Problems logging in

"Expeditionen in Schnee und Eis: Polarregionen als Frühwarnzeichen für den Klimawandel"

Thu, 22 Aug 2019, 06:30 PM (CEST)
-
Thu, 22 Aug 2019, 10:00 PM (CEST)
Registration deadline: Thu, 22 Aug 2019, 12:00 AM (CEST)
CLUB27 im Bremer Presse-ClubBremen, GermanyOpen in Google Maps
"Expeditionen in Schnee und Eis: Polarregionen als Frühwarnzeichen für den Klimawandel"

"Expeditionen in Schnee und Eis: Polarregionen als Frühwarnzeichen für den Klimawandel“

Frau Prof. Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), trägt in ihrem Vortrag die neusten Erkenntnisse aus der Polar- und Meeresforschung vor und zeigt auf, was Polarforscher heute beobachten und analysieren, um die Zukunft unseres Planeten besser zu verstehen.

Sie stellt außerdem die größte Nordpolexpedition aller Zeiten vor, die im September beginnt.

Nach dem Vortrag können Sie in einer Diskussionsrunde erfragen wie der Mensch auch in fernen Regionen wirkt, wie der Klimawandel fortschreitet und welche Möglichkeiten wir haben umzusteuern.

►REFERENTIN
═══════════════════════════════════════

Prof. Dr. Antje Boetius ist Polar- und Tiefseeforscherin, Direktorin des Alfred Wegener Instituts, Helmholtz Zentrums für Polar und Meeresforschung und Professorin für Geomikrobiologie an der Universität Bremen. Geboren 1967 in Frankfurt am Main studierte Antje Boetius von 1986-1992 in Hamburg und San Diego Biologische Ozeanographie und promovierte in 1996 über Tiefseemikrobiologie. Nach Aufenthalten an verschiedenen Meeresforschungsinstituten etablierte sie von 2003 bis 2008 eine Arbeitsgruppe zur Erforschung Mikrobieller Habitate im Ozean am Max Planck Institut für Marine Mikrobiologie. Seit Ende 2008 leitet sie die Helmholtz-Max Planck Brückengruppe für Tiefseeökologie und –Technologie.

2009 erhielt Antje Boetius den hochdotierten Gottfried-Wilhelm-Leibniz Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft und wurde zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt sowie der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz. Von 2010-2016 war sie Mitglied des Wissenschaftsrates Deutschlands, seit 2013 die Vorsitzende seiner Wissenschaftlichen Kommission. Antje Boetius hat an 49 Expeditionen auf internationalen Forschungsschiffen teilgenommen und beschäftigt sich derzeit vor allem mit Fragen der Auswirkungen des Klimawandels auf die Biogeochemie und Biodiversität des Arktischen Ozeans. Sie hat dafür kürzlich den ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates erhalten, sowie eine Reihe von renommierten Preisen im In- und Ausland. In 2011 hat sie ein umfassendes Sachbuch „Das dunkle Paradies“ über die Erforschung der Tiefsee gemeinsam mit ihrem Vater, dem Schriftsteller Henning Boetius veröffentlicht. 2018 erhielt sie den Communicator Preis des Stifterverbandes und der DFG. Im Oktober 2018 ist sie zudem mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet worden.
 

►DIE ANMELDUNG & BEZAHLUNG

═══════════════════════════════════════

In der Organisationspauschale von €25,00 zzgl. Event-Gebühr sind Ihr Namensschild, Raummiete und Technik enthalten. Bitte bringen Sie Ihr Ticket zu der Veranstaltung mit. So können wir einen reibungslosen Einlass garantieren.

Dieses Event mit seinem Networking Charakter funktioniert nur, wenn wir mit verbindlichen Zusagen rechnen können. Jeder Gast, der nicht kommt, bedeutet eine Lücke, was für alle anwesenden Gäste XING sehr ärgerlich ist.

ACHTUNG: Sollten Sie kurzfristig absagen müssen, ist dies mit Kosten von 10,00 € pro Rückbuchung verbunden. Es besteht jedoch für Sie die Möglichkeit eine Ersatzperson einzuladen. Falls Sie nicht kommen können, bliebe Ihnen die Möglichkeit, selber für Ersatz zu sorgen. Ihre Teilnahme ist übertragbar. Bitte teilen Sie uns nur rechtzeitig mit, wer an Ihrer Stelle teilnimmt.

Gerne können Sie Ihre persönlichen Gäste mitbringen. Die Anmeldung dafür führen Sie bitte über das Ticketing hier auf der Seite durch!

Wir freuen uns auf Sie und einen spannenden Vortrag.

Rainer Hafemann und das Team von Plutex GmbH

 

PS: Die Teilnehmer erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis damit, dass auf der Veranstaltung Personenfotos und Filmaufnahmen gemacht werden, die im Anschluß daran zu Werbezwecken in Printprodukten oder im Internet verwertet werden können.

"Expeditionen in Schnee und Eis: Polarregionen als Frühwarnzeichen für den Klimawandel“

Frau Prof. Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), trägt in ihrem Vortrag die neusten Erkenntnisse aus der Polar- und Meeresforschung vor und zeigt auf, was Polarforscher heute beobachten und analysieren, um die Zukunft unseres Planeten besser zu verstehen.

Sie stellt außerdem die größte Nordpolexpedition aller Zeiten vor, die im September beginnt.

Nach dem Vortrag können Sie in einer Diskussionsrunde erfragen wie der Mensch auch in fernen Regionen wirkt, wie der Klimawandel fortschreitet und welche Möglichkeiten wir haben umzusteuern.

►REFERENTIN
═══════════════════════════════════════

Prof. Dr. Antje Boetius ist Polar- und Tiefseeforscherin, Direktorin des Alfred Wegener Instituts, Helmholtz Zentrums für Polar und Meeresforschung und Professorin für Geomikrobiologie an der Universität Bremen. Geboren 1967 in Frankfurt am Main studierte Antje Boetius von 1986-1992 in Hamburg und San Diego Biologische Ozeanographie und promovierte in 1996 über Tiefseemikrobiologie. Nach Aufenthalten an verschiedenen Meeresforschungsinstituten etablierte sie von 2003 bis 2008 eine Arbeitsgruppe zur Erforschung Mikrobieller Habitate im Ozean am Max Planck Institut für Marine Mikrobiologie. Seit Ende 2008 leitet sie die Helmholtz-Max Planck Brückengruppe für Tiefseeökologie und –Technologie.

2009 erhielt Antje Boetius den hochdotierten Gottfried-Wilhelm-Leibniz Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft und wurde zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt sowie der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz. Von 2010-2016 war sie Mitglied des Wissenschaftsrates Deutschlands, seit 2013 die Vorsitzende seiner Wissenschaftlichen Kommission. Antje Boetius hat an 49 Expeditionen auf internationalen Forschungsschiffen teilgenommen und beschäftigt sich derzeit vor allem mit Fragen der Auswirkungen des Klimawandels auf die Biogeochemie und Biodiversität des Arktischen Ozeans. Sie hat dafür kürzlich den ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates erhalten, sowie eine Reihe von renommierten Preisen im In- und Ausland. In 2011 hat sie ein umfassendes Sachbuch „Das dunkle Paradies“ über die Erforschung der Tiefsee gemeinsam mit ihrem Vater, dem Schriftsteller Henning Boetius veröffentlicht. 2018 erhielt sie den Communicator Preis des Stifterverbandes und der DFG. Im Oktober 2018 ist sie zudem mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet worden.
 

►DIE ANMELDUNG & BEZAHLUNG

═══════════════════════════════════════

In der Organisationspauschale von €25,00 zzgl. Event-Gebühr sind Ihr Namensschild, Raummiete und Technik enthalten. Bitte bringen Sie Ihr Ticket zu der Veranstaltung mit. So können wir einen reibungslosen Einlass garantieren.

Dieses Event mit seinem Networking Charakter funktioniert nur, wenn wir mit verbindlichen Zusagen rechnen können. Jeder Gast, der nicht kommt, bedeutet eine Lücke, was für alle anwesenden Gäste XING sehr ärgerlich ist.

ACHTUNG: Sollten Sie kurzfristig absagen müssen, ist dies mit Kosten von 10,00 € pro Rückbuchung verbunden. Es besteht jedoch für Sie die Möglichkeit eine Ersatzperson einzuladen. Falls Sie nicht kommen können, bliebe Ihnen die Möglichkeit, selber für Ersatz zu sorgen. Ihre Teilnahme ist übertragbar. Bitte teilen Sie uns nur rechtzeitig mit, wer an Ihrer Stelle teilnimmt.

Gerne können Sie Ihre persönlichen Gäste mitbringen. Die Anmeldung dafür führen Sie bitte über das Ticketing hier auf der Seite durch!

Wir freuen uns auf Sie und einen spannenden Vortrag.

Rainer Hafemann und das Team von Plutex GmbH

 

PS: Die Teilnehmer erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis damit, dass auf der Veranstaltung Personenfotos und Filmaufnahmen gemacht werden, die im Anschluß daran zu Werbezwecken in Printprodukten oder im Internet verwertet werden können.

Comments about the event
Please log in or register to join the discussion.