Probleme beim Einloggen

8. Münchner AIDS- und Hepatitis-Werkstatt

Fr, 29.03.2019 (CET)
-
Sa, 30.03.2019 (CET)
Anmeldeschluss: Sa, 30.03.2019 (CET)
The Westin Grand HotelMünchen, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 120,00 - € 220,00

Am Freitag, den 29. März und Samstag, den 30. März 2019 öffnet die 8. Münchner AIDS- und Hepatitis-Werkstatt ihre Türen.

Seit 30 Jahren haben sich die Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage (3 Tage, ca. 1.200 Teilnehmer) einen festen Platz im Kongresskalender erobert.

Mit Beginn der Nullerjahre kam die medizinische AIDS- und Hepatitis-Werkstatt (2 Tage, ca. 800 Teilnehmer) hinzu, nachdem von vielen Teilnehmern der zweijährige Abstand der Tagung als zu groß empfunden wurde.

Beide Kongresse wollen das sich schnell ändernde Wissen zu Jahresanfang allen damit befassten Berufsgruppen nahe bringen, wobei im Interesse der Teilnehmer auch über den Tellerrand geschaut wird.

Für eine möglichst interaktive Wissensvermittlung gibt es vergleichsweise wenig Plenarveranstaltungen, dafür aber zahlreiche Workshops.

Neben den Kernthemen stehen Infektiologie, Onkologie, Flüchtlingsmedizin, Epidemiologie und andere relevante angrenzende Fragestellungen auf der Themenliste.

Die wissenschaftliche Leitung (bisher PD Dr. Christian Hoffmann und Dr. Hans Jäger) wurde 2018 durch Dr. Eva Wolf, München, ergänzt. 2018 unterstützt uns erstmals Dr. Georg Härter, Ulm, als Tagungssekretär.

Aufgabe des Kongresses ist es von Anfang an gewesen, vor dem Hintergrund eines langjährigen Erfahrungshorizonts jungen Klinikern, Wissenschaftlern, Aktivisten und Mitarbeitern der Beratungsstellen eine Stimme zu geben und damit ein Forum für neue Ideen und kontroverse Standpunkte zu sein.

Der Teilnahme von Patienten wird – obwohl in den letzten Jahren durch Compliance-Erfordernisse etwas stärker reguliert – große Bedeutung und Wichtigkeit beigemessen.

Die Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage und -Werkstatt wären ohne den Input zahlreicher in- und ausländischer Experten aus allen Berufsgruppen nicht so cutting-edge wie wir es uns wünschen – dafür sei allen gedankt.

Wir werden Sie auch und gerade zu Beginn des 4. Jahrzehntes der Tagung – von vielen als Familientreffen empfunden – mit neuen Entwicklungen, Themen und Formaten überraschen.

Fortbildung

Die Münchner AIDS- und Hepatitis-Werkstatt ist als Fortbildungsveranstaltung durch die Bayerische Landesärztekammer anerkannt und ist auf das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer anrechenbar.

NEU: jetzt auch iCME-zertifizierte Fortbildungspunkte der Akademie für Infektionsmedizin e.V. und speziell für medizinisches Pflegepersonal Fortbildungspunkte der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH.

Seit 30 Jahren haben sich die Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage (3 Tage, ca. 1.200 Teilnehmer) einen festen Platz im Kongresskalender erobert.

Mit Beginn der Nullerjahre kam die medizinische AIDS- und Hepatitis-Werkstatt (2 Tage, ca. 800 Teilnehmer) hinzu, nachdem von vielen Teilnehmern der zweijährige Abstand der Tagung als zu groß empfunden wurde.

Beide Kongresse wollen das sich schnell ändernde Wissen zu Jahresanfang allen damit befassten Berufsgruppen nahe bringen, wobei im Interesse der Teilnehmer auch über den Tellerrand geschaut wird.

Für eine möglichst interaktive Wissensvermittlung gibt es vergleichsweise wenig Plenarveranstaltungen, dafür aber zahlreiche Workshops.

Neben den Kernthemen stehen Infektiologie, Onkologie, Flüchtlingsmedizin, Epidemiologie und andere relevante angrenzende Fragestellungen auf der Themenliste.

Die wissenschaftliche Leitung (bisher PD Dr. Christian Hoffmann und Dr. Hans Jäger) wurde 2018 durch Dr. Eva Wolf, München, ergänzt. 2018 unterstützt uns erstmals Dr. Georg Härter, Ulm, als Tagungssekretär.

Aufgabe des Kongresses ist es von Anfang an gewesen, vor dem Hintergrund eines langjährigen Erfahrungshorizonts jungen Klinikern, Wissenschaftlern, Aktivisten und Mitarbeitern der Beratungsstellen eine Stimme zu geben und damit ein Forum für neue Ideen und kontroverse Standpunkte zu sein.

Der Teilnahme von Patienten wird – obwohl in den letzten Jahren durch Compliance-Erfordernisse etwas stärker reguliert – große Bedeutung und Wichtigkeit beigemessen.

Die Münchner AIDS- und Hepatitis-Tage und -Werkstatt wären ohne den Input zahlreicher in- und ausländischer Experten aus allen Berufsgruppen nicht so cutting-edge wie wir es uns wünschen – dafür sei allen gedankt.

Wir werden Sie auch und gerade zu Beginn des 4. Jahrzehntes der Tagung – von vielen als Familientreffen empfunden – mit neuen Entwicklungen, Themen und Formaten überraschen.

Fortbildung

Die Münchner AIDS- und Hepatitis-Werkstatt ist als Fortbildungsveranstaltung durch die Bayerische Landesärztekammer anerkannt und ist auf das Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer anrechenbar.

NEU: jetzt auch iCME-zertifizierte Fortbildungspunkte der Akademie für Infektionsmedizin e.V. und speziell für medizinisches Pflegepersonal Fortbildungspunkte der RbP-Registrierung beruflich Pflegender GmbH.

Programm

Teilnahmegebühr:

Die reguläre Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 220 € inkl. MwSt.
Die reguläre Teilnahmegebühr für Studenten, Schüler, Auszubildende für die Veranstaltung beträgt 150 € inkl. MwSt.

Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt bis 23. Januar 2019 und sparen Sie 30 €.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet folgende Leistungen:

  • Teilnahme an allen Kongresstagen
  • Tagungsunterlagen
  • Mittagessen
  • Erfrischungen in den Pausen

Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen