Problems logging in

7. Kongress für Outdoor und Adventure - Leadership und Guiding

Tue, 19 Feb 2019 (CET)
-
Wed, 20 Feb 2019 (CET)
Adventure CampusTreuchtlingen, GermanyOpen in Google Maps

€ 89.00 - € 149.00

Der Kongress betrachtet die Thematik Leadership und Guiding aus vielfältigen Blickwinkeln. Von Outdoor in die Berufswelt und wieder zurück. Ein spannender, interdisziplinärer Austausch ist garantiert.

Der 7. Kongress für Outdoor und Adventure widmet sich, unter der Schirmherrschaft von Dr. Karl-Friedrich Ossberger (Ehrenvorsitzender der IHK Gremiums Weißenburg-Gunzenhausen und Geschäftsführer OSSBERGER GmbH + Co. KG), der Thematik Leadership und Guiding, betrachtet diese dabei aus vielfältigen Blickwinkeln. So werden die Anforderungen an Führung in der Berufswelt mit denen im Outdoorbereich in Relation gesetzt und verglichen. Dabei soll herausgearbeitet werden, was Unternehmen vom Outdoorsport lernen  können. Im Umkehrschluss soll aber auch der Transfer von Wirtschaft zu Outdoorsport betrachtet werden. Welche Wechselwirkungen und Synergieeffekte entstehen dabei? Ein spannender und interdisziplinärer Austausch mit vielen neuen Erkenntnissen ist garantiert.

Leadership und Guiding sind wichtige Aspekte menschlichen Zusammenwirkens und bedeutsame Säulen unserer Entwicklungsgeschichte. Seit jeher kristallisieren sich immer wieder Führungspersonen heraus, die einer Gruppe den Weg vorgeben. Damals wie heute lassen sich manche Menschen lieber führen, andere wollen mit aller Macht die Führungsrolle an sich reißen. Führen und geführt werden, beides ist nicht immer einfach und beides will gekonnt sein. Braucht es jedoch immer einen Leader, der mit gutem Beispiel voran geht und den anderen den Weg weist? Lassen sich demokratische Strukturen überhaupt mit Führungspersönlichkeiten vereinbaren?

Die Rahmenbedingungen für Führung haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt und mit Ihnen die Führungsmodelle der Fachliteratur. Dies beruht auf den gesellschaftlichen Veränderungen durch Industrialisierung und Digitalisierung, aber auch auf politischen Entwicklungen und Unternehmensphilosophien. Haben sich die Vorstellungen von Führung dabei aber so stark von der Urform entfernt? Was können Führungskräfte von erfolgreichen Expeditionsleitern lernen? Wären Führungskräfte aus heutigen Unternehmen mit Ihren Teams in der Wildnis überlebensfähig? Und wie sieht es mit der Überlebensfähigkeit von Guides in der Wildnis von Organisationen aus?

Bei Outdoorsportarten, Bergtouren, Abenteuerreisen, in der Erlebnispädagogik spielt Führung eine bedeutende, oftmals sogar eine überlebenswichtige Rolle. Dabei wird Führung im Hinblick auf das Bestehen in einer herausfordernden Situation entscheidend. Nur durch gute Führung kann die Gruppe die Aufgabe meistern, schlechte Führungsqualitäten werden schnell sichtbar. Outdoorsettings eignen sich daher hervorragend für die Schulung und Ausbildung von Führungskräften.

Der Kongress für Outdoor und Adventure ist eine internationale Kongressreihe, die sich mit Themen rund um Outdoorsport und Adventuremanagement beschäftigt. Praktiker, Entscheider und Wissenschaftler werden dabei gleichermaßen angesprochen, so dass es zu einem anregenden interdisziplinären Austausch kommt.




Der 7. Kongress für Outdoor und Adventure widmet sich, unter der Schirmherrschaft von Dr. Karl-Friedrich Ossberger (Ehrenvorsitzender der IHK Gremiums Weißenburg-Gunzenhausen und Geschäftsführer OSSBERGER GmbH + Co. KG), der Thematik Leadership und Guiding, betrachtet diese dabei aus vielfältigen Blickwinkeln. So werden die Anforderungen an Führung in der Berufswelt mit denen im Outdoorbereich in Relation gesetzt und verglichen. Dabei soll herausgearbeitet werden, was Unternehmen vom Outdoorsport lernen  können. Im Umkehrschluss soll aber auch der Transfer von Wirtschaft zu Outdoorsport betrachtet werden. Welche Wechselwirkungen und Synergieeffekte entstehen dabei? Ein spannender und interdisziplinärer Austausch mit vielen neuen Erkenntnissen ist garantiert.

Leadership und Guiding sind wichtige Aspekte menschlichen Zusammenwirkens und bedeutsame Säulen unserer Entwicklungsgeschichte. Seit jeher kristallisieren sich immer wieder Führungspersonen heraus, die einer Gruppe den Weg vorgeben. Damals wie heute lassen sich manche Menschen lieber führen, andere wollen mit aller Macht die Führungsrolle an sich reißen. Führen und geführt werden, beides ist nicht immer einfach und beides will gekonnt sein. Braucht es jedoch immer einen Leader, der mit gutem Beispiel voran geht und den anderen den Weg weist? Lassen sich demokratische Strukturen überhaupt mit Führungspersönlichkeiten vereinbaren?

Die Rahmenbedingungen für Führung haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt und mit Ihnen die Führungsmodelle der Fachliteratur. Dies beruht auf den gesellschaftlichen Veränderungen durch Industrialisierung und Digitalisierung, aber auch auf politischen Entwicklungen und Unternehmensphilosophien. Haben sich die Vorstellungen von Führung dabei aber so stark von der Urform entfernt? Was können Führungskräfte von erfolgreichen Expeditionsleitern lernen? Wären Führungskräfte aus heutigen Unternehmen mit Ihren Teams in der Wildnis überlebensfähig? Und wie sieht es mit der Überlebensfähigkeit von Guides in der Wildnis von Organisationen aus?

Bei Outdoorsportarten, Bergtouren, Abenteuerreisen, in der Erlebnispädagogik spielt Führung eine bedeutende, oftmals sogar eine überlebenswichtige Rolle. Dabei wird Führung im Hinblick auf das Bestehen in einer herausfordernden Situation entscheidend. Nur durch gute Führung kann die Gruppe die Aufgabe meistern, schlechte Führungsqualitäten werden schnell sichtbar. Outdoorsettings eignen sich daher hervorragend für die Schulung und Ausbildung von Führungskräften.

Der Kongress für Outdoor und Adventure ist eine internationale Kongressreihe, die sich mit Themen rund um Outdoorsport und Adventuremanagement beschäftigt. Praktiker, Entscheider und Wissenschaftler werden dabei gleichermaßen angesprochen, so dass es zu einem anregenden interdisziplinären Austausch kommt.




Schedule

Vorläufige Agenda

Di, 19.02.2019

10:30 – 10:45 Uhr Eröffnung Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora, Präsident der HAM und Dr. Karl-Friedrich Ossberger, Schirmherr

10:45 – 11:45 Uhr Die Bedeutung von Führung für Erfolg und die Rolle der Wertschätzung in der Mitarbeiterbindung Nett? , Prof. Dr. Andreas Otterbach, Coach, Business-Trainer und Professor an der Hochschule der Medien Stuttgart

11:45 – 12:15 Uhr Führen in der Natur - analog, Christoph Maretzek, Guide Academy Europe

12:15 – 13:45 Uhr Mittagspause

13:45 – 14:30 Uhr Führung in der digitalen Welt – worauf es jetzt ankommt, Gregor Heilmaier, Heilmaier und Heilmaier

14:30 – 15:30 Uhr Sie haben die Wahl: Drei Workshops mit aktuellen Fallstudien erwarten Sie:

  • Workshop 1: Führung von Gruppen bei Abenteuer-Reisen, Diamir Reisen
  • Workshop 2: Outdoor Führungskräfte Training und Leadership in der VUCA Welt, Jörg Janzen, DEX Training & Consulting
  • Workshop 3: Teamlead – Was macht die Führung von Teams wirklich erfolgreich? 1+1=3!,  Prof. Dr. Stefanie Rascher & Prof. Dr. Andre Schmutte, HAM
15:30 – 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 – 16:45 Uhr Führung in Krisenzeiten – wie Shackleton in der VUCA Welt führen würden, Prof. Dr. Ulrich Lenz & Prof. Dr. Manuel Sand, HAM

16:45 – 17:45 Uhr Führung im Wandel der Zeit – Konsequenzen für Personal- und Organisationsentwicklung, Pit Rohwedder, Personalentwickler, Organisationsberater und ehemaliger Profibergführer

18:00 – 20:00 Uhr Kongress-Dinner

Ab 20:00 Uhr Filmvortrag – Expeditionen mit Azubis als Firmenphilosophie Marie Koch, Upstalsboomerin mit Leidenschaft für Kultur und Entwicklung

Mi, 20.02.2019

09:00 – 10:00 Uhr N.N., Rob Burton, Head of Sport and Outdoor Management Southampton Solent University

10:00 – 10:30 Uhr Sich selbst erfolgreich Führen, Dr. Cornelia Schödlbauer, High Value Coaching

10:30 – 12:00 UhrAktiv-Workshops

  • Geführte MTB Tour in der Region
  •  Abenteuer Führung in Unternehmen und Outdoorsport - Mit der Business Canvas unterwegs, Karin Wurth, Agile Coach und Vorarlberger Wanderführerin
  • Transferstärke-Analyse - Wie Sie Gelerntes besser im Arbeitsalltag umsetzen, Prof. Dr. Axel Koch, Hochschule für angewandtes Management

12:00 – 13:15 Uhr Mittagspause

13:15 – 13:45 Uhr Führung lernt man draußen, Andrea Zuffellato, Planoalto

13:45 – 14:45 Uhr Eingereichte Beiträge oder Workshops

14:45 – 15:45 Uhr Führung, emotionale Intelligenz und was wir von Rettungshunden lernen können, Prof. Dr. Christoph Tiebel, Hochschule Heilbronn

15:45 – 16:00 Uhr Zusammenfassung des Kongresses und Verabschiedung, Prof. Dr. Manuel Sand, HAM

 













Image gallery
Comments about the event
1 comments have been left.
Please log in or register to join the discussion.