Probleme beim Einloggen

AB-BS: Agile Projekte richtig beschaffen & führen

Do, 14.06.2018, 08:15 (CEST)
-
Do, 14.06.2018, 10:15 (CEST)
Basler Versicherungen AGBasel, SchweizIn Google Maps öffnen
Freie Plätze: 32
AB-BS (18/06) - agile.agreement: Agile Projekte richtig beschaffen & führen – «Rules of game»
AB-BS = Agile Breakfast Basel

Agile agrreement

Agile Vorgehen haben einen schlechten Ruf in Bezug auf die Verbindlichkeit der Kosten und Termine. Wie kann sichergestellt und das gegenseitige Vertrauen geschaffen werden, dass der vereinbarte Rahmen in der Projektumsetzung eingehalten wird? Darauf hat das agile.agreement eine Antwort.

Das Modell baut auf dem Canvas «Rules of game» auf und fördert und fordert eine noch stärkere kooperative Partnerschaft aller Parteien im Projekt ein und legt damit den Grundstein für das gegenseitige Vertrauen.

Lassen Sie sich anhand unseres «Rules of game» aufzeigen, dass ein agiles Vorgehen und klare Verbindlichkeiten keine Gegensätze sind, sondern die Agilität in ihrer Konsequenz Verbindlichkeiten fordert und dass auch bei Kosten und Terminen.

Mit diesem Hilfsmittel werden Sie neben der partnerschaftlichen Kooperation in der Lage sein zwei Dinge zu meistern:

  1. Agile Projekte auch agil Beschaffen zu können. Das bedeutet eine massiv verkürzte Beschaffungszeit. Wir beweisen dies sogar bei öffentliche Beschaffungen (WTO).
  2. Agiler Projekte konsequent nach Leistung, Zeit und Budget zu steuern, ja sogar ein agiles Projekt mit Kostendach oder Fixpreis zu betreiben.

Referent:

Thomas Molitor, Master of Science in Business Administration, Dipl. Wirtschaftsinformatiker FH, ausgewiesener ICT-Projektleiter und Agile Change Agent

Er hat über 19 Jahre Erfahrung als Projektleiter in Softwareintegrations- und Softwareentwicklungsprojekten. Seit 2008 setzt er sich intensiv mit dem Thema Agilität auseinander und konnte bereits viele Erfahrungen bei der Implementierung von Agilität in Organisationen und Projekten sammeln. Er ist überzeugt, dass agile Projektvorgehen gegenüber den planorientierten mehr Vorteile mit sich bringen und diese uns den richtigen Weg für die Zukunft aufzeigen. Aufgrund dessen hat er das agile.agreement verfasst und fordert alle diejenigen auf die an die Agilität glauben, diese in ihren künftigen Beschaffungen und Projekten zu implementieren.


Zielgruppe
Generell: das Agile Breakfast ist eine offene Plattform für alle, die an Agilen Methoden und Scrum interessiert sind. Je nach Thema bietet es Informationen für CxO, den ausführenden Projektleiter, Product Owner oder Scrum Master. Die Veranstaltungsreihe bietet den Teilnehmern einen aktiven und regelmässigen Informationsaustausch.

ACHTUNG: Eingang im roten Hauptgebäude, beim Empfang melden. Anmeldung bei SwissICT oder hier erforderlich

AB-BS = Agile Breakfast Basel

Agile agrreement

Agile Vorgehen haben einen schlechten Ruf in Bezug auf die Verbindlichkeit der Kosten und Termine. Wie kann sichergestellt und das gegenseitige Vertrauen geschaffen werden, dass der vereinbarte Rahmen in der Projektumsetzung eingehalten wird? Darauf hat das agile.agreement eine Antwort.

Das Modell baut auf dem Canvas «Rules of game» auf und fördert und fordert eine noch stärkere kooperative Partnerschaft aller Parteien im Projekt ein und legt damit den Grundstein für das gegenseitige Vertrauen.

Lassen Sie sich anhand unseres «Rules of game» aufzeigen, dass ein agiles Vorgehen und klare Verbindlichkeiten keine Gegensätze sind, sondern die Agilität in ihrer Konsequenz Verbindlichkeiten fordert und dass auch bei Kosten und Terminen.

Mit diesem Hilfsmittel werden Sie neben der partnerschaftlichen Kooperation in der Lage sein zwei Dinge zu meistern:

  1. Agile Projekte auch agil Beschaffen zu können. Das bedeutet eine massiv verkürzte Beschaffungszeit. Wir beweisen dies sogar bei öffentliche Beschaffungen (WTO).
  2. Agiler Projekte konsequent nach Leistung, Zeit und Budget zu steuern, ja sogar ein agiles Projekt mit Kostendach oder Fixpreis zu betreiben.

Referent:

Thomas Molitor, Master of Science in Business Administration, Dipl. Wirtschaftsinformatiker FH, ausgewiesener ICT-Projektleiter und Agile Change Agent

Er hat über 19 Jahre Erfahrung als Projektleiter in Softwareintegrations- und Softwareentwicklungsprojekten. Seit 2008 setzt er sich intensiv mit dem Thema Agilität auseinander und konnte bereits viele Erfahrungen bei der Implementierung von Agilität in Organisationen und Projekten sammeln. Er ist überzeugt, dass agile Projektvorgehen gegenüber den planorientierten mehr Vorteile mit sich bringen und diese uns den richtigen Weg für die Zukunft aufzeigen. Aufgrund dessen hat er das agile.agreement verfasst und fordert alle diejenigen auf die an die Agilität glauben, diese in ihren künftigen Beschaffungen und Projekten zu implementieren.


Zielgruppe
Generell: das Agile Breakfast ist eine offene Plattform für alle, die an Agilen Methoden und Scrum interessiert sind. Je nach Thema bietet es Informationen für CxO, den ausführenden Projektleiter, Product Owner oder Scrum Master. Die Veranstaltungsreihe bietet den Teilnehmern einen aktiven und regelmässigen Informationsaustausch.

ACHTUNG: Eingang im roten Hauptgebäude, beim Empfang melden. Anmeldung bei SwissICT oder hier erforderlich

Programm

08:00 – 08:30    Kaffee & Gipfeli
08:30 – 09:30    Referat und Diskussion
09:30 – 10:00    Networking, Kaffee & informelle Diskussionen

ACHTUNG: wir beginnen pünktlich um 8.30 mit dem Anlass.
Einlass *) ab 8 Uhr, es stehen Kaffee & Gipfeli bereit, offeriert von der Baloise

*) Besammlung ist in der Eingangshalle der Baloise, Aeschengraben 21. Wir werden NICHT vor 8 Uhr eingelassen, es nützt also nichts, viel früher da zu sein.
Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen