Probleme beim Einloggen

5. DDVUG Stammtisch Hannover

Mi, 05.12.2018, 18:30 (CET)
-
Mi, 05.12.2018, 21:00 (CET)
Anmeldeschluss: Di, 04.12.2018 (CET)
Leibniz Kolleg Hannover --- TRIGA Center Hannover Hannover, DeutschlandIn Google Maps öffnen

KOSTENLOS

Freie Plätze: 4
Zum 5. Stammtisch der DDVUG in Hannover sprechen wir über die Geschäftsregeln im Business Vault. Timo Cirkel hat Erfahrung mit dem Einsatz einer Regelmaschine gesammelt und möchte sie mit uns teilen.

Um den lokalen Austausch zum Thema Data Vault zu fördern, veranstaltet der DDVUG in einigen Städten IT-Stammtische. Bei den Stammtischen soll Data-Vault-Anwendern Gelegenheit zum direkten Erfahrungsaustausch gegeben werden.

Die Stammtische haben in der Regel nur einen oder maximal zwei Einführungsvorträge zu denen anschließend ausführlich diskutiert werden kann. Gerne dürfen Sie auch Ihre aktuellen Fragen, Probleme und Erkenntnisse mitbringen und mit den Stammtischteilnehmern diskutieren. Die Teilnahme an den Stammtischen ist kostenlos – Getränke und Mahlzeiten zahlen die Teilnehmer vor Ort selber.

www.ddvug.de

Um den lokalen Austausch zum Thema Data Vault zu fördern, veranstaltet der DDVUG in einigen Städten IT-Stammtische. Bei den Stammtischen soll Data-Vault-Anwendern Gelegenheit zum direkten Erfahrungsaustausch gegeben werden.

Die Stammtische haben in der Regel nur einen oder maximal zwei Einführungsvorträge zu denen anschließend ausführlich diskutiert werden kann. Gerne dürfen Sie auch Ihre aktuellen Fragen, Probleme und Erkenntnisse mitbringen und mit den Stammtischteilnehmern diskutieren. Die Teilnahme an den Stammtischen ist kostenlos – Getränke und Mahlzeiten zahlen die Teilnehmer vor Ort selber.

www.ddvug.de

Programm

18:30 Begrüßung

18:35 Vortrag Timo Cirkel, Versionierung von fachlichen Regeln im DWH: Vorstellung der Business Rule Engine Corticon®

Dokumentation und Versionierung von fachlichen Regeln ist nach wie vor eine große Herausforderung des Data Warehousing. Unterstützung versprechen Business Rule Engines. Häufig werben diese zusätzlich damit die Poweruser in die Lage zu versetzen selbst Fachlogiken umzusetzen. Die meisten Rule Engines arbeiten jedoch einzelne Datensätze prozedural ab und disqualifizieren sich deshalb für die meisten DWH-Szenarien, da die anfallenden Datenmengen oft zu groß sind. Die Rule Engine Corticon® von Progress ist hier zunächst keine Ausnahme, bietet seit etwa 1 ½ Jahren aber einen ADC genannten, Batch-basierten, Datenverarbeitungsmechanismus.

Der Vortrag gibt eine kurze Einführung in Corticon®, zeigt die grundlegende Integration des Dienstes in ETL-Jobs und geht auf die Unterschiede des prozeduralen und des batchbasierten Ansatzes ein.

19:15 Diskussion und Ausklang