Probleme beim Einloggen

Heiler Glas auf dem evolutionären Weg zur Teal Organisation

Di, 16.05.2017, 18:30 (CEST)
-
Di, 16.05.2017, 22:00 (CEST)
Anmeldeschluss: Di, 16.05.2017, 12:00 (CEST)
Impact Hub MunichMünchen, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Gebhard Borck wird uns die Geschichte von Heiler (www.heiler-glas.de) erzählen, die er seit 4 Jahren auf deren Weg zu einer "Teal" Organisation begleitet.

Gebhard Borck wird uns die Geschichte von Heiler (http://www.heiler-glas.de) erzählen, die er seit 4 Jahren auf deren Weg zu einer "Teal" Organisation begleitet. Dabei wird keine Methode verwendet, sondern es ist ein evolutionärer Prozess, der nur aus den Menschen der Organisation und deren kollektiver Weisheit erwächst.

Die Geschichte:

Die Geschäftsführung geht über auf den Sohn. Kurz darauf meldet die produzierende Schwesterfirma Insolvenz an. Im Wandel verlassen Schlüsselmitarbeiter die Firma und gehen zum Wettbewerb oder eröffnen sogar mit den in der Firma gewonnenen Kontakten einen direkten Konkurrenten vor der Haustür. Daneben ist der Markt strukturellen Umbrüchen unterworfen. All diese einschneidenden Ereignisse erlebt die Firma innerhalb von gerade einmal drei Jahren.
Kein “Otto-Normal-Unternehmen” kann dieses Multisturmszenario überleben. Was also ist das Geheimnis von HEILER?
Am meetup stelle ich die Firmengeschichte der Transformationszeit vor und stehe den TeilnehmerInnen danach für Fragen und Austausch aus dem Nähkästchen zur Verfügung.

Die Meetup Teilnehmer können Gebhard nach der Präsentation ihre Fragen stellen, darauf ist der Fokus des Abends gerichtet.

Die Teilnahme am Event ist kostenfrei. Wir bitten um einen Beitrag nach eigenem Ermessen (empfohlen: 10 – 15 EUR), um die entstandenen Kosten zu decken. Danke.


Über Gebhard Borck:

Gebhard Borck begleitet seit knapp zwei Jahrzehnten Change und Organisationsentwicklungsprojekte. Seit über zehn Jahren arbeitet er als Transformations-Katalysator für eine Betriebswirtschaft mit Menschen  Er beschleunigt in dieser Aufgabe Entwicklungsprozesse von Firmen hinein in eine dezentrale Entscheidungskultur mit hoher Eigenverantwortung und Mitarbeiterbeteiligung. Die praktische Erfahrung kennzeichnet sein provokant unterhaltendes Engagement. Die Menschen erkennen: Hier teilt jemand Gelebtes mit. Er rüttelt am bisherigen Verständnis von Wirtschaft, Arbeit und Führung. Borck setzt eine Kultur um, die auf der Basis von mehr Selbstbestimmung und echter Überzeugung Sinnentfaltung zulässt.

http://www.gebhardborck.de

Über Joan Hinterauer:

Gastgeber des Abends ist Joan Hinterauer. Auf dem Höhepunkt seiner Bilderbuch-Karriere stellte sich Joan die Sinn-Frage. Schließlich lehnte er den lukrativen Geschäftsführerposten ab und machte sich selbständig. Auf der Suche nach lebenswerten Arbeitswelten beschäftigt er sich unter anderem mit Holakratie & Co. - um schließlich festzustellen, dass es viel mehr braucht als eine Methode, um zu einer Teal Organisation zu werden.

https://www.newworkambassador.com



Gebhard Borck wird uns die Geschichte von Heiler (http://www.heiler-glas.de) erzählen, die er seit 4 Jahren auf deren Weg zu einer "Teal" Organisation begleitet. Dabei wird keine Methode verwendet, sondern es ist ein evolutionärer Prozess, der nur aus den Menschen der Organisation und deren kollektiver Weisheit erwächst.

Die Geschichte:

Die Geschäftsführung geht über auf den Sohn. Kurz darauf meldet die produzierende Schwesterfirma Insolvenz an. Im Wandel verlassen Schlüsselmitarbeiter die Firma und gehen zum Wettbewerb oder eröffnen sogar mit den in der Firma gewonnenen Kontakten einen direkten Konkurrenten vor der Haustür. Daneben ist der Markt strukturellen Umbrüchen unterworfen. All diese einschneidenden Ereignisse erlebt die Firma innerhalb von gerade einmal drei Jahren.
Kein “Otto-Normal-Unternehmen” kann dieses Multisturmszenario überleben. Was also ist das Geheimnis von HEILER?
Am meetup stelle ich die Firmengeschichte der Transformationszeit vor und stehe den TeilnehmerInnen danach für Fragen und Austausch aus dem Nähkästchen zur Verfügung.

Die Meetup Teilnehmer können Gebhard nach der Präsentation ihre Fragen stellen, darauf ist der Fokus des Abends gerichtet.

Die Teilnahme am Event ist kostenfrei. Wir bitten um einen Beitrag nach eigenem Ermessen (empfohlen: 10 – 15 EUR), um die entstandenen Kosten zu decken. Danke.


Über Gebhard Borck:

Gebhard Borck begleitet seit knapp zwei Jahrzehnten Change und Organisationsentwicklungsprojekte. Seit über zehn Jahren arbeitet er als Transformations-Katalysator für eine Betriebswirtschaft mit Menschen  Er beschleunigt in dieser Aufgabe Entwicklungsprozesse von Firmen hinein in eine dezentrale Entscheidungskultur mit hoher Eigenverantwortung und Mitarbeiterbeteiligung. Die praktische Erfahrung kennzeichnet sein provokant unterhaltendes Engagement. Die Menschen erkennen: Hier teilt jemand Gelebtes mit. Er rüttelt am bisherigen Verständnis von Wirtschaft, Arbeit und Führung. Borck setzt eine Kultur um, die auf der Basis von mehr Selbstbestimmung und echter Überzeugung Sinnentfaltung zulässt.

http://www.gebhardborck.de

Über Joan Hinterauer:

Gastgeber des Abends ist Joan Hinterauer. Auf dem Höhepunkt seiner Bilderbuch-Karriere stellte sich Joan die Sinn-Frage. Schließlich lehnte er den lukrativen Geschäftsführerposten ab und machte sich selbständig. Auf der Suche nach lebenswerten Arbeitswelten beschäftigt er sich unter anderem mit Holakratie & Co. - um schließlich festzustellen, dass es viel mehr braucht als eine Methode, um zu einer Teal Organisation zu werden.

https://www.newworkambassador.com



Programm

+ Ankommen
+ Impuls von Gebhard zu der Geschichte von Heiler Glas
+ Q&A Session mit den Teilnehmern
+ Ableiten der Grundbedingungen für den evolutionären Wandel
+ Ende
Bilder
Kommentare zum Event
3 Kommentare gibt es bereits.
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen