Problems logging in

Design Thinking Workshop

Wed, 26 Jun 2019, 09:00 AM (CEST)
-
Wed, 26 Jun 2019, 05:30 PM (CEST)
CoworkingCampusAugsburg, GermanyOpen in Google Maps

€ 415.31

Im Berufsleben zählen das Lösen von Problemen sowie die Entwicklung neuer Ideen zu den elementaren Kernkompetenzen. Der Design Thinking Prozess ermöglicht die Entwicklung von Konzepten und Ansätzen, die aus Kundensicht überzeugen. Eine hohe Nutzerorientierung sowie die Befriedigung von Nutzerbedürfnissen stehen im Fokus.

Der Design Thinking Ansatz basiert auf Fragestellungen und Techniken, die besonders im interdisziplinären Umfeld zu Konzepten führen, die mehrfach geprüft werden. Der Prozess orientiert sich an der Arbeit von Designern und umfasst Phasen von Verstehen, Beobachten, Ideenfindung, Verfeinern, Ausführen und Lernen. Damit ist Design Thinking mehr als nur eine Methodik. Es ist ein Prozess bestehend aus den Grundprinzipien Wert, Team, Raum und Prozess.

Es ist Ziel des Workshops, die grundlegenden Prinzipien, Phasen und Elemente des Design Thinking Prozesses kennenzulernen und direkt an eigenen Beispielen anzuwenden. Dabei sollen die Innovationsfaktoren Attraktivität, Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund stehen. Die Teilnehmer erfahren in einem interaktiven und interdisziplinären Workshop, wie sie den Design Thinking Prozess durchlaufen und selbst zur Ideengewinnung und Problemlösung anwenden können.

Dabei setzt der Workshop folgende Schwerpunkte:

• Vermittlung des theoretischen Ansatzes
• Grundelemente, Prinzipien und Phasen
• Techniken zur aktiven Beobachtung
• Kommunikations- und austauschförderliche Methoden
• Ideenfindung und -bewertung
• Prototyping (auch mit Lego Serious Play im 3D-Modell)
• Nutzung des Raums zum dynamischen Arbeiten


Im Berufsleben zählen das Lösen von Problemen sowie die Entwicklung neuer Ideen zu den elementaren Kernkompetenzen. Der Design Thinking Prozess ermöglicht die Entwicklung von Konzepten und Ansätzen, die aus Kundensicht überzeugen. Eine hohe Nutzerorientierung sowie die Befriedigung von Nutzerbedürfnissen stehen im Fokus.

Der Design Thinking Ansatz basiert auf Fragestellungen und Techniken, die besonders im interdisziplinären Umfeld zu Konzepten führen, die mehrfach geprüft werden. Der Prozess orientiert sich an der Arbeit von Designern und umfasst Phasen von Verstehen, Beobachten, Ideenfindung, Verfeinern, Ausführen und Lernen. Damit ist Design Thinking mehr als nur eine Methodik. Es ist ein Prozess bestehend aus den Grundprinzipien Wert, Team, Raum und Prozess.

Es ist Ziel des Workshops, die grundlegenden Prinzipien, Phasen und Elemente des Design Thinking Prozesses kennenzulernen und direkt an eigenen Beispielen anzuwenden. Dabei sollen die Innovationsfaktoren Attraktivität, Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit im Vordergrund stehen. Die Teilnehmer erfahren in einem interaktiven und interdisziplinären Workshop, wie sie den Design Thinking Prozess durchlaufen und selbst zur Ideengewinnung und Problemlösung anwenden können.

Dabei setzt der Workshop folgende Schwerpunkte:

• Vermittlung des theoretischen Ansatzes
• Grundelemente, Prinzipien und Phasen
• Techniken zur aktiven Beobachtung
• Kommunikations- und austauschförderliche Methoden
• Ideenfindung und -bewertung
• Prototyping (auch mit Lego Serious Play im 3D-Modell)
• Nutzung des Raums zum dynamischen Arbeiten