Problems logging in

Langsam wird’s was – bessere Projektentscheidungen treffen

Thu, 07 Mar 2019, 06:00 PM (CET)
-
Thu, 07 Mar 2019, 08:00 PM (CET)
Registration deadline: Sun, 03 Mar 2019, 06:00 PM (CET)
Webit! Gesellschaft für neue Medien GmbHDresden, GermanyOpen in Google Maps
Available seats: 8
Interaktiver Workshop zum praktischen Erproben konkreter „Denkwerkzeuge“

Langsam wird’s was – bessere Projektentscheidungen treffen

Wirtschaftsnobelpreisträger und Bestsellerautor Daniel Kahneman („Schnelles Denken, langsames Denken“) hat bewiesen, dass unser normaler Denkmodus – das schnelle Denken – nur in Situationen absoluter Routine fehlerfrei funktioniert. Projekte sind jedoch für die meisten Menschen das Gegenteil von absoluter Routine. Denn Projekte sind besondere Gebilde zur Bewältigung besonderer Herausforderungen. Zu diesem Zweck bringen sie Menschen zusammen, die sonst so nicht zusammenarbeiten. Die gute Nachricht lautet, dass gerade eine solche Gruppe das Potenzial hat, die unerwünschten Effekte von „schnellem Denken“ zu erkennen und zu überwinden. An dieser Stelle setzt dieser Workshop an. Er vermittelt Prinzipien und Techniken, die helfen, zu besseren Entscheidungen zu führen – nicht nur, aber insbesondere in interdisziplinären Projektteams. Erreicht wird dies durch bewusst eingesetztes „langsames Denken“ und das Verfahren einer „unaufgeregten Informationsanalyse“. Im Mittelpunkt des interaktiven Workshops steht das praktische Erproben konkreter „Denkwerkzeuge“.

 

Die Referenten

Karen Schmidt ist Beraterin und Coach für besonders herausfordernde Projekte. In den letzten 20 Jahren hat sie über 40 komplexe, meist internationale Projekte aus unterschiedlichen Management- und Beratungsrollen heraus geführt oder begleitet. Ihre Mission ist es, Menschen dabei zu unterstützen, mit Courage, Vertrauen und Kreativität gemeinsam Großes zu bewegen.

Prof. Dr. Frank Habermann ist Professor für Betriebswirtschaftslehre. Nach einer jugendlichen Fußballkarriere und späterer Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz war er viele Jahre als Berater und Manager tätig. In dieser Zeit leitete und begleitete Frank Habermann über 50 Projekte in mehr als 20 Ländern.

Im Duo sind sie Autoren richtungsweisender Management-Bücher, Initiatoren der Projektgemeinschaft „Over the Fence“, die Urheber eines
Project Canvas sowie des „Manifests für langsames Denken in Projekten“. Ihr jüngstes Buch „Over the Fence – Projekte neu entdecken ...“ gilt als Aufruf für ein neues, dem Menschen zugewandtes Projektmanagement.

 

Im Anschluss an die Vorträge besteht - wie gewohnt - noch die Gelegenheit zur Diskussion und zum Networking.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl möchten wir Sie jedoch parallel um eine Teilnahmemeldung bis zum 03.03.2019 über die Website der GPM oder der PMI bitten:

·        GPM   https://www.gpm-ipma.de/ueber_uns/regionen/dresden.html oder

·        PMI®  https://www.pmi-berlin.org/events/ansicht/events-uebersicht/79

 

PMI-Teilnehmer erhalten 2 PDU für den Besuch der Veranstaltung. GPM-Teilnehmer können sich die Veranstaltung im Rahmen einer Zertifizierung als Weiterbildung anerkennen lassen.


Mit Ihrer Teilnahme bitten wir Sie höflich um Einwilligung, dass wir Bildaufnahmen vom Event des PMI® Berlin/ Brandenburg Chapter e. V. und der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. sowie durch Kooperationspartner der jeweiligen Veranstaltung veröffentlichen dürfen.

Sofern Sie Bedenken haben, bitten wir Sie sich für die Anmeldung beim Team der Regionalgruppe Dresden zu melden. Vielen Dank.


Ihre Projektmanagement-Regionalgruppen Dresden.

Langsam wird’s was – bessere Projektentscheidungen treffen

Wirtschaftsnobelpreisträger und Bestsellerautor Daniel Kahneman („Schnelles Denken, langsames Denken“) hat bewiesen, dass unser normaler Denkmodus – das schnelle Denken – nur in Situationen absoluter Routine fehlerfrei funktioniert. Projekte sind jedoch für die meisten Menschen das Gegenteil von absoluter Routine. Denn Projekte sind besondere Gebilde zur Bewältigung besonderer Herausforderungen. Zu diesem Zweck bringen sie Menschen zusammen, die sonst so nicht zusammenarbeiten. Die gute Nachricht lautet, dass gerade eine solche Gruppe das Potenzial hat, die unerwünschten Effekte von „schnellem Denken“ zu erkennen und zu überwinden. An dieser Stelle setzt dieser Workshop an. Er vermittelt Prinzipien und Techniken, die helfen, zu besseren Entscheidungen zu führen – nicht nur, aber insbesondere in interdisziplinären Projektteams. Erreicht wird dies durch bewusst eingesetztes „langsames Denken“ und das Verfahren einer „unaufgeregten Informationsanalyse“. Im Mittelpunkt des interaktiven Workshops steht das praktische Erproben konkreter „Denkwerkzeuge“.

 

Die Referenten

Karen Schmidt ist Beraterin und Coach für besonders herausfordernde Projekte. In den letzten 20 Jahren hat sie über 40 komplexe, meist internationale Projekte aus unterschiedlichen Management- und Beratungsrollen heraus geführt oder begleitet. Ihre Mission ist es, Menschen dabei zu unterstützen, mit Courage, Vertrauen und Kreativität gemeinsam Großes zu bewegen.

Prof. Dr. Frank Habermann ist Professor für Betriebswirtschaftslehre. Nach einer jugendlichen Fußballkarriere und späterer Promotion am Institut für Wirtschaftsinformatik im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz war er viele Jahre als Berater und Manager tätig. In dieser Zeit leitete und begleitete Frank Habermann über 50 Projekte in mehr als 20 Ländern.

Im Duo sind sie Autoren richtungsweisender Management-Bücher, Initiatoren der Projektgemeinschaft „Over the Fence“, die Urheber eines
Project Canvas sowie des „Manifests für langsames Denken in Projekten“. Ihr jüngstes Buch „Over the Fence – Projekte neu entdecken ...“ gilt als Aufruf für ein neues, dem Menschen zugewandtes Projektmanagement.

 

Im Anschluss an die Vorträge besteht - wie gewohnt - noch die Gelegenheit zur Diskussion und zum Networking.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl möchten wir Sie jedoch parallel um eine Teilnahmemeldung bis zum 03.03.2019 über die Website der GPM oder der PMI bitten:

·        GPM   https://www.gpm-ipma.de/ueber_uns/regionen/dresden.html oder

·        PMI®  https://www.pmi-berlin.org/events/ansicht/events-uebersicht/79

 

PMI-Teilnehmer erhalten 2 PDU für den Besuch der Veranstaltung. GPM-Teilnehmer können sich die Veranstaltung im Rahmen einer Zertifizierung als Weiterbildung anerkennen lassen.


Mit Ihrer Teilnahme bitten wir Sie höflich um Einwilligung, dass wir Bildaufnahmen vom Event des PMI® Berlin/ Brandenburg Chapter e. V. und der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. sowie durch Kooperationspartner der jeweiligen Veranstaltung veröffentlichen dürfen.

Sofern Sie Bedenken haben, bitten wir Sie sich für die Anmeldung beim Team der Regionalgruppe Dresden zu melden. Vielen Dank.


Ihre Projektmanagement-Regionalgruppen Dresden.