Marco Werling, Geschäftsführer

 

BLICK ÜBER DEN TELLERRAND


Hochschule Coburg: 3D-Druck & E-Mobility

Bastian Reichhardt, Student und Achim Staude, Student


MakerBot EMEA / Stratasys GmbH: 3D-Druck in der Ausbildung – die Automobil-Industrie fährt voraus

Valentin Storz, General Manager

 

Wir freuen uns auf Sie!


Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen