Event banner

Guest list

  • 69 attendees

  • 59 XING members

Description

BIM-DIALOG 2020 Am 12.11.2020 Hybrid „Digitalisierung und BIM: Endlich im Betrieb angekommen: Ein Tag mit Praxisbeispielen von Unternehmen, Institutionen und Dienstleistern.“ Austausch praktischer Erfahrungen aus realisierten BIM-Projekten in DACH für Bauherren, Betreiber, Dienstleister, Eigentümer, FM-gerechte Planer, FM-Verantwortliche und Investoren in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Das eintägige Programm fokussiert Projekterfahrungen aus BIM im Bestand und den Übergang der Planungs- und Bauphase in den Betrieb. Getragen wird der BIM-DIALOG 2020 vom Kompetenzzentrum für Digitalisierung/BIM der M&P Gruppe in Kooperation mit der Beratungsgesellschaft für Informationssysteme, der BEGIS, Düsseldorf. Zehn exzellente Experten berichten aus ihren Erfahrungen, diskutieren und beantworten Ihre Fragen.  Veranstaltet vom M&P Kompetenzzentrum Digitalisierung/BIM und der BEGIS.

 

Speakers

„Ein ganzheitlicher Beratungsansatz heißt: Digitale Lösungskonzepte für die verschiedenen Phasen im Immobilien Lebenszyklus - in sich geschlossen, aber anschlussfähig. Über Rückwärtsbetrachtungen anhand der Ziele, dem Reverse Engineering, finden wir für alle Phasen die jeweils beste Lösung.“

"Der Veränderungsdruck durch Digitalisierung könnte durch die Integration von digitalen Tools und Techniken auf einer B2B-Facility-Service-Plattform noch zunehmen. Bleibt die FM-Branche unberührt oder wird sich die Plattformökonomie bald als Menetekel der Digitalisierung entpuppen?"

BIMtoFM: Wie können nachhaltige und messbare Mehrwerte für den Bewirtschaftungsprozess generiert werden? Nur, wenn die richtigen Daten vollständig verfügbar sind. Welche das sind, zeigen wir anhand der Integration von architektonischen Daten sowie Daten zu technischen Anlagen aus CAD-Plänen.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung und beim Einstieg in BIM – entlang der gesamte Wertschöpfungskette. Vom Bundeswirtschaftsministerium initiiert bietet es eine Reihe von Angeboten – kostenfrei und wettbewerbsneutral.

Digitalisierung passiert in allen Lebensbereichen. Auch die Baubranche unterliegt diesem Transformationsprozess. Das Land Nordrhein-Westfalen hat sich auf die Fahnen geschrieben, die sich rasant ändernden Rahmenbedingungen aktiv mitzugestalten und Vorreiter bei BIM in Deutschland zu sein.“

APLEONA treibt die Digitalisierung mit dem Ecosystems Ansatz voran, welcher die Anschlussfähigkeit für viele weitere datenbasierte Lösungen und Prozesse, auch anderer Anbieter, sichert. Ein Baustein ist die Verknüpfung der BIM-Daten mit den „Betriebsapplikaktionen“ .

FINmatch als Produkt ermöglicht die vollständige Integration von 2D Plandaten und 3D BIM-Modelle für die Abwicklung der Immobilienprozesse in SAP RE-FX und SAP EAM. Anlegen von Gebäudedaten anhand von Planinformationen oder Verorten von technischen Plätzen werden automatisiert und vereinfacht.

Schedule

10.00 Uhr: „Von den Auftraggeber-Informations-Anforderungen über den digitalen Bauantrag bis zur BIM-Weiterbildung: Wie das Land NRW bereits heute die Transaktion in die Digitalisierung gestaltet.“ Dr. Thomas Wilk, Leiter Abteilung Bau im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, NRW.

 

10.45 Uhr: „Der digitale Zwilling als visuelles Interface der Gebäudedaten: Wie der 3D-Scan als Tool zum Abbilden der Realität eingesetzt wird, am Beispiel der Westfälischen Hochschule.“ Gerd Carl, Geschäftsführer Virtual Room UG, Prof. Markus Thomzik, Westfälische Hochschule Gelsenkirchen.

 

11.15 Uhr: „Mittelstand 4.0 Planen und Bauen: Die vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Initiative unterstützt Unternehmen in der Digitalisierung und beim Einstieg in BIM - entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“ Ralf-Stefan Golinski M.A., Botschafter für Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum Planen und Bauen, im Auftrag von planen-bauen 4.0.

11.30 – 11.45 Pause

 

11.45 Uhr: „Implementierung von betreiberrelevanten Informationen ins BIM-Modell: Strategien zur Aktualisierung im Planungs- und Bauprozess am Praxisbeispiel einer Erweiterung der Debeka-Konzernzentrale in Koblenz.“ Jürgen Hagen, Gruppenleiter Baumanagement / Projektentwicklung der Aachener Grundvermögen KG; Miguel Ebbers, Leiter M&P Kompetenzzentrum Digitalisierung / BIM.

 

12.15 Uhr: „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: Integration von BIM / CAD und SAP am Flughafen Köln-Bonn.“ Lukas Zimmermann, Abteilung für Geodaten und Dokumentation am Flughafen Köln/ Bonn; Tanja Eichenberger und Andy Fink, Geschäftsführer der FINserv GmbH.

 

12.45 – 13.30 Pause

 

13.30 Uhr: „Integration von Daten aus technischen Plänen in SAP: Integration der architektonischen Daten aus DWG- / IFC-Plänen und die in IFCxml’s enthaltenen technischen Anlagen und Dokumente.“ Andreas Germer, Geschäftsführer und Michael Schön, Head of Business Unit Development, beide M&P BEGIS GmbH

 

14.00 Uhr: „BIM im Betrieb: Zusammenspiel von FM-Dienstleistern und Corporates am Beispiel des SIEMENS Campus Erlangen.“ Dr. Michael Lange, Chief Digital Officer Apleona GmbH; Robert Wenzel, Head of Consulting Apleona HSG GmbH; Clemens Schulz, Berater M&P.

 

14.30 Uhr: „Ergebnisse der BIM-Umfrage: „Up to Date! BIM von der Planung und Bauphase in den Betrieb.“ Emre Cicek und Gökhan Gider, Studenten der Westfälische Hochschule Gelsenkirchen, mit Prof. Markus Thomzik

 

15.00 Uhr: „Zusammenfassung und Ausblick." Miguel Ebbers.

Contact details

Discipline

Keywords

BIM
IT-Consulting
BIM-Consulting
SAP
FM-gerechte Planung
Gebäudebetrieb
BIM Strategieentwicklung
BIM Management
BIM2CAFM
BIM2SAP