Probleme beim Einloggen
Fr, 09.12.2016, 10:00 (CET)
-
Fr, 09.12.2016, 11:00 (CET)
Anmeldeschluss: Fr, 09.12.2016, 09:00 (CET)
Online-Event
Freie Plätze: 14
Mit Watson von Lean Production zur Smart Factory

Jetzt anmelden

Lohnt sich Industrie 4.0 nur für die Big Player auf der Welt? Mitnichten! Sie können sich jedoch die Erfahrungen dieser zunutze machen. Sehen Sie an 2 Beispielen, wie Sie selbst bei 100% optimierten Produktions-Prozessen noch Verbesserungen erzielen.

Wie hängen kognitive Services, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge zusammen? Die Watson-Experten Ellias El Tahiri und Florian Bentele verlassen in diesem Live-Webcast theoretische Pfade. Sie schlagen die Brücke von zwei Case-Studies hin zu konkreten Anwendungs-Fällen, die Mittelständler selbst umsetzen können.

Melden Sie sich an und starten Sie nach dem 09.12. (10.00 Uhr) mit IoT in Ihrem Unternehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Jetzt anmelden

Jetzt anmelden

Lohnt sich Industrie 4.0 nur für die Big Player auf der Welt? Mitnichten! Sie können sich jedoch die Erfahrungen dieser zunutze machen. Sehen Sie an 2 Beispielen, wie Sie selbst bei 100% optimierten Produktions-Prozessen noch Verbesserungen erzielen.

Wie hängen kognitive Services, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge zusammen? Die Watson-Experten Ellias El Tahiri und Florian Bentele verlassen in diesem Live-Webcast theoretische Pfade. Sie schlagen die Brücke von zwei Case-Studies hin zu konkreten Anwendungs-Fällen, die Mittelständler selbst umsetzen können.

Melden Sie sich an und starten Sie nach dem 09.12. (10.00 Uhr) mit IoT in Ihrem Unternehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Jetzt anmelden

Programm

  1. Beispiel John Deere: der Traktorenhersteller hatte seine Produktion mit dem Lean-Ansatz zu fast 100% optimiert. Der nächste logische (Entwicklungs-)Schritt war die Smart Factory. Auf dieser Grundlage waren flexible Weiterentwicklungen möglich:

    1. Wie ein Foto eine kaputte Maschine wieder zum Laufen bringt.

    2. RFID den Mitarbeiter lästige Routine-Aufgaben abnimmt.

  2. Beispiel Daimler: das Konsumentenverhalten junger Menschen ändert sich: weg vom Besitz. Die Idee mit Car2Go einen Car-Sharing-Dienst aufzubauen war nicht bahnbrechend. Das war die Strategie, die Daten der Autos, Kunden und Dienstleitungen zusammenzuführen. Die daraus resultierenden Erkenntnisse wurden in neue Services, optimierte Strukturen oder ein besseres Kundenerlebnis gewandelt.

  3. Wie können SIE diese Beispiele gewinnbringend in IHR Unternehmen einbringen? Hierzu geben die Referenten konkrete Handlungsempfehlungen, die jede Firma anwenden kann.


Kommentare zum Event
1 Kommentare gibt es bereits.
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen