Probleme beim Einloggen

Additive Fertigung: Qualitätsanforderungen und Bauteileigenschaften

Di, 26.02.2019, 09:30 (CET)
-
Di, 26.02.2019, 16:00 (CET)
Deutsche Messe Technology Academy GmbH - Pavilon 36Hanover, DeutschlandIn Google Maps öffnen

€ 25,00

Freie Plätze: 25

Die Additive Fertigung bietet ein großes Potenzial – sowohl für Bauteile mit erweiterten Funktionalitäten, als auch für personalisierte Produkte. Insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eröffnen sich dadurch neue Chancen, ihre Marktstellung mit hochinnovativen Produkten zu sichern oder weiter auszubauen. Eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Einführung stellt die Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen.

Welche Bauteileigenschaften lassen sich überhaupt realisieren? Was sind die relevanten Einflussgrößen in der Prozesskette? Und wie lassen sich typische Fehler und Qualitätsprobleme vermeiden? Antworten liefert diese Veranstaltung von Niedersachsen ADDITIV.

Inhalte:

-          Stand Additiver Fertigungsverfahren für Bauteile aus Metall

-          Workshops zu Bauteilanforderungen, Technologie, Prozesskette und Fehlerquellen

-          Best Practice: Bauteileigenschaften additiv hergestellter Bauteile im Pulverbett- und im Laserauftragschweißverfahren

-          Best Practice: Prozesskette der pulverbasierten Additiven Fertigung und Beherrschung möglicher Fehlerquellen

Teilnehmerkreis:

Fach- und Führungskräfte potentieller Anwender von Additiven Fertigungstechnologien.

Die Additive Fertigung bietet ein großes Potenzial – sowohl für Bauteile mit erweiterten Funktionalitäten, als auch für personalisierte Produkte. Insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) eröffnen sich dadurch neue Chancen, ihre Marktstellung mit hochinnovativen Produkten zu sichern oder weiter auszubauen. Eine technisch und wirtschaftlich erfolgreiche Einführung stellt die Unternehmen aber auch vor große Herausforderungen.

Welche Bauteileigenschaften lassen sich überhaupt realisieren? Was sind die relevanten Einflussgrößen in der Prozesskette? Und wie lassen sich typische Fehler und Qualitätsprobleme vermeiden? Antworten liefert diese Veranstaltung von Niedersachsen ADDITIV.

Inhalte:

-          Stand Additiver Fertigungsverfahren für Bauteile aus Metall

-          Workshops zu Bauteilanforderungen, Technologie, Prozesskette und Fehlerquellen

-          Best Practice: Bauteileigenschaften additiv hergestellter Bauteile im Pulverbett- und im Laserauftragschweißverfahren

-          Best Practice: Prozesskette der pulverbasierten Additiven Fertigung und Beherrschung möglicher Fehlerquellen

Teilnehmerkreis:

Fach- und Führungskräfte potentieller Anwender von Additiven Fertigungstechnologien.

Programm

Additive Fertigung: Qualitätsanforderungen und Bauteileigenschaften

ab 09:30 Registrierung

10:00 – 10:10 Begrüßung und Einführung

Dr.-Ing. Stefan Kaierle, Projektleiter Niedersachsen ADDITIV

10:10 – 10:50 Simulative Beschreibung der Prozesssicherheit Additiver Fertigung

Christian Abramowski, CADFEM GmbH

10:50– 12:00 Workshop

Gemeinsamer Austausch zu den Handlungsfeldern: Qualitätssicherung / Prozessstabilität / Reproduzierbarkeit / Einflussfaktoren

12:00 – 13:00 Mittagspause und Rundgang durch die Ausstellung  

13:00 – 13:40 Bauteileigenschaften beim Laserauftragsschweißen

Oliver Müllerschön, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH

13:40 – 14:20 Bauteileigenschaften pulverbettbasierter Fertigungsverfahren

Florian Feucht, DMGMORI GmbH

14:20 – 14:40 Kaffeepause

14:40 – 15:20 Typische Fehlerquellen an 3D gedruckten Teilen und Aspekte der Qualitätssicherung anhand von praktischen Beispielen

Philip Sperling, YXLON International GmbH

15:20 -16.00 Markt der Möglichkeiten  

Abschlussdiskussion, Zusammenfassung und Ausblick


Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen