5. Compliance Conference Stuttgart

Tue, 17 Nov 2020 (CET)
Haus der WirtschaftStuttgart, GermanyOpen in Google Maps

€ 355.81 - € 653.31

Der Informationskongress für Unternehmen aus dem Mittelstand Schwerpunkt: Unternehmen im Fokus der Behörden und Staatsanwaltschaften

Der Informationskongress für Unternehmen aus dem Mittelstand

Schwerpunkt: Unternehmen im Fokus der Behörden und Staatsanwaltschaften

Die Compliance Conference ist eine ganztägige Veranstaltung und richtet sich an Entscheider
(Vorstände, Geschäftsführer, Bereichsleiter) sowie an Fach- und Führungskräfte mittelständischer
Unternehmen. Unabhängig von der Unternehmensgröße und der Mitarbeiterzahl spielt das Thema Compliance
eine wichtigere Rolle denn je. Profitieren Sie von den Fachvorträgen und Vertiefungsforen renommierter
Experten.

Der Informationskongress für Unternehmen aus dem Mittelstand

Schwerpunkt: Unternehmen im Fokus der Behörden und Staatsanwaltschaften

Die Compliance Conference ist eine ganztägige Veranstaltung und richtet sich an Entscheider
(Vorstände, Geschäftsführer, Bereichsleiter) sowie an Fach- und Führungskräfte mittelständischer
Unternehmen. Unabhängig von der Unternehmensgröße und der Mitarbeiterzahl spielt das Thema Compliance
eine wichtigere Rolle denn je. Profitieren Sie von den Fachvorträgen und Vertiefungsforen renommierter
Experten.

Schedule

Allgemeine INFO: Im Lauf des Bestellprozesses können Sie sich für je einen Vertiefungsvortrag voranmelden (unterstützt die Raumplanung vor Ort).

 

Fachvorträge

 

Susanna Böttcher
BANSBACH Unternehmensberatung GmbH
Zoll und Exportkontrolle – essentielle Bausteine des Compliance Managements
• Welche Chancen und Risiken bestehen?
• Welche Unternehmensbereich sind betroffen?
• Wie sind die Schnittstellen zu verknüpfen?

 

Dr. Matthias Ulshöfer
OPPENLÄNDER Rechtsanwälte
Compliance bei öffentlichen Auftragsvergaben
• Das neue Wettbewerbsregister beim Bundeskartellamt
• Eintragung und Löschung von Verfehlungen
• Vergabesperren
• Selbstreinigung und Schadensersatzzahlungen

 

Dr. Johannes Scherzinger
BRP Renaud & Partner
Die EU-Whistleblowing-Richtlinie: Konsequenzen für Unternehmen
• Welchen Rahmen für das Whistleblowing gibt die Richtlinie vor?
• Was wird von Unternehmen verlangt werden, um Whistleblowing zu ermöglichen?
• Wie werden Unternehmen Whistleblower schützen müssen?
• Was wird einem Unternehmen drohen, das die Vorgaben nicht einhält?
• Welche Überlegungen / Planungen sollten bereits heute angestellt werden?
• Welche praktischen Herausforderungen zeichnen sich ab?

 

INFO: Im Lauf des Bestellprozesses können Sie sich für je einen Vertiefungsvortrag voranmelden (unterstützt die Raumplanung vor Ort).

 

Vertiefungsforum vormittags

 

Dr. Clemen Birkert / Dr. Carl Höfer
OPPENLänder Rechtsanwälte
Sonja Fingerle
BRP Renaud & Partner
Geheimnisschutz im Unternehmen – Änderungen durch das Geschäftsgeheimnisgesetz?
• Konzept zur Umsetzung in der Praxis (Bestandsaufnahme, Schutzmaßnahmen, Dokumentation)
• Anpassungsbedarf bei Verträgen mit Dritten
• Unternehmensinterne Organisationspflichten und Haftungsgefahren
• Durchsetzung von Ansprüchen bei Rechtsverletzungen
• Neue Anforderungen für den strafrechtlichen Schutz vor Geheimnisverrat durch Mitarbeiter und Dritte

 

Dr. Bob Neubert, Claudio Schmitt
BANSBACH Unternehmensberatung GmbH
Tax Compliance bei internationalen Unternehmensgruppen im Lichte der Verrechnungspreise - Welche Fallstricke muss ein Compliance-Officer kennen?
• Neue nationale und grenzüberschreitende Dokumentationserfordernisse unter Berücksichtigung ausländischer Konzerngesellschaften und Konzernbetriebstätten
• Einordnung von Unternehmenstypen, korrekte Verrechnungspreismethode sowie (gewichtete) Funktions- und Risiko- sowie Wertschöpfungsbeitragsanalyse
• Steuerliche Anzeigepflichten im internationalen Kontext, Meldepflicht grenzüberschreitender Steuergestaltungen
• Identifikation und Vermeidung von Betriebstätten im Ausland
• Kritische Bereiche im Verrechnungspreiskontext: Funktions- und Risikoänderungen, Funktionsverlagerungen, konzerninterne Dienstleistungen, Umlageverträge, Gewinnsituation im Ausland

 

Dr. Eike Dirk Eschenfelder
BRP Renaud & Partner
Dr. Thomas Trölitzsch

OPPENLÄNDER Rechtsanwälte

Zivielrechtliche Haftung von Organen und leitenden Mitarbeitern bei Compliance-Verstößen

• Inanspruchnahme von Organmitgliedern und den Leitungspersonen durch das Unternehmen
• Wer haftet für welche Schäden?
• Haftung für Strafen und Bußgelder des Unternehmens?
• Rechtsirrtum und Wissenslücken bei den handelnden Personen
• Schutz vor Haftung und Reduzierung der Haftung
• Notwendiger Versicherungsschutz

 

Vertiefungsforum nachmittags

 

Sonja Fingerle
BRP Renaud & Partner
Neues zum Unternehmensstrafrecht – Unternehmen im Fokus der Ermittlungsbehörden"
• Wie werden Leitungspersonen und Unternehmen nach derzeitiger Rechtslage sanktioniert?
• Welche Änderungen und neuen Sanktionsmöglichkeiten bringt das geplante
  Verbandssanktionengesetz mit sich?
• Lohnen sich (nachträgliche) Compliance-Maßnahmen im Hinblick auf die Höhe der
  Sanktionen?
• Welche Anforderungen müssen interne Untersuchungen erfüllen, um sich
  sanktionsmildernd auszuwirken?
 

 

Bernd Peter
BANSBACH ECONUM Unternehmesberatung GmbH
Tax Compliance Management - Ein bewährtes Vorgehen
• Anforderungen an ein wirksames System
• Risikoorientiertes Vorgehen
• Umsetzung im Unternehmen
• Erkenntnisse aus der Praxis

 

Dr. Christian Gunßer / Dr. Daniel Schillerwein
Compliance-Herausforderung Transparenzregister

• Veröffentlichungspflichten im Transparenzregister
• Überblick über bestehende Organisations- und Meldepflichten sowie das Eintragungsverfahren
• Praxisrelevante Kontellationen und Beteiligungsstrukkturen
• Relevante Änderungen / Erweiterunten 2020 insbesondere für Geschäftsführer und Vorstände

Keynote

Dr. Hans Richter
Oberstaatsanwalt (HAL) a.D.
Wirtschafts-Staatsanwält auf dem Weg: Vom Täterstrafrecht zum Unternehmenstrafrecht
• Organisatorische Neuerungen innerhalb der Schwerpunktstaatsanwaltschaften
• Unternehmenssanktionen als Regelfall bei Verstöße von Mitarbeitern?
• Was bedeuten die aktuellen Entwiklungen für die Compliance-Organisation in Unternehmen?