Probleme beim Einloggen

Info-Abend Gemeinwohl-Ökonomie

Mi, 19.04.2017, 19:00 (CEST)
-
Mi, 19.04.2017, 21:00 (CEST)
Anmeldeschluss: Di, 18.04.2017, 22:00 (CEST)
Friedensakademie Linz Linz, ÖsterreichIn Google Maps öffnen
In kleiner Runde erhalten Sie Informationen zur Gemeinwohl-Ökonomie und Gemeinwohl-Bilanz und können auch Fragen stellen. Voranmeldung daher unbedingt erforderlich! (ooe@gemeinwohl-oekonomie.org)

Wie würde eine Ökonomie aussehen, in der nicht das Geld, sondern das Gemeinwohl zum obersten Ziel des Wirtschaftens wird?

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist der Modellentwurf einer ethischen Wirtschaftsordnung, die für alle Menschen die gleichen Rechte, Freiheiten und Chancen vorsieht. Sie überwindet das Grundproblem der gegenwärtigen Wirtschaftsordnung - die Verwechslung von Ziel (Gemeinwohl) und Mittel (Geld). Der neue Fokus richtet sich auf die Mehrung des Gemeinwohls anstatt auf die Mehrung des Kapitals.

Unternehmerische Energie wird über die Gemeinwohl-Bilanz auf jene Grundwerte der Gesellschaft gelenkt, die auch im privaten Bereich angestrebt werden. Anstelle von Konkurrenzdenken und Profitmaximierung werden Kooperation und die Mehrung des Gemeinwohls zum Maßstab unternehmerischen Erfolgs.

Impulsvortrag und Gespräch mit Paul J. Ettl

  • Mittwoch, 19. April 2017, 19:00 Uhr
  • In der Friedensakademie Linz, 4020 Linz, Raimundstraße 17
  • Eintritt: freie Spende
  • Anmeldung  aus Platzgründen unbedingt notwendig:  Email an: ooe(at)gemeinwohl-oekonomie.org

Paul J. Ettl, MBA war 40 Jahre in der Softwareentwicklung tätig und mit seiner Firma Ettl-Software einer der ersten Pioniere, die 2011 eine Gemein-wohl-Bilanz für sein Unternehmen erstellt haben. Er ist auch Mitbe-gründer des Vereins zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie, Unternehmensberater für werte-orientiertes Wirtschaften und Leiter der Friedensakademie Linz


Wie würde eine Ökonomie aussehen, in der nicht das Geld, sondern das Gemeinwohl zum obersten Ziel des Wirtschaftens wird?

Die Gemeinwohl-Ökonomie ist der Modellentwurf einer ethischen Wirtschaftsordnung, die für alle Menschen die gleichen Rechte, Freiheiten und Chancen vorsieht. Sie überwindet das Grundproblem der gegenwärtigen Wirtschaftsordnung - die Verwechslung von Ziel (Gemeinwohl) und Mittel (Geld). Der neue Fokus richtet sich auf die Mehrung des Gemeinwohls anstatt auf die Mehrung des Kapitals.

Unternehmerische Energie wird über die Gemeinwohl-Bilanz auf jene Grundwerte der Gesellschaft gelenkt, die auch im privaten Bereich angestrebt werden. Anstelle von Konkurrenzdenken und Profitmaximierung werden Kooperation und die Mehrung des Gemeinwohls zum Maßstab unternehmerischen Erfolgs.

Impulsvortrag und Gespräch mit Paul J. Ettl

  • Mittwoch, 19. April 2017, 19:00 Uhr
  • In der Friedensakademie Linz, 4020 Linz, Raimundstraße 17
  • Eintritt: freie Spende
  • Anmeldung  aus Platzgründen unbedingt notwendig:  Email an: ooe(at)gemeinwohl-oekonomie.org

Paul J. Ettl, MBA war 40 Jahre in der Softwareentwicklung tätig und mit seiner Firma Ettl-Software einer der ersten Pioniere, die 2011 eine Gemein-wohl-Bilanz für sein Unternehmen erstellt haben. Er ist auch Mitbe-gründer des Vereins zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie, Unternehmensberater für werte-orientiertes Wirtschaften und Leiter der Friedensakademie Linz


Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen