Probleme beim Einloggen

Produktions-Prozess-Kostenrechnung

Mi, 25.04.2018 (CEST)
-
Do, 26.04.2018 (CEST)
GKCLandshut, DeutschlandIn Google Maps öffnen
Lernen Sie die Besonderheiten der Milchwirtschaftlichen Kosten- und Leistungsrechnung kennen.

Einführung

Eine stetig zunehmende Artikelvielfalt und die damit verbundene Kleinchargenproblematik in der Lebensmittel-branche, stellen besondere Anforderungen an ein Kosten- und Leistungsrechnungssystem. Ihre Ergebnisse daraus bilden wichtige Grundlage für unternehmerische Entscheidungen.

Als wirksames Element zur Schaffung von Transparenz sowie zur Beurteilung der immer komplexer werdenden Strukturen hat sich die speziell auf Produktionsverfahren ausgerichtete Prozesskostenrechnung bewährt.

Wie Sie ein solches Kostenrechnungssystem effektiv aufbauen, effizient einsetzen und damit auch Modell- und Simulationsrechnungen durchführen können, erfahren Sie bei diesem Seminar.

Inhalte:

  • Kaufmännische Systeme, deren Aufgabe sowie deren Wirkung auf die Kostenrechnung
  • Kontenrahmen und Kostenarten
  • Kostenstellenplan und Systematik der Hilfs- und Hauptkostenstellen
  • Behandlung der Dimensionen Plan/Soll/Ist und Schaffung einer Vergleichbarkeit dieser an den Beispielen Personalpool und Rohstoffbewertung
  • Kostenträgerrechnung für Halbfabrikate sowie Kuppelprodukte und Fertigprodukte
  • Modell-/ "Was-wäre-wenn"-Rechnung am Beispiel der Einführung einer neuen Abfülllinie

Ziele:

  • Sie kennen die Grundzüge der Kostenrechnung und deren betriebliche Grundlagen
  • Sie lernen die Vorteile und Möglichkeiten Prozesskostenrechnung kennen
  • Sie können Prozesse definieren, formulieren und die erforderlichen Basisdaten erheben
  • Sie erkennen, wie Sie Kleinchargen sicherer beurteilen und kalkulieren können
  • Sie erfahren, wie Sie die Simulations- und "Was-wäre-wenn"-Rechnung durchführen

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Controller, betriebswirtschaftliche Abteilung, interessierte kaufmännische Leitung und Geschäftsführer, Kostenverantwortliche in der Produktion.

Seminargebühr: auf Anfrage

Termin: 20. – 21. Juni 2018

Ort: Landshut

Umfang: 2 Tage

Referent: Michael Kielwein

Für regelmäßige Informationen über unser Seminarprogramm registrieren Sie sich auf unserer Homepage für unseren Newsletter:
http://www.gkc.eu/de/Newsletter.html


Einführung

Eine stetig zunehmende Artikelvielfalt und die damit verbundene Kleinchargenproblematik in der Lebensmittel-branche, stellen besondere Anforderungen an ein Kosten- und Leistungsrechnungssystem. Ihre Ergebnisse daraus bilden wichtige Grundlage für unternehmerische Entscheidungen.

Als wirksames Element zur Schaffung von Transparenz sowie zur Beurteilung der immer komplexer werdenden Strukturen hat sich die speziell auf Produktionsverfahren ausgerichtete Prozesskostenrechnung bewährt.

Wie Sie ein solches Kostenrechnungssystem effektiv aufbauen, effizient einsetzen und damit auch Modell- und Simulationsrechnungen durchführen können, erfahren Sie bei diesem Seminar.

Inhalte:

  • Kaufmännische Systeme, deren Aufgabe sowie deren Wirkung auf die Kostenrechnung
  • Kontenrahmen und Kostenarten
  • Kostenstellenplan und Systematik der Hilfs- und Hauptkostenstellen
  • Behandlung der Dimensionen Plan/Soll/Ist und Schaffung einer Vergleichbarkeit dieser an den Beispielen Personalpool und Rohstoffbewertung
  • Kostenträgerrechnung für Halbfabrikate sowie Kuppelprodukte und Fertigprodukte
  • Modell-/ "Was-wäre-wenn"-Rechnung am Beispiel der Einführung einer neuen Abfülllinie

Ziele:

  • Sie kennen die Grundzüge der Kostenrechnung und deren betriebliche Grundlagen
  • Sie lernen die Vorteile und Möglichkeiten Prozesskostenrechnung kennen
  • Sie können Prozesse definieren, formulieren und die erforderlichen Basisdaten erheben
  • Sie erkennen, wie Sie Kleinchargen sicherer beurteilen und kalkulieren können
  • Sie erfahren, wie Sie die Simulations- und "Was-wäre-wenn"-Rechnung durchführen

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Controller, betriebswirtschaftliche Abteilung, interessierte kaufmännische Leitung und Geschäftsführer, Kostenverantwortliche in der Produktion.

Seminargebühr: auf Anfrage

Termin: 20. – 21. Juni 2018

Ort: Landshut

Umfang: 2 Tage

Referent: Michael Kielwein

Für regelmäßige Informationen über unser Seminarprogramm registrieren Sie sich auf unserer Homepage für unseren Newsletter:
http://www.gkc.eu/de/Newsletter.html


Kommentare zum Event
Bitte einloggen oder registrieren, um an der Diskussion teilzunehmen