Problems logging in

Certification Workshop Lean Agile Procurement© - Stuttgart

Thu, 20 Feb 2020, 09:00 AM (CET)
-
Fri, 21 Feb 2020, 05:15 PM (CET)
Stuttgarter Engineering Park - STEPStuttgart, GermanyOpen in Google Maps

€ 2,314.51

Available seats: 15
LEAN AGILE PROCUREMENT: Das Unentdeckte Land, in dem Agilität den größten Business Impact erzielen kann.

Agilität und Einkauf, passt das zusammen? Während einige Unternehmen gelernt haben, ihre Entwicklungsprozesse deutlich zu beschleunigen, scheint die Zusammenarbeit mit dem Einkauf eine große Herausforderung zu sein: Wie können wir diejenigen in die Vertragsgestaltung einbinden, die vielleicht noch nicht agil arbeiten?

Das war die ursprüngliche Frage, die zum Lean Agile Procurement Canvas geführt hat.

Die ursprünglichen fünf Ziele von Lean Agile Procurement waren:

  1. Den Vorbereitungsaufwand so weit wie möglich zu reduzieren (Verschwendung reduzieren).
  2. Die Zeit bis zur Entscheidung sollte drastisch verbessert werden (Tage statt Monate), so dass früher Ergebnisse geliefert werden können.
  3. Keine angepassten Angebote mehr, stattdessen EINE Angebotsseite in einer vorgegebenen Struktur. So können die Erstellung und der Vergleich mehrerer Vorschläge so einfach wie möglich gehalten werden.
  4. Der Schwerpunkt liegt auch auf der Bewertung der Partner (Soft- & Hard Skills).
  5. Kein zusätzlicher Übersetzungsschritt über Legal, das lean procurement canvas ist ein agiler Vertrag.

Komplexe Beschaffungen mit mehreren Milliarden Euro Investitionen werden statt in 12 Monaten in wenigen Tagen geklärt. Lean-Agile Procurement macht Spaß. Dort steht der Kundennutzen im Fokus und das Risiko, mit dem falschen Partner einen Vertrag zu schließen, wird deutlich reduziert.

Dieser Workshop richtet sich an:

alle Führungskräfte, Einkaufsleiter auf Kunden- oder Lieferantenseite, die an einer neuen Möglichkeit der Beschaffung interessiert sind. Wenn Ihre Organisation bereits agil ist oder sich im Übergang zu einer Lean Beschaffung befindet, ist das ein perfektes Werkzeug, um Ihre agile Lieferorganisation von Anfang an mit einzubeziehen.

Lean-agile Procurement kann auch nützlich sein für Beschaffungsmanager oder andere verantwortliche Personen wie Delivery Manager, Scrum Master, etc. um das Management bestehender Partnerschaften transparenter zu machen. Ebenso für Human Ressource Manager oder andere verantwortliche Personen, die HR-Aufgaben übernehmen, wie z.B. die Erweiterung bestehender agiler Teams, etc.

Der Schweizer Mirko Kleiner, Vater von Lean Agile Procurement, tourt mit dem Konzept um die Welt. Am 20. und 21. Februar 2020 haben wir ihn für den ersten deutschen Workshop in Stuttgart zu Gast.

Agilität und Einkauf, passt das zusammen? Während einige Unternehmen gelernt haben, ihre Entwicklungsprozesse deutlich zu beschleunigen, scheint die Zusammenarbeit mit dem Einkauf eine große Herausforderung zu sein: Wie können wir diejenigen in die Vertragsgestaltung einbinden, die vielleicht noch nicht agil arbeiten?

Das war die ursprüngliche Frage, die zum Lean Agile Procurement Canvas geführt hat.

Die ursprünglichen fünf Ziele von Lean Agile Procurement waren:

  1. Den Vorbereitungsaufwand so weit wie möglich zu reduzieren (Verschwendung reduzieren).
  2. Die Zeit bis zur Entscheidung sollte drastisch verbessert werden (Tage statt Monate), so dass früher Ergebnisse geliefert werden können.
  3. Keine angepassten Angebote mehr, stattdessen EINE Angebotsseite in einer vorgegebenen Struktur. So können die Erstellung und der Vergleich mehrerer Vorschläge so einfach wie möglich gehalten werden.
  4. Der Schwerpunkt liegt auch auf der Bewertung der Partner (Soft- & Hard Skills).
  5. Kein zusätzlicher Übersetzungsschritt über Legal, das lean procurement canvas ist ein agiler Vertrag.

Komplexe Beschaffungen mit mehreren Milliarden Euro Investitionen werden statt in 12 Monaten in wenigen Tagen geklärt. Lean-Agile Procurement macht Spaß. Dort steht der Kundennutzen im Fokus und das Risiko, mit dem falschen Partner einen Vertrag zu schließen, wird deutlich reduziert.

Dieser Workshop richtet sich an:

alle Führungskräfte, Einkaufsleiter auf Kunden- oder Lieferantenseite, die an einer neuen Möglichkeit der Beschaffung interessiert sind. Wenn Ihre Organisation bereits agil ist oder sich im Übergang zu einer Lean Beschaffung befindet, ist das ein perfektes Werkzeug, um Ihre agile Lieferorganisation von Anfang an mit einzubeziehen.

Lean-agile Procurement kann auch nützlich sein für Beschaffungsmanager oder andere verantwortliche Personen wie Delivery Manager, Scrum Master, etc. um das Management bestehender Partnerschaften transparenter zu machen. Ebenso für Human Ressource Manager oder andere verantwortliche Personen, die HR-Aufgaben übernehmen, wie z.B. die Erweiterung bestehender agiler Teams, etc.

Der Schweizer Mirko Kleiner, Vater von Lean Agile Procurement, tourt mit dem Konzept um die Welt. Am 20. und 21. Februar 2020 haben wir ihn für den ersten deutschen Workshop in Stuttgart zu Gast.

Schedule

Teil 1. Wie die Digitalisierung den Einkauf für immer verändert hat:

  • Was Einkäufer und Anbieter heute verändern müssen.
  • Welche verbesserten Lösungen bietet die Technologie Landschaft heute?

Teil 2: Das Lean Procurement Canvas anwenden:

  • Wie unterschiedliche Abteilungen agile Prinzipien für ihren Einkauf nutzen, mit Beispielen von Tesla, Google und der ING.
  • Wie agile Prinzipien dabei helfen, die richtigen Dinge zu beschaffen und zu vertreiben.
  • Das Lean Procurement Canvas für das eigene Business nutzen.

Voraussetzungen:
Grundkenntnisse in Beschaffung, Vertrieb und Agilität sind von Vorteil. Der Workshop richtet sich an ein interdisziplinäres Publikum aus Entscheidungsträgern, Einkäufern, Vertrieb, strategischen Einkäufern, Management, Innovation, Business, Delivery und mehr. 

Mehr Informationen und Case Studies über Lean Agile Procurement findet Ihr hier:
https://www.lean-agile-procurement.com/ und hier: Mirko Kleiner auf der Business Agility Conference 2019

Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.