Probleme beim Einloggen

IoT Bootcamp für Web-Entwickler und -Architekten

Do, 27.04.2017, 09:00 (CEST)
-
Do, 27.04.2017, 18:00 (CEST)
Cassini Consulting / OfficeDüsseldorf, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Der eintägige Workshop zum Internet of Things vermittelt Web-Entwicklern und -Architekten einen praxisbezogenen Einstieg in die Entwicklung von IoT-Geräten.

Egal, ob aus persönlichem oder beruflichem Interesse: Die Entwicklung von IoT-Geräten kann für professionelle Entwickler ein spannendes und neues Feld sein. Gerade im für IoT sehr relevanten Bereich der Constrained Devices sind zahlreiche typische Hürden aus der Embedded-Welt zu überwinden: Der Umgang mit begrenzten Speicher- oder Energieressourcen muss gelernt werden, die Unterstützung beispielsweise durch Betriebssysteme und Libraries ist nicht sehr stark ausgeprägt, und zahlreiche neue spezifische Standards müssen verstanden werden.

In dem eintägigen Workshop „IoT Bootcamp für Web-Entwickler und -Architekten“ vermitteln wir erfahrenen Web-Entwicklern und -Architekten die Umsetzung von IoT-Prototypen auf der Basis einfacher Chipsätze. Neben dem notwendigen Grundlagenüberblick zum Internet of Things vermitteln wir hands-on die Umsetzung von vernetzen Szenarien mit RESTful APIs und CoAP unter der Verwendung von RAML, JSON und MessagePack. Der Workshop versetzt den Web-Entwickler und -Architekten damit in die Lage, erste IoT-Demo-Cases auch in Kundensituationen eigenständig umzusetzen.

Ziele des Workshops:

  • Einführung in die Embedded-Entwicklung
  • Einführung in Binärprotokolle und binäre Datenformate für IoT-Netzwerke
  • Aufsetzen eines Protoyps mit CoAP APIs

Voraussetzungen:

  • Kenntnisse zu professioneller Web-Software-Entwicklung (bspw. Java, Python) 
  • Wissen über RESTful-Architektur-Prinzipien
  • C/C++-Kenntnisse sind nicht zwingend notwendig, aber hilfreich
  • Notebook mit Admin-Rechten (Windows, Linux, OSX/MacOS)

Technische Basis:

  • NodeMCU, ein ESP8266-basierendes Entwicklungsboard
  • Kompatibel mit der Arduino-Plattform (C, C++)
  • Grove Kit für Prototyping (Sensoren, Aktoren etc.)
  • PlatformIO als Entwicklungsumgebung

Die notwendige IoT-Hardware wird gestellt und verbleibt bei den Workshop-Teilnehmern.

Egal, ob aus persönlichem oder beruflichem Interesse: Die Entwicklung von IoT-Geräten kann für professionelle Entwickler ein spannendes und neues Feld sein. Gerade im für IoT sehr relevanten Bereich der Constrained Devices sind zahlreiche typische Hürden aus der Embedded-Welt zu überwinden: Der Umgang mit begrenzten Speicher- oder Energieressourcen muss gelernt werden, die Unterstützung beispielsweise durch Betriebssysteme und Libraries ist nicht sehr stark ausgeprägt, und zahlreiche neue spezifische Standards müssen verstanden werden.

In dem eintägigen Workshop „IoT Bootcamp für Web-Entwickler und -Architekten“ vermitteln wir erfahrenen Web-Entwicklern und -Architekten die Umsetzung von IoT-Prototypen auf der Basis einfacher Chipsätze. Neben dem notwendigen Grundlagenüberblick zum Internet of Things vermitteln wir hands-on die Umsetzung von vernetzen Szenarien mit RESTful APIs und CoAP unter der Verwendung von RAML, JSON und MessagePack. Der Workshop versetzt den Web-Entwickler und -Architekten damit in die Lage, erste IoT-Demo-Cases auch in Kundensituationen eigenständig umzusetzen.

Ziele des Workshops:

  • Einführung in die Embedded-Entwicklung
  • Einführung in Binärprotokolle und binäre Datenformate für IoT-Netzwerke
  • Aufsetzen eines Protoyps mit CoAP APIs

Voraussetzungen:

  • Kenntnisse zu professioneller Web-Software-Entwicklung (bspw. Java, Python) 
  • Wissen über RESTful-Architektur-Prinzipien
  • C/C++-Kenntnisse sind nicht zwingend notwendig, aber hilfreich
  • Notebook mit Admin-Rechten (Windows, Linux, OSX/MacOS)

Technische Basis:

  • NodeMCU, ein ESP8266-basierendes Entwicklungsboard
  • Kompatibel mit der Arduino-Plattform (C, C++)
  • Grove Kit für Prototyping (Sensoren, Aktoren etc.)
  • PlatformIO als Entwicklungsumgebung

Die notwendige IoT-Hardware wird gestellt und verbleibt bei den Workshop-Teilnehmern.

Programm

Der Workshop „IoT Bootcamp für Web-Entwickler und -Architekten“ besteht aus vier Teilen, in deren Verlauf die notwendigen Inhalte vermittelt werden. Parallel wird ein einfacher IoT Use-Case umgesetzt, sodass die Methoden gleich zusammen ausprobiert und verinnerlicht werden können.

Teil 1: PlatformIO als Entwicklungsumgebungen für IoT

  • Installation von/Einführung in PlatformIO
  • Nutzung der Kommandozeile und IDE
  • Compilieren und Flashen von Geräten
  • Nutzung von Bibliotheken

Teil 2: Einführung in die Arduino-Plattform 

  • Code Struktur (setup, loop, libraries)
  • General Purpose I/O
  • Beispiele und Übungen

Teil 3: IoT-Prototyping

  • Einführung in das Grove Kit zum Prototyping
  • Beispiele für Sensoren und Aktoren
  • Nutzung von Grove Bibliotheken
  • Übungen

Teil 4: Einführung in Slyft

  • Design von APIs anhand von Schemata
  • Einführung in RAML und JSON-Schema
  • Nutzung von Slyft
  • Aufbau eines Prototyps mit eigener CoAP-fähiger API

Der Workshop ist auf 8 Personen beschränkt.

Referentenprofil: Andreas Schmidt ist als Berater bei der Cassini AG in Düsseldorf tätig und blickt mittlerweile auf 17 Jahre in Projekten jeder Größenordnung zurück. Neben Themen wie DevOps und Infracoding freut er sich, seine C-Kenntnisse in Embedded-Projekten nutzen zu können. Im Umfeld von IoT interessiert er sich für Netzwerkthemen, Interoperabilität und Sicherheit.

Kommentare zum Event
2 Kommentare gibt es bereits.
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen