Probleme beim Einloggen

Docker für Java-Entwickler

Do, 17.09.2015, 18:30 (CEST)
-
Do, 17.09.2015, 22:00 (CEST)
Anmeldeschluss: Do, 17.09.2015, 17:00 (CEST)
Universität DüsseldorfDüsseldorf, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Docker verändert die Art und Weise, wie Applikationen gebaut und in Produktion gesetzt werden. Am Ende des Vortrags wird klar sein, welche Vorteil Docker speziell Java Entwicklern bietet

Docker verändert die Art und Weise, wie Applikationen gebaut und in Produktion gesetzt werden. Bisher werden Java Enterprise WARs oder EARs in vorinstallierte JEE-Server deployt. Jetzt können dank Docker die Anwendungen direkt in Containern ausgeliefert werden, die den Ausführungskontext gleich mitbringen.

Dieser Vortrag zeigt, wie Docker Entwicklern bei diesem Übergang helfen kann. Dabei stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Die Erstellung von Docker-Containern aus dem Build-Prozess heraus und die Realisierung autarker Integrationstests.

Dazu wird ein Docker-Maven-Plug-in ausführlich vorgestellt. Anhand eines Microservices in Zusammenspiel mit einer PostgreSQL-Datenbank wird in einer Livevorführung gezeigt, wie einfach sich eine Docker-Build-Integration realisieren lässt.

Am Ende des Vortrags wird klar sein, welche Vorteil Docker speziell Java Entwicklern bietet und wir man Docker am elegantesten in einen Maven Build Prozess integrieren kann.

Dozent: Dr. Roland Huß arbeitet als Principal Software Engineer bei Red Hat und ist aktiver Open Source Entwickler. Er ist verantwortlich für die JMX-HTTP Bridge "Jolokia" sowie dem aktuell beliebtesten docker-maven-plugin. Seit 18 Jahren entwickelt Roland in Java hat aber niemals seine Wurzeln als System Administrator vergessen. Darüber hinaus trägt er eine heisse Leidenschaft für Chilis und leidet heiss mit dem FCN.

Der Eintritt ist wie immer kostenlos. Um Anmeldung hier bei Xing wird gebeten.

 




Docker verändert die Art und Weise, wie Applikationen gebaut und in Produktion gesetzt werden. Bisher werden Java Enterprise WARs oder EARs in vorinstallierte JEE-Server deployt. Jetzt können dank Docker die Anwendungen direkt in Containern ausgeliefert werden, die den Ausführungskontext gleich mitbringen.

Dieser Vortrag zeigt, wie Docker Entwicklern bei diesem Übergang helfen kann. Dabei stehen zwei Aspekte im Vordergrund: Die Erstellung von Docker-Containern aus dem Build-Prozess heraus und die Realisierung autarker Integrationstests.

Dazu wird ein Docker-Maven-Plug-in ausführlich vorgestellt. Anhand eines Microservices in Zusammenspiel mit einer PostgreSQL-Datenbank wird in einer Livevorführung gezeigt, wie einfach sich eine Docker-Build-Integration realisieren lässt.

Am Ende des Vortrags wird klar sein, welche Vorteil Docker speziell Java Entwicklern bietet und wir man Docker am elegantesten in einen Maven Build Prozess integrieren kann.

Dozent: Dr. Roland Huß arbeitet als Principal Software Engineer bei Red Hat und ist aktiver Open Source Entwickler. Er ist verantwortlich für die JMX-HTTP Bridge "Jolokia" sowie dem aktuell beliebtesten docker-maven-plugin. Seit 18 Jahren entwickelt Roland in Java hat aber niemals seine Wurzeln als System Administrator vergessen. Darüber hinaus trägt er eine heisse Leidenschaft für Chilis und leidet heiss mit dem FCN.

Der Eintritt ist wie immer kostenlos. Um Anmeldung hier bei Xing wird gebeten.

 




Kommentare zum Event
1 Kommentare gibt es bereits.
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen