Probleme beim Einloggen

Olle Kamellen. Der 20. Roundtable zum History Marketing

Mo, 10.09.2018, 18:00 (CEST)
-
Mo, 10.09.2018 (CEST)
"Lokal K", Wikimedia Deutschland e.V.Köln-Ehrenfeld, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Freie Plätze: 12
"Wo bringt man ein globales, extrem breit aufgestelltes Unternehmen auf den Punkt?
Die Freudenberg Technologiegruppe erzählt ihre Geschichte in einer Ausstellung"
Ein Informations- und Diskussionsabend mit Achim Korres
(Unternehmenshistoriker bei Freudenberg & Co. KG, Weinheim)

Was haben der "Vileda Wischmop" und der Dichtungsklassiker "Simmerring" gemeinsam? Beide stammen aus dem Hause Freudenberg – genauso wie Vliesstoffe für Luftfilter und Kleidungsstücke, medizinische Implantate oder Trennmittel für Gummibärchen. 1849 gründete Carl Johann Freudenberg seine Firma im kurpfälzischen Weinheim als Gerberei. Mit dem "Simmerring" beginnt 1932 die Diversifizierung. Heute ist Freudenberg ein globales Technologieunternehmen mit Produkten und Services für 30 Märkte und Tausende von Anwendungen.

Seit 2011 präsentiert Freudenberg seine Geschichte in einer neuen Unternehmensausstellung. Sie ist der beste Ort, um das Unternehmen als Ganzes kennenzulernen, sagt der Unternehmenshistoriker Achim Korres. Er und seine Kollegen führen jährlich etwa 1300 Kunden und Mitarbeiter durch die vielfältigen Installationen und Produkte. Wie die Unternehmensausstellung konzipiert ist und warum sie die Besucher überzeugt, berichtet Achim Korres uns am 10. September 2018 in Köln.

++++++++++

Ablauf
:

Wir treffen uns am 10. September 2018 um 18:00 Uhr im "Lokal K", Wikimedia Deutschland e.V., Hackländerstraße 2, 50825 Köln-Ehrenfeld.

Zunächst hält Achim Korres ein Impulsreferat, anschließend wird diskutiert. Gegen 20.00 Uhr wechseln wir zum gemütlichen Essen, Trinken und Weiterdiskutieren in ein nahegelegenes Lokal. Dort zahlt jede/r seine Rechnung selbst.

Bitte geben Sie gleich bei der Anmeldung (als Kommentar ganz unten auf der Event-Seite) an, ob Sie noch mit ins Lokal gehen.

Nicht-Xing-Mitglieder melden sich bitte über post@stefanie-puetz.de an.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Notfallnummer: 0170 / 218 65 60

++++++++

Anfahrt:

Wegen Parkplatzmangel empfiehlt es sich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Die nächste KVB-Haltestelle ist:

  • Leyendeckerstraße (Linie 3 und 4)

Der nächste DB-Bahnhof ist:
  • Köln-Ehrenfeld
Von dort kann man das "Lokal K" in etwa 15 Minuten zu Fuß erreichen. Oder man steigt in die U-Bahn und fährt eine Station bis zur Leyendeckerstraße.


Wer mit dem Auto kommt, parkt am besten im "City-Parkhaus Ehrenfeld". Es liegt am Ende der Herbrandstraße, quasi neben den Bahngleisen und dem Kino Cinenova:
https://www.openstreetmap.org/#map=18/50.95157/6.91306

Von dort aus ist es ein kleiner Spaziergang zur Hackländerstraße: Die Herbrandstraße zurückgehen, links in die Venloer Straße, zweite rechts in die Leyendeckerstraße, erste links in die Marienstraße, und auf der ersten Ecke rechts ist das Lokal K.


Diesen Weg gehen wir nach dem Vortrag alle gemeinsam in die entgegengesetzte Richtung, weil wir im Cinenova-Restaurant essen werden.

++++++++

Über den Roundtable "Olle Kamellen":

Die Idee zu "Olle Kamellen" ist in der Xing-Gruppe "History Marketing" entstanden.

Der Roundtable wird alle drei bis vier Monate aufgestellt und bietet Platz für nette Menschen und rege Diskussionen. Eingeladen sind alle Neugierigen, die sich für Geschichte und Kommunikation interessieren. Infos über alle Veranstaltungen hier: http://stefanie-puetz.de/olle-kamellen.html.

Rheinische Grüße!

Stefanie Pütz








"Wo bringt man ein globales, extrem breit aufgestelltes Unternehmen auf den Punkt?
Die Freudenberg Technologiegruppe erzählt ihre Geschichte in einer Ausstellung"
Ein Informations- und Diskussionsabend mit Achim Korres
(Unternehmenshistoriker bei Freudenberg & Co. KG, Weinheim)

Was haben der "Vileda Wischmop" und der Dichtungsklassiker "Simmerring" gemeinsam? Beide stammen aus dem Hause Freudenberg – genauso wie Vliesstoffe für Luftfilter und Kleidungsstücke, medizinische Implantate oder Trennmittel für Gummibärchen. 1849 gründete Carl Johann Freudenberg seine Firma im kurpfälzischen Weinheim als Gerberei. Mit dem "Simmerring" beginnt 1932 die Diversifizierung. Heute ist Freudenberg ein globales Technologieunternehmen mit Produkten und Services für 30 Märkte und Tausende von Anwendungen.

Seit 2011 präsentiert Freudenberg seine Geschichte in einer neuen Unternehmensausstellung. Sie ist der beste Ort, um das Unternehmen als Ganzes kennenzulernen, sagt der Unternehmenshistoriker Achim Korres. Er und seine Kollegen führen jährlich etwa 1300 Kunden und Mitarbeiter durch die vielfältigen Installationen und Produkte. Wie die Unternehmensausstellung konzipiert ist und warum sie die Besucher überzeugt, berichtet Achim Korres uns am 10. September 2018 in Köln.

++++++++++

Ablauf
:

Wir treffen uns am 10. September 2018 um 18:00 Uhr im "Lokal K", Wikimedia Deutschland e.V., Hackländerstraße 2, 50825 Köln-Ehrenfeld.

Zunächst hält Achim Korres ein Impulsreferat, anschließend wird diskutiert. Gegen 20.00 Uhr wechseln wir zum gemütlichen Essen, Trinken und Weiterdiskutieren in ein nahegelegenes Lokal. Dort zahlt jede/r seine Rechnung selbst.

Bitte geben Sie gleich bei der Anmeldung (als Kommentar ganz unten auf der Event-Seite) an, ob Sie noch mit ins Lokal gehen.

Nicht-Xing-Mitglieder melden sich bitte über post@stefanie-puetz.de an.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Notfallnummer: 0170 / 218 65 60

++++++++

Anfahrt:

Wegen Parkplatzmangel empfiehlt es sich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Die nächste KVB-Haltestelle ist:

  • Leyendeckerstraße (Linie 3 und 4)

Der nächste DB-Bahnhof ist:
  • Köln-Ehrenfeld
Von dort kann man das "Lokal K" in etwa 15 Minuten zu Fuß erreichen. Oder man steigt in die U-Bahn und fährt eine Station bis zur Leyendeckerstraße.


Wer mit dem Auto kommt, parkt am besten im "City-Parkhaus Ehrenfeld". Es liegt am Ende der Herbrandstraße, quasi neben den Bahngleisen und dem Kino Cinenova:
https://www.openstreetmap.org/#map=18/50.95157/6.91306

Von dort aus ist es ein kleiner Spaziergang zur Hackländerstraße: Die Herbrandstraße zurückgehen, links in die Venloer Straße, zweite rechts in die Leyendeckerstraße, erste links in die Marienstraße, und auf der ersten Ecke rechts ist das Lokal K.


Diesen Weg gehen wir nach dem Vortrag alle gemeinsam in die entgegengesetzte Richtung, weil wir im Cinenova-Restaurant essen werden.

++++++++

Über den Roundtable "Olle Kamellen":

Die Idee zu "Olle Kamellen" ist in der Xing-Gruppe "History Marketing" entstanden.

Der Roundtable wird alle drei bis vier Monate aufgestellt und bietet Platz für nette Menschen und rege Diskussionen. Eingeladen sind alle Neugierigen, die sich für Geschichte und Kommunikation interessieren. Infos über alle Veranstaltungen hier: http://stefanie-puetz.de/olle-kamellen.html.

Rheinische Grüße!

Stefanie Pütz








Kommentare zum Event
3 Kommentare gibt es bereits.
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen