Probleme beim Einloggen

Building a REST API with ASP.NET Core mit Syrian Hadad

Mo, 19.09.2016, 18:00 (CEST)
-
Mo, 19.09.2016, 21:00 (CEST)
Anmeldeschluss: Mo, 19.09.2016, 13:00 (CEST)
WISSBern, SchweizIn Google Maps öffnen
Freie Plätze: 9
RESTful API's rücken seit dem Erfolg von JavaScript basierten Frontend-Frameworks wie AngularJS oder Ember.js immer mehr in den Fokus.

Hallo Berner .NET Freund

Nach der Sommerpause treffen wir uns zum Thema .NET Core. Mit .NET Core wird das Framework modularer. An ein paar Stellen ist es auch notwendig bekannte .NET Denkweisen über Board zu werfen. An diesem Abend wollen wir das neue Framework neben der Technologie-  auch aus der Methoden-Perspektive betrachten.

Agenda

  • ASP.NET Core Teil 1
  • Pizza-Break
  • ASP.NET Core Teil 2

Zum Thema:

RESTful API's rücken seit dem Erfolg von JavaScript basierten Frontend-Frameworks wie AngularJS oder Ember.js immer mehr in den Fokus. War früher die Antwort auf die Frage nach dem Kommunikationsprotokoll zwischen Client und Server klar immer SOAP, setzt man heute meist auf das leichtgewichtige REST bzw. HTTP API. Mit dem neuen, modularen und plattformunabhängigen ASP.NET Core stellt Microsoft zum ersten Mal ein Open Source basiertes Framework zur Verfügung, das self-hosted läuft und keinen IIS mehr benötigt. Die ASP.NET Core basierten Applikationen können unter Linux, Macintosh, Windows und sogar in Docker-Container betrieben werden.

Dabei geht Syrian auf folgende Bereiche ein:

  • Einleitung in das Richardson Maturity Model (Steps toward the glory of REST)
  • ASP.NET Core (Basics, Dependency Injection und Middleware)
  • REST-API Dokumentation mit Swagger
  • Integrationstests mit einem In-Memory-Webserver und -Datenbank mit xUnit und Entity Framework
  • Isolierte Unittests in .NET Core mit xUnit und Moq

Über Syrian

Syrian ist Wirtschaftsinformatiker und arbeitet bei der Bedag Informatik AG als Senior Software Architect und Technology Advisor. Er ist massgeblich für den Aufbau von Blueprints und Stacks im .NET und Webbereich zuständig und berät intern Teams in Technologie- und Architekturfragen oder in agilen Softwareentwicklungsmethoden. Dabei kann er auf eine Erfahrung von 16 Jahren in der Entwicklung von Software zurückgreifen, in denen er unterschiedliche Rollen wie Entwickler, Lead Entwickler, Teamleiter, Software Architekt oder Scrum Master wahrnehmen durfte.

Weitere Informationen findest Du auf unserer Webseite unter: http://www.dnug-bern.ch/events.aspx

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Martin Affolter, Kay Herzam und René Leupold 

Hallo Berner .NET Freund

Nach der Sommerpause treffen wir uns zum Thema .NET Core. Mit .NET Core wird das Framework modularer. An ein paar Stellen ist es auch notwendig bekannte .NET Denkweisen über Board zu werfen. An diesem Abend wollen wir das neue Framework neben der Technologie-  auch aus der Methoden-Perspektive betrachten.

Agenda

  • ASP.NET Core Teil 1
  • Pizza-Break
  • ASP.NET Core Teil 2

Zum Thema:

RESTful API's rücken seit dem Erfolg von JavaScript basierten Frontend-Frameworks wie AngularJS oder Ember.js immer mehr in den Fokus. War früher die Antwort auf die Frage nach dem Kommunikationsprotokoll zwischen Client und Server klar immer SOAP, setzt man heute meist auf das leichtgewichtige REST bzw. HTTP API. Mit dem neuen, modularen und plattformunabhängigen ASP.NET Core stellt Microsoft zum ersten Mal ein Open Source basiertes Framework zur Verfügung, das self-hosted läuft und keinen IIS mehr benötigt. Die ASP.NET Core basierten Applikationen können unter Linux, Macintosh, Windows und sogar in Docker-Container betrieben werden.

Dabei geht Syrian auf folgende Bereiche ein:

  • Einleitung in das Richardson Maturity Model (Steps toward the glory of REST)
  • ASP.NET Core (Basics, Dependency Injection und Middleware)
  • REST-API Dokumentation mit Swagger
  • Integrationstests mit einem In-Memory-Webserver und -Datenbank mit xUnit und Entity Framework
  • Isolierte Unittests in .NET Core mit xUnit und Moq

Über Syrian

Syrian ist Wirtschaftsinformatiker und arbeitet bei der Bedag Informatik AG als Senior Software Architect und Technology Advisor. Er ist massgeblich für den Aufbau von Blueprints und Stacks im .NET und Webbereich zuständig und berät intern Teams in Technologie- und Architekturfragen oder in agilen Softwareentwicklungsmethoden. Dabei kann er auf eine Erfahrung von 16 Jahren in der Entwicklung von Software zurückgreifen, in denen er unterschiedliche Rollen wie Entwickler, Lead Entwickler, Teamleiter, Software Architekt oder Scrum Master wahrnehmen durfte.

Weitere Informationen findest Du auf unserer Webseite unter: http://www.dnug-bern.ch/events.aspx

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Martin Affolter, Kay Herzam und René Leupold 

Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen