Probleme beim Einloggen

Führungskräfte-Seminar Education Manager 2018

Di, 18.09.2018, 09:00 (CEST)
-
Di, 18.09.2018, 16:30 (CEST)
5-Sterne Bildungszentrum der SoftEd GmbH in MünchenMünchen, Deutschland

€ 833,00 - € 1.041,25

Freie Plätze: 15
Education Manager 2018 Der Workshop steht ganz unter dem Motto „Wider den Bildungs-Management-Handicaps“. Es geht hierbei um Strategie und Inhalte von Weiterbildungsunternehmen.
Auszug aus der „Tour d'Horizon“ der Themen des Seminars Education Manager 
  • Drei Fragen, deren Antworten unmissverständlich und sofort den Erfolg oder Misserfolg von kommerzi-

    ellen Bildungsorganisationen aufzeigen können

  • Die sechs Differenzierungselemente moderner Bildungsorganisationen

  • Warum Bildungsanbieter sich vom administrativen Bildungsmarketing verabschieden und auf das strate-

    gisch-taktische Bildungsmarketing setzen sollten

  • „Me-too“ ist einfach, das kann jeder. Warum NUR „besser zu sein“ aber der falsche Lösungsansatz ist

  • Vorurteilsfrei „Groß“ denken, der schnellste Weg zu einer Mega-Bildungsorganisation mit mehreren

    Hundertmillionen Euro Jahresumsatz

  • Kennzeichen und Regelwerk überdurchschnittlich erfolgreicher Management-Teams und Hochleistungs-

    bildungsorganisationen

  • Warum die Marketingaktivitäten fast aller IT-Bildungsanbieter oft mehr den Mitbewerbern als der eige-

    nen Organisation nützen

  • Die 5 Basiselemente eines professionellen Bildungsmarketings

    (The Brand, the Offering, the Faculty, the Campus and the relative market shares)

  • Management-Reporting – eine Königsdisziplin bei der Mitarbeiterführung

  • Karriereknick durch die Überschaustellung der Inselkompetenz „langjährige Erfahrung“

  • Quoten-Killer – Sozial-Phobie im Vertrieb // Nur nicht telefonieren müssen

  • Von der Autoindustrie lernen: Warum der Vertrieb dem Marketing untergeordnet sein muss

  • Weg vom administrativen Marketing hin zum strategisch-taktischen Marketing – wenn es nur qualifizier-

    tes Personal gäbe

  • Die andere Managementliteratur von George Boole, Carl von Clausewitz, Douglas R. Hofstadter, Philip

    Kotler, Helmut Schmidt und Joseph Weizenbaum

  • Wie begegnet man den Gefahren, wie der Austauschbarkeit als Bildungsanbieter, der strategischen Be-

    deutungslosigkeit und dem Verlust der Deutungshoheit über Bildungsangebote

  • Gefahr der Markenverwässerung durch Bildungspartnerschaften

  • „Companionfactor“, der strategische Stellenwert

  • Die Aspekte der strategischen Kontexte in der IT-Weiterbildung

  • Basiselemente eines professionellen Business-Developments in Bildungsorganisationen

    (Market-, Finanz-, Operation-, Engagement and Change-Management Modell)

  • Frühwarnsysteme für und Benchmarking von Leistungsfaktoren

  • Die „neuen“ Herausforderungen für das Bildungs-Vertriebs-Management

    ( 35% plus, auf dem Weg zur Nr. 1 in der Region und andere Herausforderungen)

  • Die Notwendigkeit für externe Vertriebs-Assessment und Vertriebstrainings ....

Auszug aus der „Tour d'Horizon“ der Themen des Seminars Education Manager 
  • Drei Fragen, deren Antworten unmissverständlich und sofort den Erfolg oder Misserfolg von kommerzi-

    ellen Bildungsorganisationen aufzeigen können

  • Die sechs Differenzierungselemente moderner Bildungsorganisationen

  • Warum Bildungsanbieter sich vom administrativen Bildungsmarketing verabschieden und auf das strate-

    gisch-taktische Bildungsmarketing setzen sollten

  • „Me-too“ ist einfach, das kann jeder. Warum NUR „besser zu sein“ aber der falsche Lösungsansatz ist

  • Vorurteilsfrei „Groß“ denken, der schnellste Weg zu einer Mega-Bildungsorganisation mit mehreren

    Hundertmillionen Euro Jahresumsatz

  • Kennzeichen und Regelwerk überdurchschnittlich erfolgreicher Management-Teams und Hochleistungs-

    bildungsorganisationen

  • Warum die Marketingaktivitäten fast aller IT-Bildungsanbieter oft mehr den Mitbewerbern als der eige-

    nen Organisation nützen

  • Die 5 Basiselemente eines professionellen Bildungsmarketings

    (The Brand, the Offering, the Faculty, the Campus and the relative market shares)

  • Management-Reporting – eine Königsdisziplin bei der Mitarbeiterführung

  • Karriereknick durch die Überschaustellung der Inselkompetenz „langjährige Erfahrung“

  • Quoten-Killer – Sozial-Phobie im Vertrieb // Nur nicht telefonieren müssen

  • Von der Autoindustrie lernen: Warum der Vertrieb dem Marketing untergeordnet sein muss

  • Weg vom administrativen Marketing hin zum strategisch-taktischen Marketing – wenn es nur qualifizier-

    tes Personal gäbe

  • Die andere Managementliteratur von George Boole, Carl von Clausewitz, Douglas R. Hofstadter, Philip

    Kotler, Helmut Schmidt und Joseph Weizenbaum

  • Wie begegnet man den Gefahren, wie der Austauschbarkeit als Bildungsanbieter, der strategischen Be-

    deutungslosigkeit und dem Verlust der Deutungshoheit über Bildungsangebote

  • Gefahr der Markenverwässerung durch Bildungspartnerschaften

  • „Companionfactor“, der strategische Stellenwert

  • Die Aspekte der strategischen Kontexte in der IT-Weiterbildung

  • Basiselemente eines professionellen Business-Developments in Bildungsorganisationen

    (Market-, Finanz-, Operation-, Engagement and Change-Management Modell)

  • Frühwarnsysteme für und Benchmarking von Leistungsfaktoren

  • Die „neuen“ Herausforderungen für das Bildungs-Vertriebs-Management

    ( 35% plus, auf dem Weg zur Nr. 1 in der Region und andere Herausforderungen)

  • Die Notwendigkeit für externe Vertriebs-Assessment und Vertriebstrainings ....

Programm

Das Seminar wird von den beiden Hauptdozenten „Gerhard Wächter“ und „Ulrich Hoffmann“ geleitet. Beide haben ihre IT-Sozialisierung bereits in der Mainframe-Epoche gestartet, um dann die nachfolgenden Systemarchitekturen und Meilensteine, vom Mini-Computer über Workstation bis zur heutigen PC-Welt und den großen Wechsel von proprietärer Software über die Standard-Anwendungen bis zu der „Open Source Initiative“ aktiv mitzuerleben und mitzugestalten.

Mit jeweils über 40 Jahren im Bildungsbereich und im Business-Consulting haben sie u.a. Führungserfahrung in börsennotierten Unternehmen auf jeweiliger C-Level-Ebene im In- und Ausland aufzuweisen.

Ihre jeweiligen Leistungsausweise sind vorzeigbar. Dort finden Sie u.a. Leistungsrekorde, die für die Ewigkeit bestimmt sind und viele innovative Aktionen, mit denen erfolgreich Neuland betreten wurde. Seit einigen Jahren legen sie den Fokus ihrer Aktivitäten auf die Management- und Organisations-Analyse kommerzieller Weiterbildungsorganisationen. Gerne lassen sie Interessierte an ihren Erfahrungen und Wissen teilhaben und zeigen auf, wie sie hiervon am besten partizipieren können.

Alle Anregungen, Tipps, Hinweise und Maßnahmen sind praxiserprobt. Die Dozenten sprechen nur und ausschließlich über Dinge, die sie eigenhändig und in eigener Verantwortung umgesetzt haben und die sich in der Praxis nachweislich bewährt haben. 

Der Workshop wechselt ab zwischen Präsentationen der Dozenten und gemeinsamer Diskussion der Teilnehmer über die vorgestellten Erkenntnisse. Wesentlicher Bestandteil ist das Einbringen von konkreten Aufgabenstellungen aus den Unternehmen und moderierte Erfahrungsaustausch. Zusammenfassung der Detailschritte und das Aufzeigen möglichst konkreter Lösungsvorschläge, die in den Unternehmen umsetzbar sind, bestimmen die Arbeitsergebnisse des Workshops.
Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen