Probleme beim Einloggen

BPW Clubabend am 21.02. um 19.00 Uhr

Mi, 21.02.2018, 19:00 (CET)
-
Mi, 21.02.2018, 21:30 (CET)
Anmeldeschluss: So, 18.02.2018, 20:00 (CET)
Evangelisches Forum MünchenMünchen, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Geld oder Leben? FairPay ist beides - Vortragabend mit Henrike von Platen und satirischer Einführung durch die MIME*sissies.
Liebe Clubfrauen und Interessentinnen,

wir möchten Euch ganz herzlich zu unserem nächsten Clubabend am Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 19.00 Uhr einladen. Das Thema:
 
Geld oder Leben? FairPay ist beides

FairPay – Die unwiderstehliche Anziehungskraft der Entgeltgleichheit. Frauen und Wirtschaft gehören zusammen. Frauen und Geld gehören zusammen. Doch wie schaffen wir den dringend notwendigen Bewusstseinswandel in den Köpfen aller?

Zuerst beschäftigen sich die MIME*sissies satirisch mit der Quote, dem Lohntransparenzgesetz und politischen Entgleisungen aus dem rechten Spektrum. Für ihre aktuelle Nummer „Intransparenz“ bemühen sie längst ausgestorben geglaubte Wiedergänger: einen Maskulinisten alter Schule und eine auf der Karriereleiter rechts an ihm vorbeirauschende finanzaffine Sexistin. Herzlich Willkommen im feministischen Gruselkabarett! 
 
Weiterhin freuen wir uns auf die Finanz- und Wirtschaftsexpertin Henrike von Platen und ihren Vortrag mit anschliessender Diskussion zu FairPay. Sie erläutert, weshalb kluge Unternehmen lernen müssen, in Zukunft ohne die alten Rollenklischees auszukommen, weshalb Entgeltgleichheit alle angeht, Frauen wie Männer, Wirtschaft wie Politik, und sie gibt Impulse, wie der Kulturwandel endlich zu schaffen ist. Chancengleichheit geht nur gemeinsam und wir machen heute den ersten Schritt wenn wir sagen: HEUTE werde ich fair bezahlt. HEUTE bezahle ich fair.“

Refentin:

Henrike von Platen
Henrike von Platen gründete 2017 das FPI Fair Pay Innovation Lab, das Unternehmen bei der praktischen Umsetzung nachhaltiger Entgeltstrategien unterstützt. Die Finanzexpertin war von 2010 bis 2016 Präsidentin der Business and Professional Women Germany, gründete einen Fraueninvestmentclub, ist Hochschulrätin an der Hochschule München und engagiert sich im Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat e.V. sowie bei FidAR, der Initiative für Frauen in die Aufsichtsräte. Ihr Ziel: Lohngerechtigkeit für alle.

Die MIME*sissies
Die MIME*sissies beschäftigen sich in ihren Bühnennummern, Straßenaktionen und Filmen satirisch überspitzt mit Themen aus dem Bereich der Gendertheorie und Diversität, etwa der Lohn- und Chancengleichheit, der Frauenquote, aber auch mit der 2. Frauenbewegung.
2016 und 2017 erarbeiteten sie mit dem Münchner Aktionsbündnis Equal Pay Day, das auf Initiative der BPW Germany e.V. entstand und mit der Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen der Landeshauptstadt München kooperiert, Straßentheateraktionen zum Equal Pay Day unter dem Titel „Red Purse Flashmob“.
___________________________

Anmeldung über Xing oder unter clubabend@bpw-muenchen.de.

Datum: 21.02.2018
Einlaß:
 19:00 Uhr
Beginn 
19:30 Uhr

Ort: Evangelisches Forum München, Herzog-Wilhelm-Str. 24
Kosten:
Gäste € 20,00,
für Clubfrauen kostenlos

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße,
Mariane Pontone
1. Vorsitzende BPW Germany Club München e.V.




Liebe Clubfrauen und Interessentinnen,

wir möchten Euch ganz herzlich zu unserem nächsten Clubabend am Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 19.00 Uhr einladen. Das Thema:
 
Geld oder Leben? FairPay ist beides

FairPay – Die unwiderstehliche Anziehungskraft der Entgeltgleichheit. Frauen und Wirtschaft gehören zusammen. Frauen und Geld gehören zusammen. Doch wie schaffen wir den dringend notwendigen Bewusstseinswandel in den Köpfen aller?

Zuerst beschäftigen sich die MIME*sissies satirisch mit der Quote, dem Lohntransparenzgesetz und politischen Entgleisungen aus dem rechten Spektrum. Für ihre aktuelle Nummer „Intransparenz“ bemühen sie längst ausgestorben geglaubte Wiedergänger: einen Maskulinisten alter Schule und eine auf der Karriereleiter rechts an ihm vorbeirauschende finanzaffine Sexistin. Herzlich Willkommen im feministischen Gruselkabarett! 
 
Weiterhin freuen wir uns auf die Finanz- und Wirtschaftsexpertin Henrike von Platen und ihren Vortrag mit anschliessender Diskussion zu FairPay. Sie erläutert, weshalb kluge Unternehmen lernen müssen, in Zukunft ohne die alten Rollenklischees auszukommen, weshalb Entgeltgleichheit alle angeht, Frauen wie Männer, Wirtschaft wie Politik, und sie gibt Impulse, wie der Kulturwandel endlich zu schaffen ist. Chancengleichheit geht nur gemeinsam und wir machen heute den ersten Schritt wenn wir sagen: HEUTE werde ich fair bezahlt. HEUTE bezahle ich fair.“

Refentin:

Henrike von Platen
Henrike von Platen gründete 2017 das FPI Fair Pay Innovation Lab, das Unternehmen bei der praktischen Umsetzung nachhaltiger Entgeltstrategien unterstützt. Die Finanzexpertin war von 2010 bis 2016 Präsidentin der Business and Professional Women Germany, gründete einen Fraueninvestmentclub, ist Hochschulrätin an der Hochschule München und engagiert sich im Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat e.V. sowie bei FidAR, der Initiative für Frauen in die Aufsichtsräte. Ihr Ziel: Lohngerechtigkeit für alle.

Die MIME*sissies
Die MIME*sissies beschäftigen sich in ihren Bühnennummern, Straßenaktionen und Filmen satirisch überspitzt mit Themen aus dem Bereich der Gendertheorie und Diversität, etwa der Lohn- und Chancengleichheit, der Frauenquote, aber auch mit der 2. Frauenbewegung.
2016 und 2017 erarbeiteten sie mit dem Münchner Aktionsbündnis Equal Pay Day, das auf Initiative der BPW Germany e.V. entstand und mit der Stadtratskommission zur Gleichstellung von Frauen der Landeshauptstadt München kooperiert, Straßentheateraktionen zum Equal Pay Day unter dem Titel „Red Purse Flashmob“.
___________________________

Anmeldung über Xing oder unter clubabend@bpw-muenchen.de.

Datum: 21.02.2018
Einlaß:
 19:00 Uhr
Beginn 
19:30 Uhr

Ort: Evangelisches Forum München, Herzog-Wilhelm-Str. 24
Kosten:
Gäste € 20,00,
für Clubfrauen kostenlos

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Herzliche Grüße,
Mariane Pontone
1. Vorsitzende BPW Germany Club München e.V.




Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen