Problems logging in

5G Industrie Summit

Wed, 19 Feb 2020, 02:00 PM (CET)
-
Thu, 20 Feb 2020, 05:00 PM (CET)
Deutsche Messe Technology Academy GmbHHannover, GermanyOpen in Google Maps

€ 49.00 - € 349.00

Schnelle Vernetzung - Revolution der industriellen Fertigung

5G wird die industrielle Fertigung verändern. Campus-Netze für jeden Standort und jede Infrastruktur, hohe Bandbreiten, kurze Latenzen, verbesserte Verfügbarkeit und Sicherheit - das sind neue Faktoren für automatisierte und effizienten Produktionsabläufe. Der 5G Industrie Summit beantwortet Ihre Fragen: 

  • Was kommt mit 5G auf produzierende Unternehmen zu? 
  • Machen eigene Campus-Netze Sinn und wer sollte sie betreiben? 
  • Worauf müssen sich Unternehmen mittelfristig einstellen? 
  • Welche Auswirkungen hat 5G auf die eigenen Produkte? 
  • Welche künftigen Geschäftsmodelle entstehen durch 5G? 
  • Wann brauche ich 5G, wann reichen LTE oder WLAN aus? 
  • Wie sieht es mit einem Upgrade etwa von 4G auf 5G aus, wenn jetzt schon in derartige Technik investiert wird? 

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Entwicklungsleiter, Produktionsleiter die sich mit der Einführung eines 5G-Netzes befassen aber auch mit Automatisierung und Vernetzung einer Produktion.

Ablauf: 

19.02.2020 - Abendveranstaltung

Keynotes, Paneldiskussionen und Gespräche mit Geschäftsführern und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft

20.02.20 - Der Kongress

Keynote: Produktionstechnik: Grundlagen, welche Möglichkeiten ergeben sich in der Fertigung durch 5G

Prof. Thomas Bergs (WZL der RWTH Aachen und FhG ICNAP International Center for Networked, Adaptive Production)

Themen:

  • Campusnetze - Sonderweg Deutschland? Betrieb von 5G-Netzen durch Provider, private wie Institute oder Firmen, rechtlicher Rahmen in der EU
  • 5G, LTE oder WLAN-Netze? Campusnetze: Für welche Anwendungen sind leistungsstärkere Mobilfunknetze erforderlich? Statische Prozesse, mobile Szenarien, Echtzeit in in der Mensch-Roboter-Kollaboration oder bei kooperierenden Robotern, automatisierte Geschäftsprozessen bei  Industrie 4.0
  • Edge Cloud, lokales Rechenzentrum, Datenhaltung und Datenverarbeitung direkt vor Ort 
  • Dual-Slice-Lösungen: Die Kombination aus einem öffentlichen und privaten Netz - Konzept der Deutsche Telekom, Use-Cases (Anwender)
  • Small Cells: kleine Funkzellen, die  künftig jeweils tausende Geräte mit 5G versorgen - Lösungen der Anbieter Ericsson, Huawei, Nokia)
  • Datensicherheit, Security, Ausfallsicherheit, Liefersituation, Industrielle Use-Cases 
  • Neue Geschäftsmodelle:  intelligente Nutzung und Interpretation von Daten, Funknetze beim Einsatz von Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR, Mixed Reality) 

Podiumsdiskussionen:

  • Warum schon jetzt in 5G-Investieren? Eigenes CampusNetz, Dual-Slice-Netze oder öffentliches Netz? Das eigene Netz, lebensnotwendig für die Zukunft? Oder mehr Hype als Notwendigkeit?
  • 5G-Irrtümer. Wird das moderne Netz nicht überschätzt? Reichen für viele Anwendungen nicht WLAN, LTE oder bestehende Netze aus?

 

Schnelle Vernetzung - Revolution der industriellen Fertigung

5G wird die industrielle Fertigung verändern. Campus-Netze für jeden Standort und jede Infrastruktur, hohe Bandbreiten, kurze Latenzen, verbesserte Verfügbarkeit und Sicherheit - das sind neue Faktoren für automatisierte und effizienten Produktionsabläufe. Der 5G Industrie Summit beantwortet Ihre Fragen: 

  • Was kommt mit 5G auf produzierende Unternehmen zu? 
  • Machen eigene Campus-Netze Sinn und wer sollte sie betreiben? 
  • Worauf müssen sich Unternehmen mittelfristig einstellen? 
  • Welche Auswirkungen hat 5G auf die eigenen Produkte? 
  • Welche künftigen Geschäftsmodelle entstehen durch 5G? 
  • Wann brauche ich 5G, wann reichen LTE oder WLAN aus? 
  • Wie sieht es mit einem Upgrade etwa von 4G auf 5G aus, wenn jetzt schon in derartige Technik investiert wird? 

Zielgruppe:
Geschäftsführer, Entwicklungsleiter, Produktionsleiter die sich mit der Einführung eines 5G-Netzes befassen aber auch mit Automatisierung und Vernetzung einer Produktion.

Ablauf: 

19.02.2020 - Abendveranstaltung

Keynotes, Paneldiskussionen und Gespräche mit Geschäftsführern und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft

20.02.20 - Der Kongress

Keynote: Produktionstechnik: Grundlagen, welche Möglichkeiten ergeben sich in der Fertigung durch 5G

Prof. Thomas Bergs (WZL der RWTH Aachen und FhG ICNAP International Center for Networked, Adaptive Production)

Themen:

  • Campusnetze - Sonderweg Deutschland? Betrieb von 5G-Netzen durch Provider, private wie Institute oder Firmen, rechtlicher Rahmen in der EU
  • 5G, LTE oder WLAN-Netze? Campusnetze: Für welche Anwendungen sind leistungsstärkere Mobilfunknetze erforderlich? Statische Prozesse, mobile Szenarien, Echtzeit in in der Mensch-Roboter-Kollaboration oder bei kooperierenden Robotern, automatisierte Geschäftsprozessen bei  Industrie 4.0
  • Edge Cloud, lokales Rechenzentrum, Datenhaltung und Datenverarbeitung direkt vor Ort 
  • Dual-Slice-Lösungen: Die Kombination aus einem öffentlichen und privaten Netz - Konzept der Deutsche Telekom, Use-Cases (Anwender)
  • Small Cells: kleine Funkzellen, die  künftig jeweils tausende Geräte mit 5G versorgen - Lösungen der Anbieter Ericsson, Huawei, Nokia)
  • Datensicherheit, Security, Ausfallsicherheit, Liefersituation, Industrielle Use-Cases 
  • Neue Geschäftsmodelle:  intelligente Nutzung und Interpretation von Daten, Funknetze beim Einsatz von Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR, Mixed Reality) 

Podiumsdiskussionen:

  • Warum schon jetzt in 5G-Investieren? Eigenes CampusNetz, Dual-Slice-Netze oder öffentliches Netz? Das eigene Netz, lebensnotwendig für die Zukunft? Oder mehr Hype als Notwendigkeit?
  • 5G-Irrtümer. Wird das moderne Netz nicht überschätzt? Reichen für viele Anwendungen nicht WLAN, LTE oder bestehende Netze aus?

 

Schedule

Programm – 19. Februar 2020

 

Moderation

Dipl.-Ing. Werner Götz, Chefredakteur Industrieanzeiger 

 

16:00 Uhr Begrüßung + Eingangsstatement

 

16:20 Uhr Words of Welcome + Keynote

Staatssekretär Stefan Muhle, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

 

16:50 Uhr 5G in der Industrie: Das eigene Netz, lebensnotwendig für die Zukunft?

Warum schon jetzt in 5G-Investieren? Eigenes CampusNetz, Dual-Slice-Netze oder öffentliches Netz? Das eigene Netz, ist es wirklich lebensnotwendig für die Zukunft? Oder ist es doch mehr Hype als Notwendigkeit?

Dirk Kretzschmar, Chief Executive Officer, TÜV Informationstechnik GmbH

Staatssekretär Stefan Muhle, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung

Tom Richter, Senior Enterprise Solution Architect, Nokia

Ewald Kuk, Vice President Product Management Industrial Communication and Identification, Siemens AG

 

17:30 Uhr Guided Tour zu den Exponaten und Show Cases

 

18:00 Uhr Get Together // Anregende Gespräche bei Drinks und kleinen Snacks

 

Programm – 20. Februar 2020

 

10:00 Uhr Words of Welcome

Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Messe AG

 

10:10 Uhr Anmoderation und Ausblick auf den Tag

Sabine Koll/ Markus Strehlitz, Industrieanzeiger

 

10:15 Uhr Die Bedeutung von 5G in der industriellen Fertigung

 

10:45 Uhr Release 16: welche Upgrademöglichkeiten bringt der Wechsel?

 

11:30 Uhr Potentiale durch 5G in der Produktionstechnik

Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, Bereichsleiter, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren, Werkzeugmaschinenlabor WZL, RWTH Aachen

 

12:00 Uhr Security-Herausforderungen in industriellen Netzen

Dirk Kretzschmar, Chief Executive Officer, TÜV Informationstechnik GmbH

 

12:30 Uhr Mittagspause Gelegenheit zum Netzwerken, Besuch der Exponate

 

13:30 Uhr parallel: Vorträge zu verschiedenen Themen

Gruppe 1: Campus-Netze

Gruppe 2: "Universal Machine Monitoring" - Stephan Noller, CEO, ubirch GmbH

Gruppe 3: folgt

 

14:00 Uhr parallel: „Werkstatt-Gespräche“ an verschiedenen Exponaten

Gruppe 1: Campus-Netze – Tom Richter, Nokia in Kooperation mit Volkswagen Nutzfahrzeuge

Gruppe 2: ubirch GmbH

Gruppe 3: folgt

 

15:00 Uhr Kaffee-Pause

 

15:30 Uhr Einblick in den Ausblick Produktionstechnik – Wie verändert 5G die Produktion in den kommenden 5 Jahren?

 

16:00 Uhr Impuls-Statement: 5G Irrtümer – wird 5G überschätzt und Wlan und LTE reichen doch aus?

 

16:10 Uhr Podiumsdiskussion: 5G Irrtümer Wird das moderne Netz überschätzt? Reichen m Ende für viele Anwendungen WLAN, LTE oder bestehende Netze doch aus?

Ewald Kuk, Vice President Product Management Industrial Communication and Identification, Siemens AG

 

17:00 Uhr Zusammenfassung und Ausblick auf die Zukunft

Sabine Koll/ Markus Strehlitz, Industrieanzeiger

 

ab 17:20 Uhr Ausklang der Veranstaltung

Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.