Probleme beim Einloggen

ASH-Nachlese 2019

Sa, 19.01.2019, 09:00 (CET)
-
Sa, 19.01.2019, 16:00 (CET)
Zentrum für Regenerative Therapien (CRTD)Dresden, DeutschlandIn Google Maps öffnen

KOSTENLOS

Freie Plätze: 12
Zusammenfassung des ASH Annual Meetings mit Referenten aus der Region

Alljährlich lädt die renommierte American Society of Hematology (ASH) zum Jahrestreffen ein. Das ASH Annual Meeting gilt weltweit als das wegweisende Spitzentreffen internationaler Forscher und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Onkologie und Hämatologie und jährt sich 2018 zum 60. Mal.

Im Rahmen einer regionalen Fachkonferenz – der ASH-Nachlese – werden traditionell die wichtigsten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse des ASH Annual Meeting von Fachreferenten aufgearbeitet und in Vorträgen präsentiert. Wir laden Sie ein, am 19. Januar 2019 Zentrum für Regenerative Therapien Dresden – CRTD gemeinsam mit unseren Experten aus Dresden und Leipzig auf 60 Jahre onkologische und hämatologische Expertise zurückzublicken und den aktuellen Stand der Forschung zu diskutieren. Wie immer bleibt neben den Fachvorträgen auch Zeit für den intensiven interdisziplinären Austausch.

Die Veranstaltung richtet sich an Klinik- und Forschungspersonal sowie Wissenschaftler aus dem Bereich der Onkologie und Krebsforschung. 

Die Fortbildungspunkte sind bei der Sächsische Landesärztekammer beantragt

Alljährlich lädt die renommierte American Society of Hematology (ASH) zum Jahrestreffen ein. Das ASH Annual Meeting gilt weltweit als das wegweisende Spitzentreffen internationaler Forscher und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Onkologie und Hämatologie und jährt sich 2018 zum 60. Mal.

Im Rahmen einer regionalen Fachkonferenz – der ASH-Nachlese – werden traditionell die wichtigsten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse des ASH Annual Meeting von Fachreferenten aufgearbeitet und in Vorträgen präsentiert. Wir laden Sie ein, am 19. Januar 2019 Zentrum für Regenerative Therapien Dresden – CRTD gemeinsam mit unseren Experten aus Dresden und Leipzig auf 60 Jahre onkologische und hämatologische Expertise zurückzublicken und den aktuellen Stand der Forschung zu diskutieren. Wie immer bleibt neben den Fachvorträgen auch Zeit für den intensiven interdisziplinären Austausch.

Die Veranstaltung richtet sich an Klinik- und Forschungspersonal sowie Wissenschaftler aus dem Bereich der Onkologie und Krebsforschung. 

Die Fortbildungspunkte sind bei der Sächsische Landesärztekammer beantragt

Programm

1. Sitzung
09:00 – 09:20 Akute Myeloische Leukämie, Jan-Moritz Middeke, Dresden
09:20 – 09:40 Akute Lymphatische Leukämie, Nael Alakel, Dresden
09:40 – 10:00 Chronisch Myeloische Leukämie, Rainer Ordemann, Dresden

2. Sitzung
10:20 – 10:40 Chronisch Lymphatische Leukämie, Johannes Schetelig, Dresden
10:40 – 11:00 Myelodysplastisches/Myeloproliferatives Syndrom, Uwe Platzbecker, Leipzig
11:00 – 11:20 Allogene Stammzelltransplantation, Friedrich Stölzel, Dresden

3. Sitzung
11:40 – 12:00 Non-Hodgkin-Lymphom, Frank Kroschinsky, Dresden
12:00 – 12:20 Hodkgin Lymphom, Karolin Trautmann, Dresden

4. Sitzung

13:00 – 13:20 Multiples Myelom, Christoph Röllig, Dresden
13:20 – 13:40 Neues aus dem Bereich VTE Prophylaxe und Therapie, Jan Beyer-Westendorf, Dresden






Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen