Probleme beim Einloggen

Frauen an Bord! Funktionieren Quoten?

Mi, 27.04.2016, 18:00 (CEST)
-
Mi, 27.04.2016, 21:00 (CEST)
Credit Suisse Forum St. Peter Zürich, SchweizIn Google Maps öffnen
Ein Abend über Frauenquoten, wie sie funktionieren, was sie bringen – und was nicht – mit Prof. Dr. Iris Bohnet, Verhaltensökonomin und CS-VR, und dem deutschen Top-Manager Thomas Sattelberger.

Sichtweisen – Erfahrungen – Podiumsgespräch

Mi. 27. April 2016, 18.00 Uhr, CS Forum Zürich

Ein Abend über Frauenquoten, wie sie funktionieren, was sie bringen – und was nicht.

Bis 2020 müssen die grossen Schweizer Unternehmen in ihren Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten 30 Prozent Frauen haben - und sonst erklären, weshalb sie das Ziel nicht erreichen. So der Plan des Bundesrates.

Der deutsche Wirtschaftsmanager Thomas Sattelberger kennt Frauenquoten aus eigener Erfahrung - er hat sie bei der deutschen Telekom eingeführt - "als Ultima Ratio nach vielen Jahren Untätigkeit". Die Verhaltensökonomin und Harvard- Professorin Iris Bohnet untersucht Frauenquoten wissenschaftlich und für sie ist klar: "Sie sind die schnellste Art, zahlenmässige Gleichstellung zu erreichen".

Ein Mann, eine Frau. Beide unterstützen die Frauenquote. Aber nicht vorbehaltslos.

 
Referenten

Prof. Dr. Iris Bohnet, Verhaltensökonomin, Harvard-Professorin und VR Credit Suisse

Thomas Sattelberger, deutscher Top-Manager und ehemaliges Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG

Moderation: Colette Gradwohl, Stellvertretende Chefredaktorin Neue Zürcher Zeitung.

 
Programm Mittwoch, 27. April 2016 von 18 – 21 Uhr

18 Uhr   Eintreffen der Gäste und Apéro

19 Uhr   Keynote Prof. Dr. Iris Bohnet
Interview mit Thomas Sattelberger
Podiumsgespräch Moderation: Colette Gradwohl

21 Uhr   Austausch und Networking


Organisation

Eine gemeinsame Veranstaltung von
BPW SWITZERLAND Business & Professional Women www.bpw.ch
JURISTINNEN Schweiz www.lawandwomen.ch
SKO Schweizer Kader Organisation www.sko.ch


Alle Informationen und Event-Einladung als PDF:

www.frauenanbord.ch

Sichtweisen – Erfahrungen – Podiumsgespräch

Mi. 27. April 2016, 18.00 Uhr, CS Forum Zürich

Ein Abend über Frauenquoten, wie sie funktionieren, was sie bringen – und was nicht.

Bis 2020 müssen die grossen Schweizer Unternehmen in ihren Geschäftsleitungen und Verwaltungsräten 30 Prozent Frauen haben - und sonst erklären, weshalb sie das Ziel nicht erreichen. So der Plan des Bundesrates.

Der deutsche Wirtschaftsmanager Thomas Sattelberger kennt Frauenquoten aus eigener Erfahrung - er hat sie bei der deutschen Telekom eingeführt - "als Ultima Ratio nach vielen Jahren Untätigkeit". Die Verhaltensökonomin und Harvard- Professorin Iris Bohnet untersucht Frauenquoten wissenschaftlich und für sie ist klar: "Sie sind die schnellste Art, zahlenmässige Gleichstellung zu erreichen".

Ein Mann, eine Frau. Beide unterstützen die Frauenquote. Aber nicht vorbehaltslos.

 
Referenten

Prof. Dr. Iris Bohnet, Verhaltensökonomin, Harvard-Professorin und VR Credit Suisse

Thomas Sattelberger, deutscher Top-Manager und ehemaliges Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG

Moderation: Colette Gradwohl, Stellvertretende Chefredaktorin Neue Zürcher Zeitung.

 
Programm Mittwoch, 27. April 2016 von 18 – 21 Uhr

18 Uhr   Eintreffen der Gäste und Apéro

19 Uhr   Keynote Prof. Dr. Iris Bohnet
Interview mit Thomas Sattelberger
Podiumsgespräch Moderation: Colette Gradwohl

21 Uhr   Austausch und Networking


Organisation

Eine gemeinsame Veranstaltung von
BPW SWITZERLAND Business & Professional Women www.bpw.ch
JURISTINNEN Schweiz www.lawandwomen.ch
SKO Schweizer Kader Organisation www.sko.ch


Alle Informationen und Event-Einladung als PDF:

www.frauenanbord.ch

Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen