Problems logging in

Change Camp mit Real Case Workouts

Wed, 15 May 2019, 08:30 AM (CEST)
-
Wed, 15 May 2019, 05:00 PM (CEST)
Registration deadline: Tue, 23 Apr 2019, 01:00 PM (CEST)
Kienbaum Consultants InternationalKöln, GermanyOpen in Google Maps
Available seats: 3
Von kurzen Impulsen inspirieren lassen und durch gemeinsames Bearbeiten von aktuellen Herausforderungen aus verschiedenen Organisationen voneinander lernen.

EINE ANMELDUNG ZUM CAMP IST NICHT MEHR MÖGLICH


Jeder von uns ist auf irgendeine Weise mit dem Thema Change konfrontiert. Egal ob Führungskraft, Projektleiter, Mitarbeiter oder Change Berater: alle beschäftigen sich damit und geben ihr Bestes, um Veränderungen zum Erfolg zu führen. Dennoch sind zu viele Veränderungsvorhaben nicht wirklich erfolgreich. Mal fehlt das Wissen, mal fehlt die Erfahrung, und mal der Mut. Mal lässt einen die Geschäftsführung nicht das tun, was zu tun wäre, und mal hakt es bei der Umsetzung. Oder anders formuliert:

Wir müssen besser im Verändern werden, wenn wir was verändern wollen.

Wir haben die Change Camps initiiert, um Change-Verantwortlichen und Change-Interessierten einen Rahmen zu bieten, in dem wir uns austauschen und voneinander lernen können. Allerdings funktioniert lernen heute anders als gestern. Nicht mehr alleine oder nur im eigenen Team, sondern branchenübergreifend peer-to-peer mit einem Mix aus diversen Perspektiven – aber klarem Lösungsfokus.

Schön, wenn Du zu denen gehörst, die sich auf neue Methoden einlassen.

Das eintägige Change Camp mit Real Case Workouts ist ein erprobter Ansatz im geschützten Rahmen. Es treffen sich Vertreter verschiedener Unternehmen und bearbeiten gemeinsam konkrete Business-Herausforderungen. Die Fälle werden von Teilnehmern eingebracht, die bereit sind, eine aktuelle Herausforderung zu diskutieren und dadurch einen zusätzlichen Nutzen für sich zu generieren. Die anderen Teilnehmer wählen den Fall, der sie am meisten interessiert, und bearbeiten diesen den gesamten Tag. Dadurch erzeugen wir die notwendige Tiefe und Praxisnähe für wirksames Lernen.


FALLARBEIT

Auch dieses Mal werden wir wieder unterschiedliche Change-Herausforderungen bearbeiten:

1) Der Weg zur agilen Organisation: Wie kann die agile Transformation so gestaltet werden, dass schon früh das agile Arbeiten erlebt wird, der notwendige Sprung aus der Komfortzone aber nicht so groß ist, dass zusätzliche Blockaden entstehen? Welche Rolle spielen Sensibilisieren, emotionales Aktivieren und die Entwicklung von Netzwerken versus Anpassung von Strukturen und Prozessen ("Arbeit am System")? Warum flippen wir nicht einfach ein Strukturelement nach dem anderen in einen neuen Zustand? Wie sieht die agile Steuerung für diesen Veränderungsprozess aus?

2) Digitale Transformation als Kulturwandel: Was sind die kulturellen Herausforderungen bei der Digitalisierung einer Organisation? Welche Wechselwirkung besteht zwischen dem gewählten Vorgehen bei der Einführung/Entwicklung der neuen Technologien und dem gewählten Change-Ansatz für die kulturelle Komponente? Welche Variablen gilt es bei der Gestaltung einer so komplexen Transformation zu berücksichtigen?

3) Transformation von HR: Wie sieht eine HR-Abteilung aus, die wirklich ein Partner des Business ist und Mehrwert schafft? Wie kann die Rolle von HR als Treiber von digitaler Transformation und agiler Transformation ausgestaltet werden? Wollen bzw. sollen sie das überhaupt? Welche Rolle spielt dabei die Corporate Academy? Wie sieht eine agile HR-Abteilung aus? Wie kann sich HR für die Rolle als Gestalter der Transformation fit machen?

Jede/r Teilnehmer/in wählt den Fall, der sie/ihn am meisten interessiert, und bearbeitet diesen den gesamten Tag. Nur durch diese Tiefe entsteht nachhaltiges Lernen. Einblicke in die beiden anderen Fälle gibt es in einer Galerie am Ende des Tages.


ABLAUF

08:30  Check-In & Welcome

09:00  Impulse zu wirksamen Change-Ansätzen

10:00  Start in die Fallbearbeitung

12:00  Mittagessen

13:00  Fortführung der Fallbearbeitung

16:00  Vorstellung der Essenz im Plenum inkl. Raum für Austausch zu den Fällen und zum Vernetzen

17:00  Gemeinsamer Abschluss des Camps


EINE ANMELDUNG ZUM CAMP IST NICHT MEHR MÖGLICH

EINE ANMELDUNG ZUM CAMP IST NICHT MEHR MÖGLICH


Jeder von uns ist auf irgendeine Weise mit dem Thema Change konfrontiert. Egal ob Führungskraft, Projektleiter, Mitarbeiter oder Change Berater: alle beschäftigen sich damit und geben ihr Bestes, um Veränderungen zum Erfolg zu führen. Dennoch sind zu viele Veränderungsvorhaben nicht wirklich erfolgreich. Mal fehlt das Wissen, mal fehlt die Erfahrung, und mal der Mut. Mal lässt einen die Geschäftsführung nicht das tun, was zu tun wäre, und mal hakt es bei der Umsetzung. Oder anders formuliert:

Wir müssen besser im Verändern werden, wenn wir was verändern wollen.

Wir haben die Change Camps initiiert, um Change-Verantwortlichen und Change-Interessierten einen Rahmen zu bieten, in dem wir uns austauschen und voneinander lernen können. Allerdings funktioniert lernen heute anders als gestern. Nicht mehr alleine oder nur im eigenen Team, sondern branchenübergreifend peer-to-peer mit einem Mix aus diversen Perspektiven – aber klarem Lösungsfokus.

Schön, wenn Du zu denen gehörst, die sich auf neue Methoden einlassen.

Das eintägige Change Camp mit Real Case Workouts ist ein erprobter Ansatz im geschützten Rahmen. Es treffen sich Vertreter verschiedener Unternehmen und bearbeiten gemeinsam konkrete Business-Herausforderungen. Die Fälle werden von Teilnehmern eingebracht, die bereit sind, eine aktuelle Herausforderung zu diskutieren und dadurch einen zusätzlichen Nutzen für sich zu generieren. Die anderen Teilnehmer wählen den Fall, der sie am meisten interessiert, und bearbeiten diesen den gesamten Tag. Dadurch erzeugen wir die notwendige Tiefe und Praxisnähe für wirksames Lernen.


FALLARBEIT

Auch dieses Mal werden wir wieder unterschiedliche Change-Herausforderungen bearbeiten:

1) Der Weg zur agilen Organisation: Wie kann die agile Transformation so gestaltet werden, dass schon früh das agile Arbeiten erlebt wird, der notwendige Sprung aus der Komfortzone aber nicht so groß ist, dass zusätzliche Blockaden entstehen? Welche Rolle spielen Sensibilisieren, emotionales Aktivieren und die Entwicklung von Netzwerken versus Anpassung von Strukturen und Prozessen ("Arbeit am System")? Warum flippen wir nicht einfach ein Strukturelement nach dem anderen in einen neuen Zustand? Wie sieht die agile Steuerung für diesen Veränderungsprozess aus?

2) Digitale Transformation als Kulturwandel: Was sind die kulturellen Herausforderungen bei der Digitalisierung einer Organisation? Welche Wechselwirkung besteht zwischen dem gewählten Vorgehen bei der Einführung/Entwicklung der neuen Technologien und dem gewählten Change-Ansatz für die kulturelle Komponente? Welche Variablen gilt es bei der Gestaltung einer so komplexen Transformation zu berücksichtigen?

3) Transformation von HR: Wie sieht eine HR-Abteilung aus, die wirklich ein Partner des Business ist und Mehrwert schafft? Wie kann die Rolle von HR als Treiber von digitaler Transformation und agiler Transformation ausgestaltet werden? Wollen bzw. sollen sie das überhaupt? Welche Rolle spielt dabei die Corporate Academy? Wie sieht eine agile HR-Abteilung aus? Wie kann sich HR für die Rolle als Gestalter der Transformation fit machen?

Jede/r Teilnehmer/in wählt den Fall, der sie/ihn am meisten interessiert, und bearbeitet diesen den gesamten Tag. Nur durch diese Tiefe entsteht nachhaltiges Lernen. Einblicke in die beiden anderen Fälle gibt es in einer Galerie am Ende des Tages.


ABLAUF

08:30  Check-In & Welcome

09:00  Impulse zu wirksamen Change-Ansätzen

10:00  Start in die Fallbearbeitung

12:00  Mittagessen

13:00  Fortführung der Fallbearbeitung

16:00  Vorstellung der Essenz im Plenum inkl. Raum für Austausch zu den Fällen und zum Vernetzen

17:00  Gemeinsamer Abschluss des Camps


EINE ANMELDUNG ZUM CAMP IST NICHT MEHR MÖGLICH

Image gallery