Probleme beim Einloggen

Hibernate Tips ‘n’ Tricks

Do, 07.02.2019, 19:00 (CET)
-
Do, 07.02.2019, 22:00 (CET)
Anmeldeschluss: Do, 07.02.2019, 20:00 (CET)
GOD Gesellschaft für Organisation und Datenverarbeitung mbHBraunschweig, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Freie Plätze: 6
Thorben zeigt uns Lösungen für typische Probleme und Anwendungsfälle bei der Arbeit mit Hibernate.

Dein Kunde fordert mal wieder “nur eine kleine Änderung” in der Aufbereitung der Daten. Und nach ein paar Stunden … oder Tagen … stellst Du fest, dass sich das nicht so leicht im Code umsetzen lässt. Hättest Du doch besser den Datenbankzugriff angepasst?

Und überhaupt, das hat doch bestimmt schon mal jemand gemacht …

Die gute Nachricht ist, in vielen Fällen gibt es wirklich schon ein Hibernate Feature das Dir den Großteil der Arbeit abnimmt. Eine Annotation oder wenige Zeilen Code reichen bereits aus um:

  • Multi-Tenancy zu implementieren,

  • Datenbank-spezifische Datentypen zu unterstützen,

  • SQL-Schnipsel auf Entitäten abzubilden,

  • Die Elemente einer Assoziation in einer vorgegebenen Reihenfolge zu lesen,

  • UUIDs zu generieren und als Primärschlüssel zu verwenden,

  • Änderungen in einem Auditlog zu dokumentieren,

  • und vieles mehr.

Thorben Janssen ist freiberuflicher Trainer und Autor des Buchs „Hibernate Tips – More than 70 solutions to common Hibernate problems“. Er entwickelt seit mehr als fünfzehn Jahren Anwendungen auf Basis von Java EE und ist Mitglied der JSR 365 (Contexts and Dependency Injection for JavaTM 2.0) Expert Group. Auf seinem Blog www.thoughts-on-java.orgschreibt er mehrmals wöchentlich über Java EE und Hibernate.


Eine Veranstaltung des iJUG e.V., organisiert durch die JUG Ostfalen.



Dein Kunde fordert mal wieder “nur eine kleine Änderung” in der Aufbereitung der Daten. Und nach ein paar Stunden … oder Tagen … stellst Du fest, dass sich das nicht so leicht im Code umsetzen lässt. Hättest Du doch besser den Datenbankzugriff angepasst?

Und überhaupt, das hat doch bestimmt schon mal jemand gemacht …

Die gute Nachricht ist, in vielen Fällen gibt es wirklich schon ein Hibernate Feature das Dir den Großteil der Arbeit abnimmt. Eine Annotation oder wenige Zeilen Code reichen bereits aus um:

  • Multi-Tenancy zu implementieren,

  • Datenbank-spezifische Datentypen zu unterstützen,

  • SQL-Schnipsel auf Entitäten abzubilden,

  • Die Elemente einer Assoziation in einer vorgegebenen Reihenfolge zu lesen,

  • UUIDs zu generieren und als Primärschlüssel zu verwenden,

  • Änderungen in einem Auditlog zu dokumentieren,

  • und vieles mehr.

Thorben Janssen ist freiberuflicher Trainer und Autor des Buchs „Hibernate Tips – More than 70 solutions to common Hibernate problems“. Er entwickelt seit mehr als fünfzehn Jahren Anwendungen auf Basis von Java EE und ist Mitglied der JSR 365 (Contexts and Dependency Injection for JavaTM 2.0) Expert Group. Auf seinem Blog www.thoughts-on-java.orgschreibt er mehrmals wöchentlich über Java EE und Hibernate.


Eine Veranstaltung des iJUG e.V., organisiert durch die JUG Ostfalen.



Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen