Probleme beim Einloggen

DevOps in der Praxis

Di, 23.05.2017, 10:00 (CEST)
-
Di, 23.05.2017, 17:00 (CEST)
Anmeldeschluss: So, 21.05.2017, 23:00 (CEST)
Bristol HotelFrankfurt am Main, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Freie Plätze: 27
Wir laden herzlich dazu ein, gemeinsam Best Practices, Herausforderungen und neue Ideen zu DevOps zu diskutieren.
DevOps in der Praxis – Bessere Zusammenarbeit zwischen »Dev« und »Ops«?

am Dienstag, 23. Mai 2017, 10:30 – 17:00 Uhr (Begrüßungskaffee bereits ab 10 Uhr)
im Bristol Hotel Frankfurt, Ludwigstraße 15, 60327 Frankfurt am Main

Für den Begriff DevOps existieren ganz unterschiedliche Definitionen und Interpretationen. Das Kunstwort "DevOps" aus den Begriffen Development (engl. Entwicklung) und IT Operations (engl. IT-Betrieb) wird von vielen als weit mehr als "nur" ein Ansatz für Prozessverbesserungen gesehen. Von einer neuen Kultur oder gar einer Bewegung ist die Rede. Aber was ist dran und wie sieht die Praxis aus?

DevOps betrachtet Softwareentwicklung und Systemadministration nicht länger als zwei vollkommen verschiedene Bereiche der IT, als getrennte Silos, die nichts oder nur wenig miteinander zu tun haben. Der DevOps-Ansatz sieht in dieser Denkweise einen bedeutsamen Fehler, denn Softwareentwicklung ist auf eine Mischung speziell aufeinander abgestimmter Tools, Infrastruktur und organisatorischer Prozesse angewiesen - und all das stellen Systemadministratoren zur Verfügung. Durch die bessere Zusammenarbeit von Dev und Ops sollen sowohl Qualität der entwickelten Software als auch Geschwindigkeit von Entwicklung und Auslieferung steigern und zusätzlich die Teamkultur verbessern.

Welchen Einfluss hat DevOps heute auf die Praxis in Unternehmen? Auf Tools und Technologien, auf Prozesse, auf die Unternehmenskultur und auch auf Entwickler und Systemadministratoren selbst? Wie sieht eine erfolgreiche Umsetzung aus und was sind mögliche Fallstricke?

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir folgende Fragen diskutieren:

  • Was ist eigentlich DevOps - und was nicht?
  • Für wen lohnt sich die Einführung von DevOps?
  • Welche Probleme löst DevOps - und welche nicht?
  • Welche Erfahrungen haben Sie bei der Einführung von DevOps gemacht?
  • Wie können Fehler schneller durch automatisiertes Testen und Deployment identifiziert werden?
  • Welche Erfahrungen gibt es zu DevOps-Methoden: Continuous Delivery, Continuous Integration, Configuration Management, Automated testing und Automated Deployment?
  • Wie überwindet man Barrieren zwischen Entwicklung und Administration?
  • Welche Rolle spielen „Infrastruktur als Code“,„Software defined networks“ sowie „Virtualisierung und Orchestrierung“?

Hinweise zur Anmeldung: 

Dieser Event ist für Bitkom-Mitglieder kostenfrei. Nicht-Mitglieder können sich als Interessenten auch anmelden. Die Anmeldung über Xing ist nur informell. Mitglieder können sich über das Bitkom-Mitgliederportal anmelden. Nicht-Mitglieder wenden Sie sich bitte vorher per Mail an f.termer@bitkom.org um sich anzumelden.

DevOps in der Praxis – Bessere Zusammenarbeit zwischen »Dev« und »Ops«?

am Dienstag, 23. Mai 2017, 10:30 – 17:00 Uhr (Begrüßungskaffee bereits ab 10 Uhr)
im Bristol Hotel Frankfurt, Ludwigstraße 15, 60327 Frankfurt am Main

Für den Begriff DevOps existieren ganz unterschiedliche Definitionen und Interpretationen. Das Kunstwort "DevOps" aus den Begriffen Development (engl. Entwicklung) und IT Operations (engl. IT-Betrieb) wird von vielen als weit mehr als "nur" ein Ansatz für Prozessverbesserungen gesehen. Von einer neuen Kultur oder gar einer Bewegung ist die Rede. Aber was ist dran und wie sieht die Praxis aus?

DevOps betrachtet Softwareentwicklung und Systemadministration nicht länger als zwei vollkommen verschiedene Bereiche der IT, als getrennte Silos, die nichts oder nur wenig miteinander zu tun haben. Der DevOps-Ansatz sieht in dieser Denkweise einen bedeutsamen Fehler, denn Softwareentwicklung ist auf eine Mischung speziell aufeinander abgestimmter Tools, Infrastruktur und organisatorischer Prozesse angewiesen - und all das stellen Systemadministratoren zur Verfügung. Durch die bessere Zusammenarbeit von Dev und Ops sollen sowohl Qualität der entwickelten Software als auch Geschwindigkeit von Entwicklung und Auslieferung steigern und zusätzlich die Teamkultur verbessern.

Welchen Einfluss hat DevOps heute auf die Praxis in Unternehmen? Auf Tools und Technologien, auf Prozesse, auf die Unternehmenskultur und auch auf Entwickler und Systemadministratoren selbst? Wie sieht eine erfolgreiche Umsetzung aus und was sind mögliche Fallstricke?

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir folgende Fragen diskutieren:

  • Was ist eigentlich DevOps - und was nicht?
  • Für wen lohnt sich die Einführung von DevOps?
  • Welche Probleme löst DevOps - und welche nicht?
  • Welche Erfahrungen haben Sie bei der Einführung von DevOps gemacht?
  • Wie können Fehler schneller durch automatisiertes Testen und Deployment identifiziert werden?
  • Welche Erfahrungen gibt es zu DevOps-Methoden: Continuous Delivery, Continuous Integration, Configuration Management, Automated testing und Automated Deployment?
  • Wie überwindet man Barrieren zwischen Entwicklung und Administration?
  • Welche Rolle spielen „Infrastruktur als Code“,„Software defined networks“ sowie „Virtualisierung und Orchestrierung“?

Hinweise zur Anmeldung: 

Dieser Event ist für Bitkom-Mitglieder kostenfrei. Nicht-Mitglieder können sich als Interessenten auch anmelden. Die Anmeldung über Xing ist nur informell. Mitglieder können sich über das Bitkom-Mitgliederportal anmelden. Nicht-Mitglieder wenden Sie sich bitte vorher per Mail an f.termer@bitkom.org um sich anzumelden.

Programm

Agenda: 

10:30 Begrüßung

10:45 Workshop – Erwartungshaltung und Erfahrungsschatz

11:15 Der Weg zu DevOps – Fragen die am Start zu klären sind und Erkenntnisse von der Reise (Frank Elberzhager, Senior Engineer, Fraunhofer IESE)

12:00 DevOps ist insbesondere ein Kulturwandel (Konstantin Diener, CTO, cosee GmbH)

13:00 Mittagessen

14:00 DevOps in der Container Welt  (Daniel Fröhlich, Senior Solution Architect Middleware, Red Hat GmbH)

14:45 Workshop - Fortsetzung

In diesem zweiten Workshopteil soll auf Basis der Vorträge sowie der Erfahrungen der Teilnehmer der Versuch einer gemeinsamen Einordnung der Thematik DevOps gemacht werden. Insbesondere sollen folgende Fragen erörtertet werden:

  • Was ist eigentlich DevOps - und was nicht?
  • Für wen lohnt sich die Einführung von DevOps?
  • Welche Probleme löst DevOps - und welche nicht?

Ziele des Workshops sind

  • ein gemeinsames Verständnis zu entwickeln
  • Einsteigern Orientierung und wertvolle Tipps zu geben
  • sowie offene Fragen zu identifizieren.

15:30 Kaffeepause

15:45 Workshop - Fortsetzung

16:45 Zusammenfassung, Fazit, Verabschiedung

ca. 17:00 Ende der Veranstaltung

Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen