Probleme beim Einloggen

GETEC Freiburg

Fr, 08.02.2019, 09:00 (CET)
-
So, 10.02.2019, 18:00 (CET)
Anmeldeschluss: Fr, 08.02.2019 (CET)
Messe FreiburgFreiburg im Breisgau, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Willkommen zur Gebäude.Energie.Technik

Mehr Themen, mehr Vielfalt, mehr Informationen – so präsentiert sich die Gebäude.Energie.Technik (GETEC)  in Freiburg. Sie ist die führende Messe für energieeffizientes Planen, Bauen und Modernisieren sowie erneuerbare Energien und gesundes Wohnen im Südwesten und bringt Bauherren, Handwerk, Planung und Hersteller zusammen.

An drei Tagen finden private und gewerbliche Bauherren, Immobilienbesitzer und Bauträger sowie Architekten, Planer, Fachhandwerker und Energieberater und kommunale Entscheidungsträger an den Ständen der Aussteller alles zu technischen Lösungen für energieeffizientes Modernisieren und Bauen sowie erneuerbare Energien. Das breite Ausstellungsspektrum der GETEC wird ergänzt durch ein umfangreiches Rahmenprogramm, das bei den Besuchern keine Fragen offen lässt. Die GETEC ist das „Energiewendebarometer“ in der Region und zeigt aktuelle Entwicklungen, Markttrends und Innovationen.

Die 12te GETEC  findet vom 08. - 10. Februar 2019 auf dem Freiburger Messegelände statt.

Gebäude.Energie.Technik   -  Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zum Anfassen!



Rahmenprogramm mit Praxisbezug

Fachvorträgeforum, Bauherren- und Fachseminare und themenspezifische Messerundgänge sind das Markenzeichen des ganz auf die Bedürfnisse der Besucher zugeschnittenen Rahmenprogramms.

Die Veranstaltungen sind für Messebesucher kostenfrei. Energie- und Bauexperten beantworten hier Besucherfragen – produktneutral und praxisnah.

Hier finden Sie mehr zum Rahmenprogramm


parallel 8. KONGRESS ENERGIEAUTONOME KOMMUNEN

Das Kongressprogramm konzentriert sich auf sechs Energiewendethemen, die für die Umsetzung der Energiewende auf kommunaler Ebene besonders bedeutsam sind: die Energiewende, die Akteurswende, die Effizienzwende, die Mobilitätswende, die Stromwende und die Wärmewende.

Der Programmschwerpunkt liegt 2019 auf dem Thema Klimagerechte Stadtentwicklung.





Willkommen zur Gebäude.Energie.Technik

Mehr Themen, mehr Vielfalt, mehr Informationen – so präsentiert sich die Gebäude.Energie.Technik (GETEC)  in Freiburg. Sie ist die führende Messe für energieeffizientes Planen, Bauen und Modernisieren sowie erneuerbare Energien und gesundes Wohnen im Südwesten und bringt Bauherren, Handwerk, Planung und Hersteller zusammen.

An drei Tagen finden private und gewerbliche Bauherren, Immobilienbesitzer und Bauträger sowie Architekten, Planer, Fachhandwerker und Energieberater und kommunale Entscheidungsträger an den Ständen der Aussteller alles zu technischen Lösungen für energieeffizientes Modernisieren und Bauen sowie erneuerbare Energien. Das breite Ausstellungsspektrum der GETEC wird ergänzt durch ein umfangreiches Rahmenprogramm, das bei den Besuchern keine Fragen offen lässt. Die GETEC ist das „Energiewendebarometer“ in der Region und zeigt aktuelle Entwicklungen, Markttrends und Innovationen.

Die 12te GETEC  findet vom 08. - 10. Februar 2019 auf dem Freiburger Messegelände statt.

Gebäude.Energie.Technik   -  Energieeffizienz und Erneuerbare Energien zum Anfassen!



Rahmenprogramm mit Praxisbezug

Fachvorträgeforum, Bauherren- und Fachseminare und themenspezifische Messerundgänge sind das Markenzeichen des ganz auf die Bedürfnisse der Besucher zugeschnittenen Rahmenprogramms.

Die Veranstaltungen sind für Messebesucher kostenfrei. Energie- und Bauexperten beantworten hier Besucherfragen – produktneutral und praxisnah.

Hier finden Sie mehr zum Rahmenprogramm


parallel 8. KONGRESS ENERGIEAUTONOME KOMMUNEN

Das Kongressprogramm konzentriert sich auf sechs Energiewendethemen, die für die Umsetzung der Energiewende auf kommunaler Ebene besonders bedeutsam sind: die Energiewende, die Akteurswende, die Effizienzwende, die Mobilitätswende, die Stromwende und die Wärmewende.

Der Programmschwerpunkt liegt 2019 auf dem Thema Klimagerechte Stadtentwicklung.





Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen