Probleme beim Einloggen

4. Präventionskongress 2018 vom 20.-22. Juni in Filderstadt

Mi, 20.06.2018, 08:00 (CEST)
-
Fr, 22.06.2018, 16:00 (CEST)
Anmeldeschluss: Mi, 20.06.2018, 08:00 (CEST)
FILharmonie FilderstadtFilderstadt, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 79,00 - € 199,00

Freie Plätze: 1188
"Gesund leben und arbeiten" ist der führende interdisziplinäre Fachkongress für betriebliche Prävention und Gesundheitsförderung.

Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Herrn Winfried Kretschmann, adressiert der Kongress mit rund 1.000 Teilnehmern alle Professionen und Entscheider in der betrieblichen Prävention. Er fokussiert sich mit einem herausragenden Programm, gewinnbringendem Praxisbezug und disziplinübergreifendem Networking auf die Erfolgsfaktoren einer nachhaltigen Präventionskultur.

Was Sie erwarten dürfen….  

    rund 1.000 interdisziplinäre Teilnehmer

    60 hochkarätige Referenten

    8 interaktive Formate

    darunter 2 Tagesseminare für Handwerksunternehmer


Werden Sie jetzt Teil von Gesund leben und arbeiten!

Foto: Thomas Wagner

Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Herrn Winfried Kretschmann, adressiert der Kongress mit rund 1.000 Teilnehmern alle Professionen und Entscheider in der betrieblichen Prävention. Er fokussiert sich mit einem herausragenden Programm, gewinnbringendem Praxisbezug und disziplinübergreifendem Networking auf die Erfolgsfaktoren einer nachhaltigen Präventionskultur.

Was Sie erwarten dürfen….  

    rund 1.000 interdisziplinäre Teilnehmer

    60 hochkarätige Referenten

    8 interaktive Formate

    darunter 2 Tagesseminare für Handwerksunternehmer


Werden Sie jetzt Teil von Gesund leben und arbeiten!

Foto: Thomas Wagner

Programm

Prävention im Betrieb ist heute eine zentrale Aufgabe vieler Professionen: Sicherheitsingenieure, Betriebsärzte, Psychologen, Sozialarbeiter und viele weitere Experten tragen jeweils ihren Teil zum Erfolg bei. Eine interdisziplinäre Sichtweise auf diese komplexe Aufgabe und eine Leistungserbringung im Team wird dabei immer wichtiger.

Drei Tage – fast 100 Themen

Parallel zum dreitägigen wissenschaftlichen Fachprogramm, das sich auch diesmal vornehmlich an die betrieblichen Betreuer nach dem Arbeitssicherheitsgesetz richtet, findet wieder das interdisziplinäre „BGM-Praxiscamp“ statt, in dem alle Präventionsexperten ihre „models of good practice“ zur Diskussion stellen. Mit dem interaktiven Format „Meet the expert“ wird die Fachdiskussion nach den Redebeiträgen an den jeweiligen Themenboards fortgesetzt. Ferner geben World Cafés die Gelegenheit zu einer intensiven Vernetzung.

Keynote: Braucht Arbeit 4.0 eine neue Form der Führung? (Dr. Nico Rose)

Führung von unten, Führung auf Zeit, Führung ohne Führung: Wo früher klassische Hierarchien und „Command & Control“ geherrscht haben, zeigt sich in letzter Zeit eine Vielfalt an neuen Formen der Unternehmenssteuerung. Der Vortrag schildert eine Fülle an Praxisbeispielen von Unternehmen, die klassisches Management gänzlich über den Haufen geworfen haben. Zudem wird beleuchtet, wie und warum diese neuen Ideen von Führung funktionieren – und wie sie dabei helfen, Menschen gesünder und zufriedener zu machen.

Kultur der Prävention

Ein zentrales Thema wird am Eröffnungstag der neue Marktplatz „Kultur der Prävention“ werden, der die Kampagne der Unfallversicherungsträger thematisch in den Mittelpunkt stellt. Neu ist außerdem ein Unternehmerseminar zum Thema „Gesund führen“ und ein eintägiger Workshop zur „Gefährdungsbeurteilung im Betrieb – gewusst wie“. Die bewährten Refresher-Veranstaltungen für die arbeitsmedizinischen Assistenzkräfte und ein „Nachwuchssymposium Arbeitsmedizin“ in Kooperation mit dem Aktionsbündnis zur Sicherung des arbeitsmedizinischen Nachwuchses e.V. runden das Programm ab.

Themen des Wissenschaftlichen Fachprogramms:

Neue Arbeitsverfahren:

– Update Nanomaterialien: Exposition und gesundheitliche Wirkungen

– Exoskelette im Einsatz

Neues aus der Arbeitsmedizin:

– Neues aus dem AfaMed

– Neue Berufskrankheiten

– Erfahrungen mit dem Mutterschutzgesetz

– Update zum Präventionsgesetz

– Geänderte Impfindikationen für Reise und Beruf

Telemedizin:

– Wearables in der betrieblichen Prävention

– Telekonsultation in der Arbeitsmedizin

Zukunft der betrieblichen Prävention:

– Evaluation der DGUV V2

– Das Zentrumskonzept der DGUV

– Das KMU-Projekt der DGAUM

– Digitalisierung als Betriebsarzt mitgestalten

Erfolgsfaktoren moderner Produktivität:

– Biologische und arbeitsphysiologische Aspekte moderner Beleuchtung

– Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung trotz erweiterter Verfügbarkeit

 

Themen im „BGM Praxis-Camp“

Psychische Gesundheit in KMU:

– Psychische Gefährdungsbeurteilung in KMU

– Resilienz: Wie aus Krisen Chancen werden

Digitales BGM:

– Mobile Health in der betrieblichen Prävention

– Stressprävention per App

– Stolperfalle Datenschutz?

Gesundheitskommunikation:

– „Do’s und Don’ts“

– Beispiele gelungener Kommunikation

Betriebliches Eingliederungsmanagement:

– Ablauf und Rahmenbedingungen

– Die Unterstützungspotenziale der Sozialversicherung

– Potenziale älterer Erwerbstätiger

Betriebliches Gesundheitsmanagement – konkret:

– Management mit Kennzahlen

– Präsentismus und seine Rolle in der Wirksamkeitsüberprüfung von BGM

– Sinnhaftigkeit und Machbarkeit von Zertifizierung im BGM

– Das Gütesiegel des BDP

World Café: Zusammenarbeit der betrieblichen Akteure im BGM:

– Gemeinsame Ansätze – Schnittstellen –Hürden

 

Weitere Symposien des Kongresses

DGUV-Marktplatz: „Kultur der Prävention“
mit Vorträgen, Praxisbeispielen und Informationsständen

Nachwuchssymposium Arbeitsmedizin
in Kooperation mit dem „Aktionsbündnis Arbeitsmedizin“

Unternehmer-Seminar: „Gesund führen im Handwerksbetrieb“

– Gefahrenabwehr durch Gefährdungsbeurteilung

– Das „STOP“-Prinzip im Arbeitsschutz

– Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit

– Wiedereingliederung als Chance

Intensiv-Workshop für Unernehmer von Handwerksbetrieben/KMU

„Die Gefährdungsbeurteilung – gewusst wie!“

(ganztägig)

Tagesseminar für das arbeitsmedizinische Assistenzpersonal

(ganztägig)










Bilder
Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen