Probleme beim Einloggen

GG-Vortrag: Luftionengehalt – Eine Behaglichkeitskenngröße?

Do, 18.10.2018, 18:00 (CEST)
-
Do, 18.10.2018, 20:00 (CEST)
Hörsaal HL1, Hermann-Rietschel-Institut (HRI), TU BerlinBerlin, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Hebt man den Raumluftionengehalt, der tiefer ist als bei Außenluft an, ohne Ozon zu generieren, wirkt sie frischer. Untersuchungen ermutigen, den Luftionengehalt als Behaglichkeitskenngröße zu prüfen.
Kostenfreier Expertenvortrag mit fachlicher Aussprache und anschließendem Get together, Hörsaal HL1, Hermann-Rietschel-Institut /TUB, Marchstr. 4, 10587 Berlin (U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz).

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 18 Uhr


Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Külpmann, Luzern
Hochschule Luzern, Technik & Architektur

Energetische Optimierungen von Gebäuden führen in der Regel zur Minimierung der Außenluftmenge. Für die Raumluftqualität hat das keine Vorteile. Der Raumluft fehlt trotz guter RLT-Anlagen die Frische der Außenluft. Messungen zeigen, dass der Luftionengehalt der Raumluft tiefer ist als der von Außenluft. Hebt man ihn wieder an mit Systemen, die definitiv kein Ozon generieren, wirkt die Luft frischer. Ein Verfahren wurde an der Hochschule Luzern im Labor und bei Langzeitanwendungen überprüft. Die Ergebnisse erlauben die Empfehlung, dass der Luftionengehalt der Raumluft als Behaglichkeitskenngröße untersucht werden sollte. Da es auf dem Markt verschiedenste Luftionisationssysteme gibt, benennt der Vortrag wesentliche Prüfkriterien und gibt Planungshinweise.

Zielgruppe: Alle Baubeteiligten (Architekten, Fachplaner, Ausführende, Sachverständige, Gutachter). 

Weiterbildungszertifikat:
Angemeldete Teilnehmer erhalten im Anschluss ihr persönliches  kostenfreies Weiterbildungszertifikat.

Kontakt:
GG-Geschäftsstelle Tel. +49 30 812945-27, Fax: -28 und über http://www.ggberlin.de
___

Die Gesundheitstechnische Gesellschaft (GG) bietet seit ihrer Gründung 1949 mit Ihren Veranstaltungen praxiserfahrenen wie angehenden Ingenieuren, Architekten und allen an Bau und Betrieb Beteiligten ein bewährtes Forum für Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch und persönliche Begegnung. Die GG-Vorträge und Diskussionen thematisieren aktuelle Herausforderungen der Gebäudetechnik und Hygiene für gesunde Gebäude und die Zukunftsfähigkeit unserer Branche.

Gäste sind stets willkommen - auch im Anschluss an den Vortrag zum Get-together im HRI.




Kostenfreier Expertenvortrag mit fachlicher Aussprache und anschließendem Get together, Hörsaal HL1, Hermann-Rietschel-Institut /TUB, Marchstr. 4, 10587 Berlin (U-Bahnhof Ernst-Reuter-Platz).

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 18 Uhr


Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Külpmann, Luzern
Hochschule Luzern, Technik & Architektur

Energetische Optimierungen von Gebäuden führen in der Regel zur Minimierung der Außenluftmenge. Für die Raumluftqualität hat das keine Vorteile. Der Raumluft fehlt trotz guter RLT-Anlagen die Frische der Außenluft. Messungen zeigen, dass der Luftionengehalt der Raumluft tiefer ist als der von Außenluft. Hebt man ihn wieder an mit Systemen, die definitiv kein Ozon generieren, wirkt die Luft frischer. Ein Verfahren wurde an der Hochschule Luzern im Labor und bei Langzeitanwendungen überprüft. Die Ergebnisse erlauben die Empfehlung, dass der Luftionengehalt der Raumluft als Behaglichkeitskenngröße untersucht werden sollte. Da es auf dem Markt verschiedenste Luftionisationssysteme gibt, benennt der Vortrag wesentliche Prüfkriterien und gibt Planungshinweise.

Zielgruppe: Alle Baubeteiligten (Architekten, Fachplaner, Ausführende, Sachverständige, Gutachter). 

Weiterbildungszertifikat:
Angemeldete Teilnehmer erhalten im Anschluss ihr persönliches  kostenfreies Weiterbildungszertifikat.

Kontakt:
GG-Geschäftsstelle Tel. +49 30 812945-27, Fax: -28 und über http://www.ggberlin.de
___

Die Gesundheitstechnische Gesellschaft (GG) bietet seit ihrer Gründung 1949 mit Ihren Veranstaltungen praxiserfahrenen wie angehenden Ingenieuren, Architekten und allen an Bau und Betrieb Beteiligten ein bewährtes Forum für Wissenstransfer, Erfahrungsaustausch und persönliche Begegnung. Die GG-Vorträge und Diskussionen thematisieren aktuelle Herausforderungen der Gebäudetechnik und Hygiene für gesunde Gebäude und die Zukunftsfähigkeit unserer Branche.

Gäste sind stets willkommen - auch im Anschluss an den Vortrag zum Get-together im HRI.