Problems logging in

Die Kraft aus den Familiengeschichten der Kriegsenkel

Wed, 12 Dec 2018, 05:30 PM (CET)
-
Wed, 12 Dec 2018, 09:00 PM (CET)
Registration deadline: Mon, 10 Dec 2018, 12:00 PM (CET)
Seminarraum edufamily®Winterthur, SwitzerlandOpen in Google Maps
Available seats: 16
Manchmal gibt es Traumatisierungen, die von einer Generation zur anderen weiter gegeben werden. Ingrid Meyer-Legrand wird aufzeigen, wie man aus solchen Familiengeschichten Ressourcen entdeckt.
Kriegsenkel haben eine ganz besondere Lebensgeschichte. Sie sind im langen Schatten des Nationalsozialismus aufgewachsen. Sie sind von Menschen erzogen worden, die als Kinder vom NS zugerichtet, die häufig verfolgt und vom Krieg, der Flucht und Vertreibung traumatisiert worden sind. 

Welche Auswirkungen hat das Aufwachsen bei kriegstraumatisierten Eltern auf die Kriegsenkel? Was wurde transgenerationell weiter vererbt? Was passiert, wenn Kinder nicht Kinder sein können, weil ihre Eltern „hilflos“ sind? Und was könnte das Gefühl, immer noch auf der Flucht und im eigenen Leben nicht angekommen zu sein, damit zu tun haben? 

In diesem Workshop möchten wir Sie einladen, diese Erfahrungen noch einmal anzuschauen und ganz neu zu befragen: 

Welche leidvollen biografischen Erfahrungen haben Sie gemacht und was haben Sie daraus lernen können? 
Welche einzigartigen Kompetenzen konnten Sie aufgrund Ihrer besonderen Lebensgeschichte entwickeln? 
Sie werden überrascht sein, wie viel Kraft in Ihren Geschichten steckt. 

Datum: 12.12.2018
Zeit: 17.30 - 21.00 Uhr
Wo: Seminarraum edufamily®, Schützenstrasse 32, Winterthur
Kosten: 147 CHF (inkl. MwST)
Workshopleiterin: Ingrid Meyer-Legrand
Veranstalterin: Christelle Schläpfer (edufamily®)
Anmeldung bis 10.12.2018 direkt bei Ingrid Meyer-Legrand: mailto@meyer-legrand.eu


Ingrid Meyer-Legrand lebt und arbeitet in Berlin und Brüssel in eigener Praxis als Therapeutin, Coach und Supervisorin. Sie ist Autorin von "Die Kraft der Kriegsenkel - Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen!" (Europa Verlag 2016) Außerdem ist sie Hochschuldozentin in Berlin. 
mailto@meyer-legrand.eu / www.meyer-legrand.eu
Weniger anzeigen



Kriegsenkel haben eine ganz besondere Lebensgeschichte. Sie sind im langen Schatten des Nationalsozialismus aufgewachsen. Sie sind von Menschen erzogen worden, die als Kinder vom NS zugerichtet, die häufig verfolgt und vom Krieg, der Flucht und Vertreibung traumatisiert worden sind. 

Welche Auswirkungen hat das Aufwachsen bei kriegstraumatisierten Eltern auf die Kriegsenkel? Was wurde transgenerationell weiter vererbt? Was passiert, wenn Kinder nicht Kinder sein können, weil ihre Eltern „hilflos“ sind? Und was könnte das Gefühl, immer noch auf der Flucht und im eigenen Leben nicht angekommen zu sein, damit zu tun haben? 

In diesem Workshop möchten wir Sie einladen, diese Erfahrungen noch einmal anzuschauen und ganz neu zu befragen: 

Welche leidvollen biografischen Erfahrungen haben Sie gemacht und was haben Sie daraus lernen können? 
Welche einzigartigen Kompetenzen konnten Sie aufgrund Ihrer besonderen Lebensgeschichte entwickeln? 
Sie werden überrascht sein, wie viel Kraft in Ihren Geschichten steckt. 

Datum: 12.12.2018
Zeit: 17.30 - 21.00 Uhr
Wo: Seminarraum edufamily®, Schützenstrasse 32, Winterthur
Kosten: 147 CHF (inkl. MwST)
Workshopleiterin: Ingrid Meyer-Legrand
Veranstalterin: Christelle Schläpfer (edufamily®)
Anmeldung bis 10.12.2018 direkt bei Ingrid Meyer-Legrand: mailto@meyer-legrand.eu


Ingrid Meyer-Legrand lebt und arbeitet in Berlin und Brüssel in eigener Praxis als Therapeutin, Coach und Supervisorin. Sie ist Autorin von "Die Kraft der Kriegsenkel - Wie Kriegsenkel heute ihr biografisches Erbe erkennen und nutzen!" (Europa Verlag 2016) Außerdem ist sie Hochschuldozentin in Berlin. 
mailto@meyer-legrand.eu / www.meyer-legrand.eu
Weniger anzeigen