Problems logging in

Coloristik November 2019

Mon, 25 Nov 2019, 09:00 AM (CET)
-
Fri, 29 Nov 2019, 01:30 PM (CET)
Registration deadline: Fri, 22 Nov 2019 (CET)
Stuttgart, GermanyOpen in Google Maps
Umfassendes, praxisorientiertes und zielgerichtetes Wissen des heutigen Coloristen. Werden Sie in fünf Tagen zum Farbexperten.
Es erwarten Sie 
  • Zwei Module rund um die Coloristik, entwickelt von der Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke e.V. (FPL) gemeinsam mit seinen Mitgliedern, insbesondere dem Verband der Mineralfarbenindustrie (VdMi).
  • Umfassendes praxisorientiertes und zielgerichtetes Wissen des heutigen Coloristen
  • Farbmetrische Vermessung ihrer Farbproben aus der täglichen Praxis


Sie sollten teilnehmen, wenn
  • Sie als Einsteiger, Lackingenieur oder Lacklaborant in Ihrem Unternehmen erfolgreich auf dem Gebiet der Coloristik sein wollen
  • Sie die Lücke zwischen dem Studium der Lackingenieure und dem heutigen Berufsbild des Coloristen umfassend schließen möchten
  • Sie ein praxisorientiertes Fortbildungsangebot suchen

Es erwarten Sie 
  • Zwei Module rund um die Coloristik, entwickelt von der Forschungsgesellschaft für Pigmente und Lacke e.V. (FPL) gemeinsam mit seinen Mitgliedern, insbesondere dem Verband der Mineralfarbenindustrie (VdMi).
  • Umfassendes praxisorientiertes und zielgerichtetes Wissen des heutigen Coloristen
  • Farbmetrische Vermessung ihrer Farbproben aus der täglichen Praxis


Sie sollten teilnehmen, wenn
  • Sie als Einsteiger, Lackingenieur oder Lacklaborant in Ihrem Unternehmen erfolgreich auf dem Gebiet der Coloristik sein wollen
  • Sie die Lücke zwischen dem Studium der Lackingenieure und dem heutigen Berufsbild des Coloristen umfassend schließen möchten
  • Sie ein praxisorientiertes Fortbildungsangebot suchen

Schedule

Lernziele Modul 1:

  • Wie entstehen Farben? Wie kommt die Farbempfindung zustande?
  • Was ist Licht: Zerlegung von Licht, Additive, subtraktive Farbmischung?
  • Was sind Normfarbwerte und Normspektralwertfunktionen?
  • Was ist Metamerie und wie kann man sie vermeiden?
  • Was ist der CIE-Farbenraum?
  • Wie funktioniert die Farbabstandsberechnung?
  • Wie misst man Unifarbtöne?
  • Welche Messgeometrie setzt man bei welchen Problemstellungen ein?
  • Welchen Einfluss hat die Oberfläche auf die Ergebnisse von Reflexionsmessungen?
  • Was ist Reflexion, Brechung, Beugung, Interferenz, Streuung, Absorption?
  • Was ist die Kubelka-Munk-Theorie?

Lernziele Modul 2:

  • Was macht eine Substanz zum Pigment und wie lassen sich seine Eigenschaften beeinflussen?
  • Wie werden Pigmente und Farbstoffe charakterisiert?
  • Was sind die physikalischen und chemischen Eigenschaften der Uni- und Effektpigmente?
  • Welche Messgeometrie ist für die Messung von Effektpigmenten geeignet?
  • Wie misst man das "Sparkling" von Effektpigmenten?
  • Wie funktioniert die Farbrezeptierung von Uni- und Effektfarbtönen?
  • Kann man Messfehler bei Farbdifferenzen korrigieren?
  • Wie kommt man von der Farbvorlage zur Rezeptur?
  • Wie analysiert man Effektpigmente mit Hilfe eines Mikroskops?
  • Wie kann man Messfehler vermeiden?
  • Welche statistischen Aspekte der Farbmetrik kommen zum Einsatz?
  • Wie kann man verschiedene Messgeräte aneinander angleichen?


Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.